Unser Fazit zur Anime Spring Season 2017

House of Animanga

House of Animanga

Wir möchten gerne unsere Hobbys mit euch teilen, mit viel Herz und Leidenschaft. Wir haben große Sammlungen, zwei süße Katzen, schreiben Reviews, Looten gerne und lassen euch teilhaben an allem, was wir lieben. Wir wünschen euch viel Spaß beim lesen und durchstöbern. Herzliche Grüße Fuma & Mia

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Unser Fazit zur Anime Spring Season 2017"

Kommentar verfassen

Cari Fenegan
Heya, hier, wie auf Twitter versprochen, mein Kommentar Ich muss sagen, dass ich von der Season echt enttäuscht war. Normalerweise schaffe ich es nicht, neben dem RL auch noch bei den meisten TV-Serien auf dem neusten Stand zu bleiben. Das ist mir hier jetzt leider schon zum zweiten Mal passiert (die Winter Season fand ich jetzt auch nicht so toll…). Zu den von euch hier erwähnten Serien: Grimoire of Zero hab ich mir erst gar nicht angeschaut, da die Story für mich zu flach war. Und seine Zeit muss man ja auch für die guten aufheben, oder? Love Tyrant habe ich mir zunächst auch angeschaut, hat es bei mir aber auch nicht über die zweite Folge hinausgeschafft. Ich kann Mia total zustimmen, dass die Umsetzung sowas von … war. Death Note war da wesentlich interessanter!! Aber ich kann verstehen, dass man so einen Klassiker wiederverwerten will… Clockwork Planet hab ich irgendwann abgebrochen und ich weiß nicht so recht, warum. Kann aber nicht übermäßig interessant gewesen sein, sonst wäre ich jede Woche am Ball geblieben und hätte auch nach dieser Serie Ausschau gehalten. Bei Eromanga Sensei weiß ich dagegen gar nicht, warum ich am Ball geblieben bin. Folge 11 und 12… Read more »
wpDiscuz
%d Bloggern gefällt das: