Manga Review: Parasyte – Kiseijuu Band 1

Mia

Mia

Hallo ihr lieben. Mein Name ist Mia und ich bin 25 Jahre alt. Ich liebe Animes und Mangas über alles, bin aber auch ein absoluter Film- und Serienjunkie oder lasse meinen Abend auch gerne mit zocken ausklingen und habe auch nichts gegen ein gutes Buch am Wochenende.

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Manga Review: Parasyte – Kiseijuu Band 1"

Kommentar verfassen

Shirisu

Ich glaub, das ist mir etwas zu abgefahren, hahaha XD
Also wenns mir jemand in die Hand drückt, würd ichs wohl lesen, aber kaufen würd ichs mir jetzt nicht extra… :D

Aber wieder ein schönes Review! :3

madworldofthehellspawn
Ich hab ja die englische Ausgabe des Kodansha Verlages bei mir im Regal stehen und bin auch mit den Manga äußerst zufrieden. Das Charakterdesign ist wirklich etwas anders. Die Charaktere haben dort mehr den 80er Look verpasst bekommen, bedingt durchs Erscheinungsdatum. Am meisten merkt man das bei Kana. ^^ Da ich aber ein 80er Kind bin stört mich das kein bißchen. Storymäßig ist der Anime tatsächlich eine !:1 Umsetzung des Manga. wer das eine kennt wird beim anderen also nicht viel neues entdecken. Trotzdem bereue ich den Kauf der Bände nicht, da es ein Werk ist das sich lohnt im Regal stehen zu haben. Was ich so von der deutschen Ausgabe sehe ist diese um einiges edler als die Bände der englischen. So fehlen dort die Farbseiten und sie haben andere Cover. Schlecht sehen diese aber auch nicht aus, nur gefällt mir der Parasyte Schriftzug am Rande der Cover in der deutschen besser, während ich bei der englischen Version mehr schätze das man nicht diesen unnötigen Zitattext aufs Cover klatschte. Der größte Unterschied ist aber wohl die Bandanzahl. Während Panini wie im Orginal 10 Bände bringt, begnügte sich Kodansha USA mit den 8 Bänden des japanischen Reprints. Die Antworten auf… Read more »
wpDiscuz
%d Bloggern gefällt das: