Anime Review: Yosuga no Sora – Das Kazuha Kapitel

wp-1488059085093.jpg

Als ich damals 2011 noch am Flughafen gearbeitet hatte und aus finanzieller Sicht auf ein Auto verzichtete, hatte ich dank der Deutschen Bahn jeweils einen Hin- und Rückweg von etwa 1 ½ Stunden. Um meine Zeit möglichst sinnvoll zu verbringen hatte ich mir angewöhnt meinen Laptop mit mir herum zu schleppen und auf den Fahrten Animes zu sehen. Eine der Serien die ich auf diese Art gesehen hatte war Yosuga no Sora. Dank des neu gegründeten Publishers Animoon hat es die Serie jetzt, wenn auch etwas spät, tatsächlich sogar nach Deutschland geschafft, was mich wirklich gefreut hat. Allerdings hat es mich auch etwas gewundert, da es ja eine Adaption eines Eroge ist und ich eigentlich nicht mal damit gerechnet hatte das sie in Japan tatsächlich so viel Zuspruch findet. Interessanterweise hat Animoon was die Veröffentlichung angeht, auch einen etwas anderen weg gewählt, als es ja „Standard“ ist. Wie oben geschrieben ist es ja die Adaption eines Eroge, also eines Erotik Games bei dem man sich unter einer Auswahl von Heroinen für eine Entscheidet und man das Ziel hat sie für sich zu gewinnen und naja… ich denke ihr wisst was ich meine ;) Animoon hat sich was das Publishing angeht also dafür entschieden die 4 Arcs, welche die Serie ab handelt auch „eigenständig“ zu veröffentlichen. So ist zwar auf allen 4 Volumes die erste Episode zu sehen, im Endeffekt hat man so beim rewatchen oder den Freunden zeigen auch die Option, eben nur die gewünschte Story zu sehen. Eine ungewöhnliche Idee, die ich an sich aber durchaus interessant finde. Mia und ich haben uns jetzt auf jeden Fall mal die erste Volume und damit auch die erste Arc angesehen und zumindest mir hat sie schon mal gefallen ;)

wp-1488059088666.jpg

Story:

Die Zwillinge Haruka und Sora, ziehen nach dem Tod ihrer Eltern, in das leerstehende Haus ihres Großvaters, dass sich in der ländlichen Gegend in der sie aufgewachsen sind befindet. Doch da Sora schon ihr ganzes Leben lang kränklich war und einen großteil ihres Lebens im Krankenhaus verbracht hat und Haruka zu lange nicht mehr in dem kleinen Dorf war, fehlen den beiden jegliche Erinnerungen an die dortige Zeit. Am ersten Schultag trifft Haruka auf eine ganze Menge Mädels darunter sind sowohl alte Bekanntschaften(an die er keine Erinnerungen mehr hat), wie auch eine ganze Menge unbekannter. Eins dieser Mädels ist Kazuha, eine junge Dame aus gutem Haus, die ihre Halbschwester über alles liebt und nur das beste für sie will.

Meinung:

Vorweg sei mal gesagt, was ich oben angesprochen habe, es ist eine Eroge also sollte jedem eigentlich klar sein worauf die einzelnen Routen hinaus laufen. Ich meine es ist definitiv kein FSK 18 aber naja so manch einem mag das vielleicht schon zu anrüchig für eine Romcom sein. Auch bin ich jetzt retrospektiv der Meinung das der Serie eine Länge von 24 Folgen besser gestanden hätte. So wirken mache Ereignisse etwas nach „Das ist jetzt aber schnell eskaliert“, zumindest was die Kazuha-hen angeht. Allerdings macht es dennoch Spaß dem Treiben von Haruka und Co mit an zu sehen. Ich weiß nicht, meine Beziehung zu Tsunderen ist ja eine durchwachsene, es gibt einige Serien da mag ich sie, es gibt Serien da nerven sie mich einfach nur. Sora gehört hier leider zu der 2. Sorte. Ich weiß allerdings nicht mal woran es liegt. Wohl an ihren Eifersuchtsattacken? Wobei ich dann auch ein Ereignis in der dritten der vier Folgen so unangenehm out-of-character fand. Aber es ging ja in dieser kurzen Einführungs-Arc nicht um Sora, sondern um Kazuha. Ich mag diese Hime Charaktere, diese kleinen Prinzessinnen die ja gerade durch ihren Stand häufig so naiv sind. Allerdings war Kazuha eigentlich relativ untypisch für diesen „Charakter“ was ihr auf jeden Fall bei mir noch mal Punkte eingebracht hat. Sie wäre bei den 4 Protagonisten wohl auch meine erste Wahl gewesen. Somit finde ich es eher schade das sie als erste abgefertigt wurde. So ging es mir aber auch vor kurzem in einem Manga den ich lese ;) Ihre rührende Fürsorge für ihre Halbschwester Akira fand ich zwar zu Beginn noch ganz niedlich an zu sehen, gerade aber in der Fortgeschritten Geschichte fand ich es sogar schon etwas übertrieben. Ich denke, sie hat hier auch etwas den eigenen Frust auf den Vater mit eingebaut. Haruka der alte Lüstling bleibt hier aber auch ganz der Eroge Prota der er sein soll und bleibt mein Held xD

wp-1488059098674.jpg

Um nun noch etwas zum Produkt selber zu sagen, hat sich Animoon mit seinem Erstlingswerk tatsächlich wirklich ins Zeug gelegt. Das Mediabook lässt nichts zu wünschen übrig und ist echt sehr hochwertig. Das darin enthaltene kleine Artbook ist ein Mix aus Charakter Vorstellung und einigen zwar etwas unscharfen, aber schönen Screenshots aus der aktuellen Volume. Der kleine Plüschhase ist auch niedlich, wobei ich in mir ja etwas größer gewünscht hätte. Auch Animationstechnisch haben sie sich nicht Lumpen lassen und wirklich einen guten Job geleistet. Keiner der Stimmen wirkt deplatziert, im Gegenteil alles wirkt relativ passend. Als kleiner Bonus für unsere Bestellung im Hauseigenen Shop lagen dem ganzen auch Autogrammkarten der beiden deutschen Synchronsprecher von Haruka und Sora bei.

wp-1488059101090.jpg

Die Rückseite von Volume 1 und der Plüschhase

Fazit:

Die erste Arc hat mir auf jeden Fall schon mal gefallen. Ich muss auch gestehen, dass es mir, trotz der Tatsache das ich die Serie ja eigentlich schon kenne, bis auf ein Ereignis der 4. Route, relativ schwer fällt mich zu erinnern, was nur zuträglich ist, da ich die Serie so quasi unbeeinflusst ansehen kann. Jedem der also auf Dating-Sims bzw. eben Eroge steht sollte hier auf jeden Fall mal rein schauen, es handelt sich hier auf jeden Fall um eine solide Romcom. Etwas negativ fällt höchstens die kurze Laufzeit auf die manche Story-Entwicklungen vielleicht etwas gehetzt oder übereilt wirken lässt. Die Kazuha-hen bekommt von mir auf 8 von 10 Mädels aus gutem Haus.

Yosuga no Sora – Vol. 1 – Limited Mediabook Edition (inkl. Sammelschuber & Plüschhase) nur noch in begrenzter Anzahl vorhanden

wp-1488061728545.jpgwp-1488061731836.jpg

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.

2 Antworten

  1. Shirisu sagt:

    Nicht so mein Thema, aber sieht dennoch ganz süß aus :D

    • Fuma sagt:

      also ich mag den Anime und hab mich riesig gefreut das er es zu uns geschafft hat. Die Bruder Schwester Dynamik ist zwar etwas eigen aber an dich ist es nen guter Romcom Anime

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.