Comic Review: Deadpool – Böses Blut

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Comic Review: Deadpool – Böses Blut"

Kommentar verfassen

hellspawn2501

Ich weiß nicht, ich weiß nicht. Der Band ließ mich eher mit gemischten Gefühlen zurück. Den Humor fand ich eigentlich gut platziert. Besonders am Anfang, wo er Domino seine Situation schilderte und diese kein Wort verstand, weil er mittendrin anfing zu erzählen oder das er nicht erkannte was denn die Waffe war, die er sucht.
Was mich etwas verstimmte war das Ende bzw. das es halt so vieles offen ließ. Auch kann ich mich nicht so 100% mit Rob Liefields Zeichenstil anfreunden. Zwar war es nicht so extrem wie bei den Heroes Reborn Heften, aber ich finde seine Charakterdesigns immer noch etwas zu viel mit Steroide aufgepumpt.
Kurzweilige Unterhaltung bot der Band aber. Aber vom sehr gut ist er doch noch um einiges entfernt.

wpDiscuz
%d Bloggern gefällt das: