Manga Review: One-Punch Man Band 1

Mia

Mia

Hallo ihr lieben. Mein Name ist Mia und ich bin 25 Jahre alt. Ich liebe Animes und Mangas über alles, bin aber auch ein absoluter Film- und Serienjunkie oder lasse meinen Abend auch gerne mit zocken ausklingen und habe auch nichts gegen ein gutes Buch am Wochenende.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Manga Review: One-Punch Man Band 1"

Kommentar verfassen

hellspawn2501

Was mag ich an One Punch Man? Zum einen das es das Superheldengenre zum Teil so gut parodiert. In Saitama seh ich ein wenig einen Son Goku der einfach keine Herausforderung mehr vorgesetzt bekommt. was auch an ihm gut ist, das er letztendlich so ein total normaler Typ ist. Keine übertriebenen Superheldenambitionen.
Die ersten Bände drehen sich dann auch viel um den humoristischen Anteil. Aber grad spärtere Bände zeigen, das der Titel als Actionmanga ernst zu nehmen ist. Die Kämpfe sehen sogar sehr beeindruckend aus. Das kommt vor allem durch den ständig wachsenden Cast, der so manche interessante Figur einführt. Der Humor bleibt zwar auch später bestehen, doch in den Szenen in denen Saitama nicht auftritt geht es wirklich teilweise knallhart zur Sache.

wpDiscuz
%d Bloggern gefällt das: