Anime Movie Review: A Silent Voice

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Anime Movie Review: A Silent Voice"

Kommentar verfassen

wsnhelios

Mir hat der Film auch sehr gut gefallen, so emotional und mitreißend. Hier meine Kritik dazu: https://meinekritiken.com/2017/08/16/film-a-silent-voice-koe-no-katachi-anime-2016/

hellspawn2501
Als ich mir den Film angesehen habe, wußte ich direkt, daß er euch auch gefallen würde. ^^ Wie könnte er auch nicht, denn wird hier doch Drama auf die weise inszeniert, die es erst gut macht, nämlich glaubwürdig. Sowohl was die Gründe als auch Auswirkungen betrifft. Besonders die im obrigen Text erwähnte Szene bei der shoyas Freunde ihn in der kindheit abweisen spiegelt dermassen gut ein realistisch menschliches Verhalten da. Und das er niemand ins Gesicht schauen kann bzw. die Gesichter für ihn gleichgültig sind (die Darstellung mit den X ist große Klasse) konnte wirklich sehr überzeugen, da ich dieses verhalten gut kenne. Shokos geständnis war auch schön rührend, da geb ich Mia recht. Zu dumm das Shoya sie da völlig mißverstanden hatte, sehr zur Unterhaltung ihrer kleinen Schwester. Auch Fuma bekommt von mir recht, das die Szene auf der Brücke wirklich einen großen Höhepunkt dastellt. Nicht so ganz versteh ich nur nicht die sache wegen dem positiven im Drama. Die letzten Szenen, die den Höhepunkt dastellen und Shoya aus seiner Isolation und zurück ins Leben um sich herum holen, sind wirklich ein dermassen großer positiver Höhepunkt, das es für mich gar keiner Szenen danach, die nun sein neues Leben… Read more »
Hotaru

Schönes Review. Ich freu mich auch auf den Film.
Shoyas Schwester bzw. Marias Mutter wird im Manga auch nie gesehen bzw. ihr Gesicht nie gezeigt.

wpDiscuz
%d Bloggern gefällt das: