Blogger’s Recognition Award

House of Animanga

House of Animanga

Wir möchten gerne unsere Hobbys mit euch teilen, mit viel Herz und Leidenschaft. Wir haben große Sammlungen, zwei süße Katzen, schreiben Reviews, Looten gerne und lassen euch teilhaben an allem, was wir lieben. Wir wünschen euch viel Spaß beim lesen und durchstöbern. Herzliche Grüße Fuma & Mia

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Blogger’s Recognition Award"

Kommentar verfassen

Sarah

Hallö’chen,
noch mal vielen lieben Dank für’s nominieren.
Ich hab es mittlerweile auch mal geschafft meinen Beitrag zu veröffentlichen :D

400 Beiträge in einem Jahr ist schon eine Hausnummer. Ich wusste ja, dass ihr viel postet, aber das es innerhalb eines Jahres so viel war. Erstaunliche Leisung.
Ich finde euren Blog nach wie vor großartig und ich hoffe ihr macht noch lange weiter so ♥
Liebe Grüße
Sarah ^^

Lilly Sjöberg

Hallo,
wow, 400 Beiträge! Respekt. Aber gut, Ihr seid zu zweit, nicht? Ich habe Jan.17 angefangen und habe jetzt auch über 200.
Mir wurde am Anfang geraten, mir ein Nischenthema zu suchen. Aber ich lese einfach fast alles. Mich hat der Ratschlag damals ganz schön verunsichert. Und daher war es gerade sehr interessant zu Lesen, dass Ihr mit Eurer Nische es nicht immer leicht hattet. Kann ich mir auch gut vorstellen. Ich hatte damals überlegt, ob ich deswegen jetzt nur über Bilderbücher schreiben soll. Dachte dann eben auch, wieviel Blogger lesen schon Bilderbücher.
Ja, das stimmt, Social Media ist total wichtig. Sehr cool, dass Ihr da *sooo* viele Follower habt. Twitter fällt mir irgendwie noch nicht so leicht. Und auf Insta bin ich erst seit kurzem und versuch da noch etwas die unausgesprochenen Regeln zu checken.
Liebe Grüße
Lilly

Shirisu

Naww, danke fürs Nominieren! o<

Tatze

Vielen lieben Dank für die Erwähnung hier :)
Auf meinen Blog gibt es leider keine Rubrik für diese Art Beitrag, aber ich schaue dass ich es auf Twitter mal gebacken bekomme so was zu machen ^^ (und sollte ich es endlich mal schaffen meinen Blog zu überarbeiten, dann gibt es vermutlich auch bald eine Art „Affiliate“-Seite wo ich andere Blogs erwähnen kann :D )

LG, Tatze :)

Vivka Wynter

Zunächst vielen Dank fürs taggen, ich mache mich die Tage an den Post dafür =)

Das mit dem Nischenblog kenne ich, auch wenn es bei mir ein wenig anders ist, aber da ich mich auf kein Thema wirklich festlege und über alles schreibe, was es für mich relativ schwer mich zu etablieren, aber wenn man dran bleibt, dann passieren manchmal eben doch die besten Sachen =)

Liebste Grüße und weiter so!

Vivka

House of Animanga

Sehr gerne ^__^ <3
Hehe ja da muss ich dir recht geben! Wir sind ja auch sehr breit gefächert und das Angebot wird irgendwie immer größer xD Am Besten echt sich nicht festlegen und dann ist alles gut ;) Dann kann nämlich jeder gucken, dass er was findet bei einem :3
Dankeschön, mach du auch weiter so <3
LG Mia

Listenes

Das sind wirklich gute Tipps, viele geben einfach zu früh mit dem bloggen auf – man sollte es einfach in erster Linie für sich und nicht für dir follower tun! Und vielen lieben Dank für die lieben Worte jetzt habe ich bei eurer langen Liste aber auch noch ein paar andere Blogs zu erkunden

totallygamergirl

Die Sache mit der Kommunikation kann ich nur unterschreiben. Es ist in der Regel wesentlich wertvoller sich dafür Zeit zu nehmen, als zig Beiträge zu posten. Man wird als kleine Seite eh nicht die Kapazität schaffen können, um die Menge Content von großen Seiten zu erreichen. Dafür kann man persönlicher arbeiten und die Leser sind zufrieden. Zufriedene Leser kehren gern zurück. Ich seh´s bei mir. Einige Namen kenne ich nun schon zig Monate und ich lese sie immer wieder. So viel Zeit muss einfach sein.

Auch ich finde so etwas bei den Seiten die ich lese wichtig. Mich interessieren die Informationen nicht immer. Ich möchte mich dort wohlfühlen können. So wie hier. :)

Aber der erste Rat ist mindestens genauso wichtig. Leider werfen viele flink das Handtuch, weil sie sich so einen Blog als Selbstläufer vorgestellt haben. Schade, weil so schon viele tolle Seiten in der Versenkung verschwunden sind.

House of Animanga

Danke für deine Antwort ^__^ genau das, kleinere Blogs haben halt einen anderen Fokus. Ich schreib halt persönlich auch lieber eine Review mit 1000+ Wörtern als 5 Newsbeiträge die 1:1 in Newslettern so drin stehen wie bei manch anderen großen News Seiten :P Bei der Menge an Content reicht es finde ich, wenn die Leser merken, dass sie diejenigen bemühen. Ein 2-köpfiges Team stemmt halt niemals das, was ein 20-köpfiges Team kann ;) Und ja, feste Leser ist eine wunderbare Sache!

Exakt, mich interessiert auch nicht alles aber das geht ja weder bei Blogs noch bei Youtubevideos. Man abboniert etwas ja nicht nur, weil man 100% Interesse hat, aber wenn man grundlegendes Interesse hegen kann ist da damit schon viel gewonnen finde ich :) Und dankeschön für das Kompliment, das tut sehr gut <3 beruht übrigens auch auf Gegenseitigkeit, bei dir schaue ich regelmäßig und sehr gerne vorbei!

Ohja, viele denken ein Beitrag und schwupps kommt der "große Erfolg" den sich viele wünschen. So gehts halt einfach nicht :) Aber Fleiß und Leidenschaft können einen dahin bringen und das verstehen viele halt nicht :'D wie viele Projekte deshalb schon gestorben sind ist echt eine traurige Vorstellung...

wpDiscuz
%d Bloggern gefällt das: