Weekly On-Air Recap #10 von Mia

In diesem wöchentlichen Format werden Fuma und ich jeden Sonntag ein paar Worte/Eindrücke zu einer Hand voll Serien, die in der aktuellen Anime-Season bei Crunchyroll laufen, sagen. Ich hoffe ihr habt Spaß daran und ich/wir würden uns freuen, wenn ihr Lust habt, euch mit uns in den Kommentaren darüber zu unterhalten. Passt ab sofort bitte auf, die Beiträge könnten Spoiler erhalten, also erst lesen, wenn ihr die jeweilige Folge auch geguckt habt.

Masamune-kun’s Revenge // Folge 11 // Donnerstag um 17:00 Uhr

Meinung: Der Anime geht halt im Moment in ne Richtung, die ich nicht mag. Seit Aki ihre Haare nicht mehr als Twintail sondern nur an einer Seite trägt, also seit der Fake-Masamune aufgetaucht ist, finde ich sie einfach nur noch ätzend, weil sie sich in seinem beisein einfach so unecht verhält… Das finde ich mega schade, vor allem, weil der Fake-Masamune sie nur benutzt und gar kein richtiges Interesse an ihr hat. Und das schlimme ist halt tatsächlich, dass sie denkt, dass es ihr Masamune von früher ist… Total die verzwicke Situation und der Anime wird wohl auch nicht weiter gehen als das Schulfest. Was aber im Umkehrschluss für mich heißt, dass wir aus der verzwickten Situation wohl auch nicht mehr rauskommen innerhalb der ersten Staffel. Der Anime ging in ne echt tolle Richtung und läuft jetzt irgendwie in ne verkehrte Richtung. Meine Yoshino ist auch nicht mehr wirklich zu sehen, außer wenn sie plötzlich wieder Plot-Relevant ist, wie mit dem einsperren vom Fake-Masamune und ja… der Anime macht trotzdem noch Spaß aber meine Unzufriedenheit bleibt und gibt dem ganzen einen leicht bitteren Nachgeschmack.

Gabriel DropOut // Folge 10 // Montag um 17:00 Uhr

Meinung: Im Himmel und in der Hölle scheint es sehr lustig zuzugehen. Ich hätte ja nur zu gerne die Familie von Gabi kennengelernt aber so kamen wir nur in den Genuss der kleinen Schwester. Das war jetzt auch ehrlich gesagt nix besonderes oder lustiges. Aber das kommt denke ich auch daher, dass Gabi gerade etwas leblos rüber kommt, was ich voll verstehe kann. Internetentzug ist ja auch sehr ermüdend. Aber dafür ist die Familie von Satania einfach nur geil! Ich dachte schon, dass sie ihren Charakter von Vater und Mutter hat, aber, dass die echt allen Scheiß mitmachen war schon mega witzig. Der kleine Bruder als Spaßbremse hat auch irgendwie super dazu gepasst. Übrigens hatte ich tatsächlich gedacht, dass der Tisch von ihnen so groß ist und war dann doch erstaunt als Fuma mich darauf hingewiesen hat, dass das nur an die Wand gemalt ist… zu herrlich diese Familie. Den Hund von Vigne fand ich aber doch stark übertrieben. Wie geht der Hund denn sonst gassi? Oder macht der jedes Mal die Tür kaputt? Aber an der Stelle von Alexander hätte ich mich ehrlich gesagt auch tod gestellt, wenn einem so ein Monstervieh gegenüber steht! Zuletzt noch Raphi, das fand ich auch eher langweilig, ein lüsterner Buttler ist ja nun nichts neues, aber ich hätte nicht gedacht, dass sie so reich sind und das Haus so groß. Dennoch war der Einblick in das Leben von ihnen allen mal was anderes, fand ich gut.

Minami Kamakura High School Girls Cycling Club // Folge 11 // Freitag um 18:00 Uhr

Meinung: Diesmal wurde mal wieder mehr aufs Fahrrad fahren eingegangen, wobei mir persönlich der Anime nicht so viel Lust aufs Fahrrad fahren macht. Die Folge wirkte etwas wie eine langgezogene Werbung für die Stadt und fürs Fahrrad fahren, in Form von “Hey, liebe Leute, steigt mehr aufs Rad und erkundet eure Umgebung. Hier, schaut mal, es gibt auch Fähren!”, falls ihr wisst, was ich meine. Das war etwas schade, aber prinzipell hat der Anime eine gute Grundlage geschaffen. Dennoch bin ich froh, wenn der Anime vorbei ist, aber die Charaktere werde ich glaube ich schon vermissen. War aber auch mal schön, andere Charaktere dabei zu haben. Wobei ich hier tatsächlich Probleme habe, die Schüler und Erwachsenen auseinander zu halten, weil irgendwie alle gleich aussehen von ihrer Statur her. Ich hätte wirklich gedacht, dass die anderen Mädels Schülerinnen sind und war dann doch erstaunt und verwundert als es hießt, dass sie der Radklub einer Firma sind. 

Nyanko Days // Folge 10 // Sonntag um 18:30 Uhr

Meinung: Ran ist also doch netter, als man anfangs vermutet hat. Ich finde es schön, dass die Hauptcharakterin so ein unbeschriebenes Blatt ist und trotzdem hat sie ihre Momente, wo sie mal mit den beliebten Sprechen kann und merkt, dass die doch nicht so sind, wie sie von weit her aus scheinen.

Piacevole // Folge 10 // Mittwoch um 16:30 Uhr

Meinung: Die Ehre der Trattoria muss verteidigt werden, egal, wann, wo und von wem. Gemeine Taktik von Sara, aber Ei hat ihr gezeigt, dass man sich mit der Trattoria und ihren Mitarbeitern nicht anlegt. Ich musste da definitiv an Shokugeki no Souma denken, weil die ja oft solche Wettkämpfe gegeneinander haben. Ich fands nur seltsam, dass plötzlich jeder der Zuschauer was von seinem Gericht in der Hand hatten und Sara bei der Bewertung total übergangen wurde, aber für so Details scheint es in dem Anime einfach keinen Platz zu geben.

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere