Manga Review: Nisekoi von Mia

Inhalt: “Krieg ist schlecht fürs Geschäft! Damit zwischen der Mafia und den Yakuza endlich Ruhe herrscht, haben sich die beiden Bosse was einfallen lassen. Kurzerhand verkuppeln sie ihre beiden Kinder, den Yakuza-Sohn Raku und die Mafia-Tochter Chitoge. Dass die beiden sich auf den Tod nicht ausstehen können – was macht das schon. Aber die Turteltäubchen zu spielen ist ja echt mal so was von ätzend!”

Manga: Nisekoi – Liebe, Lügen & Yakuza
Englischer Titel: Nisekoi: False Love
Original Titel: Nisekoi
Mangaka: Naoshi Komi
Genre: Comedy, Harem, Romance, Shounen
Anzahl: Abgeschlossen mit 25 Bänden
Verlag: Kazé Deutschland

Die Hauptcharaktere Chitoge & Raku

Mia’s Review:
Hachja, Nisekoi. Eine echte Hassliebe von mir. Auf der einen Seite liebe ich den Manga total und vor allem auch die Charaktere aber das Storytelling hat es mir oft echt schwer gemacht. Das ist das erste Werk, was ich von dem Mangaka gelesen habe und mir gefällt seine Art zu erzählen nicht so. Er stellt extrem viel belanglosigkeit dar. Versteht mich nicht falsch, das ist nichts schlechtes! Ich liebe auch die Belanglosigkeiten in Manga, manchmal sind sie echt erfrischend und wohltuend zwischen einzelnen Arcs oder Abenteuern. Aaber der Mangaka hat es hier in meinen Augen etwas übertrieben. Es war in den unmengen an Kapiteln von Nisekoi einfach so viele “Spaß-Kapitel” dabei, dass die Story manchmal einfach komplett unter den Tisch gefallen ist. Dann gab es wieder mal Zeiten, wo die Story wieder fahrt aufgenommen hat und knapp am Höhepunkt war dann ein Kapitel zu Ende und das nächste ging schon wieder um ne Belanglosigkeit. Wo man sich dann als Leser doch etwas veräppelt vorkommt. Aber dennoch mag ich Nisekoi und das unglückliche Telling wird definitiv durch die Charaktere gerettet. Ich liebe Chitoge sehr, sie ist mir total ans Herz gewachsen und gehört mittlerweile defintiv zu meinen Lieblingscharakteren. Onodera hingegen mag ich nicht soo gerne, ich komme mit ihrer Art irgendwie nicht klar. Und sie steht halt der Liebe der Protagonisten im Weg, vielleicht kommt es auch davon. Daher ist mir eben auch etwas missfallen, dass am Anfang der Fokus so extrem auf Onodera liegt. Dass Raku so blind vor verknallt sein ist und nur Augen für sie hat. Aber trotz all diesen Kleinigkeiten ist Nisekoi dennoch ein guter Manga und ich empfehle ihn auch sehr gerne, man braucht aber starke Nerven und Durchhaltevermögen, das muss ich zugeben. Ich hatte Nisekoi angefangen, da gab es erst ein paar Kapitel und ich habe auf dem Weg auch oft mal Wochen gehabt, wo ich Nisekoi einfach nicht lesen konnte, weil ich keine Lust hatte. Aber durch Fuma, der mich tapfer immer wieder ermutigt hat, weiterzulesen, habe ich den Manga zum Zeitpunkt des letzten Kapitels beendet und es ist ein guter Manga. So unterm Strich halt. Ich würde ihn bestimmt nochmal lesen und ich empfehle euch auch eher den Manga als den Anime.

Fazit:
Der Klappentext beschreibt den Manga sehr gut. Einer der Besten Harem Manga, die es gibt. Obwohl ich den Manga so mag bin ich dennoch froh, dass er nun beendet ist. Er hat seinem Zenit erreicht, 3 Schuljahre sind abgedeckt, alle Fragen sind beantwortet. Daher finde ich, sollte man aufhören, wenn es am schönsten ist. Trotzdem war es eine schöne Zeit, der Manga behandelt viele Comedy Kapitel und hat viele tolle Charaktere. Wer auf Harem steht darf hier gerne ohne Bedenken zugreifen, wem das Genre aber zu platt ist oder viel Romance erwartet, der wird leider enttäuscht werden. Ich habe beim lesen auch oft am Gesundheitszustand vom Mangaka gezweifelt, was er manchmal für Sachen rausgehauen hat. Aber am Ende macht er doch aus allem eine Runde Sache und gibt dem Manga einen guten Schluss. Ich bin zufrieden mit dem Manga und dem Ende und es war definitiv keine Zeitverschwendung.

9/10 Schlüsseln

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere