Weekly On-Air Recap #11 von Mia

In diesem wöchentlichen Format werden Fuma und ich jeden Sonntag ein paar Worte/Eindrücke zu einer Hand voll Serien, die in der aktuellen Anime-Season bei Crunchyroll laufen, sagen. Ich hoffe ihr habt Spaß daran und ich/wir würden uns freuen, wenn ihr Lust habt, euch mit uns in den Kommentaren darüber zu unterhalten. Passt ab sofort bitte auf, die Beiträge könnten Spoiler erhalten, also erst lesen, wenn ihr die jeweilige Folge auch geguckt habt.

Masamune-kun’s Revenge // Folge 12 von 12 // Donnerstag um 17:00 Uhr

Meinung: Die letzte Folge der ersten Staffel… immerhin ein abgerundetes Ende. Ich fand es sehr löblich, dass Masamune trotz Krankheit und Fieber für den Prinzen eingesprungen ist. Wobei ich den Schlag von Aki als sehr unprofessionel ansehe, das hätte ich von ihr nicht gedacht, ich dachte, sie reißt sich zum wohle des Stückes zusammen und wartet damit, bis der Vorhang geschlossen ist. Aber okay, so ist sie halt, aufbrausend wie eh und je. Insgesamt war es doch eine sehr gute Staffel, auch wenn manche Folgen immer mal wieder downer hatten, die mich aufgeregt haben. Ich hoffe wirklich auf eine zweite Staffel, da ich die Geschichte gerne weiter in Farbe und bewegtem Bild verfolgen möchte. Ich liebe das Charakterdesign immer noch sehr und außerdem würde ich bei einer Manga Lizensierung wirklich Luftsprünge machen, bin gespannt, wie lange wir darauf noch warten müssen.  

Gabriel DropOut // Folge 11 von 12 // Montag um 17:00 Uhr

Meinung: In der Folge ging es primär um den Hund, der Satania immer wieder das Leben schwer macht, wenn sie ein Melonenbrötchen in der Hand hat. Ich fand das jedes mal zum schießen und ein süßer running gag, daher hat es mich überrascht, dass es jetzt zu einem großen Teil in der Folge wurde. Fand ich aber toll, ich find den Hund mega süß und man merkt ja, dass Satania ihn in ihr Herz geschlossen hat, egal, was sie manchmal sagt. Sie ist halt wie sie ist. Trotzdem frage ich mich immernoch, wie die anderen so schnell zu ihr kommen konnten. Und vor allem dachte ich, dass jetzt erst noch eine Folge in Himmel und Hölle stattfindet. Hat mich stark gewundert, da ich nicht damit rechnete, dass es jetzt einfach wieder auf der Erde weiter geht, als wäre nichts gewesen. Ein bisschen bin ich immernoch angepisst auf Crunchyroll, dass das Opening keine Untertitel hat, aber was soll man machen. Bin gespannt auf die nächste und letzte Folge und natürlich auf Gabis Schwester.

Minami Kamakura High School Girls Cycling Club // Folge 12 von 12 // Freitag um 18:00 Uhr

Meinung: Ein schöner Abschluss. Aber eine nächste Staffel muss in meinen Augen nicht sein. Ich finde die Serie ist in sich abgeschlossen, die Mädels haben es endlich trotz aller Schwierigkeiten und Hürden geschafft, ihren Club zu gründen und darum ging es ja schließlich auch, jetzt sind die endlich ein Fahrradclub. Lustig, wie Missverständnisse alles ändern können und schöne Erlebnisse hervorbringen, war sehr süß von Shiki, dass sie das falsch verstanden hat. Trotz der höhen und tiefen des Animes sind mir die Charaktere ja dann doch ans Herz gewachsen, wobei mir die Stimmen echt zu schaffen gemacht haben, die meisten Stimmen der Mädels sind einfach zu unnatürlich hoch, schrecklich. Und mehr vom Unico brauch ich jetzt auch ehrlich gesagt nicht. Am meisten wird mir in dem Anime aber definitv die Aussicht und die schöne Umgebung fehlen!

Nyanko Days // Folge 11 von 12 // Sonntag um 18:30 Uhr

Meinung: Ich kämpfe im Moment arg mit dem Anime. Ich verstehe ihn einfach nicht. Ist das nun ne Welt, in der man sich kleine Chibi-Katzen-Sklaven hält oder sind es vermenschlichste Katzen? Ich komme da nicht drauf klar, mal wird es eher so dargestellt, mal so. Und ganz ehrlich, wer seine Katzen komplett ohne Leine oder ähnliches mit aufs Straßenfest nimmt ist ja mal sowas von selbst Schuld, wenn die weglaufen oder plötzlich weg sind… anstrengend. 

Piacevole // Folge 11 von 12 // Mittwoch um 16:30 Uhr

Meinung: Ich bin froh, wenns vorbei ist. Langsam gehts mir nur noch auf die nerven, der Anime ist echt nichts für mich. Und ich glaube das essen wäre diesmal auch nix für mich gewesen. Übrigens interessant, dass man wohl zum Picknicken eine Genehmigung braucht. Und sie scheinen entweder echt wenig Kundschaft zu haben oder es scheint extrem gut zu laufen, wenn sie einfach mal den Laden für einen Tag dicht machen kann. Aber wohl eher ersteres, wenn sogar alle Stammgäste mitkommen.

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.