Film Review: Ralph reichts

Mia

Mia

Hallo ihr lieben. Mein Name ist Mia und ich bin 25 Jahre alt. Ich liebe Animes und Mangas über alles, bin aber auch ein absoluter Film- und Serienjunkie oder lasse meinen Abend auch gerne mit zocken ausklingen und habe auch nichts gegen ein gutes Buch am Wochenende.

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Film Review: Ralph reichts"

Kommentar verfassen

trackback

[…] Ralph & Vanellope […]

Shirisu

Muss ich mir demnächst auch mal angucken, bisher iwie nie geschafft, aber steht auf meiner Liste weit oben :D

Thomäs (@ThomasThePommes)
Mhh ich fand den Film damals leider auch nicht sonderlich gut obwohl ich mich darauf gefreut hatte. Im Prinzip ist der Ansatz, einen Videospielbösewicht zu zeigen der es satt hat immer zu verlieren ganz nett. Es gab auch einen Shakes und Fiddget Comic zu dem Thema der ganz cool war. Das Problem: Der Film bewegt sich auf einem Level wo er einfach nicht weis wem er gefallen will. Entweder er will ein Familienfilm sein, dafür ist er aber zu Actionreich und ein wenig zu nerdig. Für die wirklichen Nerds ist er hingegen zu oberflächlich und zu wenig nerdig. Ein guter… Read more »
phayla

In dem Film war ich auch drin, als er im Kino lief.
Es ist finde ich mal eine etwas andere Sicht auf Spiele und wirklich unterhaltsam umgesetzt, deswegen hat mir der Film damals ebenfalls sehr gefallen und vieles habe ich sogar jetzt noch in Erinnerung.
Der Film ist auf jeden Fall empfehlenswert, egal ob für Gamer oder Familien. :)

wpDiscuz
%d Bloggern gefällt das: