Markiert: Tokyopop

0

Manga Review: ano hana – Die Blume, die wir an jenem Tag sahen

Es handelt sich hierbei um einen wunderschönen aber traurigen Manga mit 3 Bänden von Tokyopop. Die Bände erschienen in Großformat mit wunderschönen, ausklappbaren Farbseiten darin. Die Geschichte geht in Richtung Drama und die wunderschönen Zeichnungen geben ihr übriges dazu.

Hiyokoi Manga Tokyopop 0

Manga Review: Hiyokoi

Wie viele von euch wissen lese ich nur sehr selten Shoujo Romance Mangas. Die meisten sind mir einfach zu süß oder es interessiert mich das Thema oder die Charaktere nicht. Hiyokoi war allerdings überraschenderweise Liebe auf den ersten Panel! Hiyori weiß definitiv zu bezaubern und es macht Spaß den Protagonisten zuzuschauen.

10

Manga Review: Kamo – Pakt mit der Geisterwelt Band 1

Tokyopop hat am 11. Mai den Manga „Kamo – Pakt mit der Geisterwelt“ herausgebracht und das für nur 4,95€. Da kann man in meinen Augen auf jeden Fall ohne Bedenken zugreifen. Wer immer noch zweifelt, ob es der richtige Manga für euch ist, sollte sich meine Review durchlesen. Zudem sei noch gesagt, dass Ban Zarbo eine Künstlerin aus der Schweiz ist. Trotzdem können es ihre Zeichnungen mit denen von japanischen Mangakas auf jeden Fall aufnehmen.

0

Manga Review: Fire Force Band 2

Seit dem äußerst lustigem und spannenden ersten Band der neuen Serie des Soul Eater Mangaka hatte ich mich auf die Veröffentlichung des 2. Bandes hierzulande gefreut. Letzte Woche kam ich nun endlich auch dazu ihn zu lesen und die Story bleibt auf dem gleichen hohen Niveau, wenn nicht besser, als der erste Band.

0

Manga Review: The Rising of the Shield Hero Band 1

Leider hatte ich bisher weder Zeit, noch Lust, die Novel auch zu lesen. Da wir aber vor kurzem 1. deutschen Manga-Band bei den reduzierten Mangas unseres Comicbuchhändlers mitgenommen hatten, habe ich gestern jetzt auch mal rein gelesen. Ehrlich gesagt ärgere ich mich jetzt ein wenig darüber, diese durchaus ansprechende Story bisher verschmäht zu haben.

1

Manga Review: Demon Chic x Hack Band 1

Zu Beginn des Mangas dachte ich mir nur „Verdammt, du hättest dir lieber mal die Storybeschreibung anschauen sollen, böse Mia!“ aber am Ende des Mangas dachte ich dann eher „Ist nicht das Beste Werk von Arina Tanemura, ist aber okay“.

2

Manga Review: Goldfisch Band 1

Ich muss ehrlich sagen, dass mich der Manga positiv überrascht hat. Das ist der erste Manga, den ich von einer deutschen Künstlerin gelesen habe, der wirklich gut war. Alles andre was ich bisher so gelesen hatte war eher okay oder mies, aber hier wurde ich von der Künstlerin Nana Yaa eines besseren belehrt. Noch dazu zeigt sie, dass auch Frauen Shounen Manga zeichnen können.

0

Manga Review: Fire Force Band 1

Ich muss ja etwas peinlich berührt sagen, das es mir vollkommen entgangen ist, das Atsushi Ookubo der Mangaka von Soul Eater, dass ich ungefähr zu zwei dritteln gelesen habe, auch absolut gespannt verfolgt hatte, mit Fire Force eine neue erfolgreiche...

2

Manga Review: The Ones Within Band 1

Wenn wir früher bei unserem Comicbuchhändler des Vertrauens shoppen waren, habe ich bzw. haben wir häufiger mal bei Neuheiten zugegriffen. Da wir in letzter Zeit aber eine unglaubliche Anstieg an nicht gelesenen Manga hier liegen haben, fallen die meisten Anschaffungen...