Convention-Bericht: DoKomi 2017

House of Animanga

House of Animanga

Wir möchten gerne unsere Hobbys mit euch teilen, mit viel Herz und Leidenschaft. Wir haben große Sammlungen, zwei süße Katzen, schreiben Reviews, Looten gerne und lassen euch teilhaben an allem, was wir lieben. Wir wünschen euch viel Spaß beim lesen und durchstöbern. Herzliche Grüße Fuma & Mia

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Convention-Bericht: DoKomi 2017"

Kommentar verfassen

hellspawn2501

Für mich war es die erste Dokomi gewesen. Conventionerfahrung hab ich von einen früheren Besuch der Animagic, als diese noch in Koblenz war, abgesehen überhaupt keine. Umso besser war es dann das ich mit euch beiden dort Sonntag meinen Spaß hatte. Von dem debakel um den Einlaß am Samstag hab ich da ja zum Glück nichts mehr mitbekommen und fand es jetzt auch nicht unübersichtlicher als etwa bei der Gamescom beim Einlaß.
Zu sehen gab es auch reichlich, wobei mich ja vor allem der Händlerraum reizte. Er entpuppte sich als wahres Paradies für mich und als Schrecken für meinen Geldbeutel. Vielleicht war es gut, das ich so total die Orientierung verlor und den Stand mit der anderen Figur nicht wiederfand. xD Egal ob Figure, Anime, Manga, japanische Süßigkeiten oder anderes Merchandise, an Auswahl sollte es nicht mangeln.
Wo es etwas an Auswahl fehlte, war aber meiner nach die Verpflegung für die Besucher. Vielleicht bin ich aber da auch ein wenig Gamescom verwöhnt, bei der man in jeder Halle mehrere Möglichkeiten findet, sich einen schnellen Happen oder was zu trinken zu besorgen.
Davon abgesehen war ich sehr zufrieden mit meinen besuch und werde mir für nächstes Jahr wohl wieder eine Karte besorgen.

wpDiscuz
%d Bloggern gefällt das: