Anime Movie Review: Persona 3 -Spring of Birth-

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Anime Movie Review: Persona 3 -Spring of Birth-"

Kommentar verfassen

trackback

[…] der weibliche Protagonist, Shinjiro, Fuuka. Den Inhalt des Spiels lest ihr am Besten in dem Beitrag von Fuma nach. Das Spiel hat mir auf Anhieb sehr gut gefallen. Ich finde den Ablauf einfach genial. Die […]

trackback

[…] der weibliche Protagonist, Shinjiro, Fuuka. Den Inhalt des Spiels lest ihr am Besten in dem Beitrag von Fuma nach. Das Spiel hat mir auf Anhieb sehr gut gefallen. Ich finde den Ablauf einfach genial. Die […]

fawi10
Yay Persona *- * freu mich schon unheimlich auf Teil 5 der im Februar rauskommt da die Personaspiele wirklich eine 1A Vorzeigereihe ist wie ein gutes RPG auszusehen hat :3 Zur Review : Puuh bin anscheinend nicht der Einzige bei dem nach 2/3 des Spiels eher die Luft raus war wobei die Story doch nochmal deutlich spannender wird und die Thematik Persona 4 eigentlich schlägt… hmm keine Ahnung irgendwas fehlt.. Vlt schadet die Streckung durch das (Turm)Farmen der Story ( den Eindruck hatte ich zumindest) Soweit du den Anfang beschrieben hast hört es sich meiner Meinung nach wie eine 1A Umsetzung des Spieles an bis auf den Krankenhausaufenthalt ( nachdem Makoto ohnmächtig wird). Bilde mir ein er wacht in seinem Raum auf aber habs zuletzt 2012 auf der PSP gespielt. Das sie Pharos so darstellen als wärs einfach das er einfach so da ist… weis nicht was ich davon halten soll :D Einerseits antwortet man im Game ja selbst und das hat ne ganz andere Wirkung aber hoffe der Charakter an sich geht nicht zu weit unter ( gut anfangs wars eben seltsam das er ab und zu aufgetaucht ist und man hats nicht unbedingt hinterfragt aber er wird später… Read more »
wpDiscuz
%d Bloggern gefällt das: