Anime Review: Divine Gate Volume 1

Mia

Mia

Hallo ihr lieben. Mein Name ist Mia und ich bin 25 Jahre alt. Ich liebe Animes und Mangas über alles, bin aber auch ein absoluter Film- und Serienjunkie oder lasse meinen Abend auch gerne mit zocken ausklingen und habe auch nichts gegen ein gutes Buch am Wochenende.

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Anime Review: Divine Gate Volume 1"

Kommentar verfassen

madworldofthehellspawn
Wie meine Vorrednerin muß ich ebenfalls eurer Annahme wiedersprechen. Die schlechten Wertungen werden wohl eher von den Leuten kommen, die den Anime durchgehalten haben. Was so schön solide anfing entwickelte sich zu einen kleinen Storydesaster. Es ist zwar nicht ganz so schlimm wie bei Big Order, doch merkt man das es dem Anime extrem an Zeit fehlt und alles nur noch wie ein Flickwerk wirkt. Ganz besonders merkt man dies an einen essentiellen Punkt in der Story der plötzlich eintritt und bei dem man sich fragt „Wie jetzt? Einfach so?“. Hinzu kommt ein viel zu großer Cast, der vielleicht die… Read more »
Lena von Awkward Dangos
Huhu ihr beiden, ich wusste noch gar nicht, dass der Anime es nach De geschafft hat :O Habe ihn damals verfolgt, als er lief. Mir gefielen die Charaktere und ihre Fähigkeiten auch sehr gut, ebenfalls die Drama- und Psycho-Elemente sowie die Hintergrundgeschichten. Was die Vermutung angeht, dass sich viele am Anfang nicht auf den Anime einlassen können und er deshalb so unterschiedliche Bewertungen hat, muss ich da aber eher widersprechen. Der Anime entwickelt sich zunächst sehr gut und wird immer besser, nimmt dann zur Mitte hin aber deutlich an Spannung ab. Die Qualität der Story nimmt in meinen Augen stark… Read more »
wpDiscuz
%d Bloggern gefällt das: