Weekly On-Air Recap #12 von Fuma

Die geschätzte Lesezeit für diesen Beitrag beträgt 4 Minuten.

In diesem wöchentlichen Format werden Mia und ich jeden Sonntag ein paar Worte/Eindrücke zu einer Hand voll Serien die in der aktuellen Anime-Season bei Crunchyroll laufen sagen. Ich hoffe ihr habt Spaß daran und Ich/Wir würden uns freuen wenn ihr Lust habt euch mit uns in den Kommentaren darüber zu Unterhalten. Bitte beachten, ab jetzt können durchaus Spoiler auftreten. Ihr seid gewarnt.

 

1. Saga of Tanya the Evil (Youjo Senki) // Episode 12 von 12 // Freitag um 16:30 Uhr

Meinung:

Die letzte Folge *seufz* Wie gerne würde ich hier dran bleiben um dem Fall des selbstverliebten Imperiums zuzusehen. Wie in der letzten Folge ja bereits angedeutet, war es ein fataler Fehler die letzten Soldaten der Republik fliehen zu lassen. Sie haben sich formiert und können vom Rest der Welt auf Unterstützung zählen. Es war auch schön noch mal eine Europakarte mit den Erfolgen des Imperiums zu sehen. Und natürlich mit der Aufstellung der neuen Gegner. Mir stellt sich hier ja die Frage, wie es den eigentlich um Spanien und Italien (oder wie auch immer die beiden hier heißen würden) steht? Wem gebührt ihre Loyalität? Und vor allem, wenn das hier doch dem 1. Weltkrieg nachempfunden ist, warum ist das Imperium eigentlich so allein auf breitem Flur? Die Österreicher haben sie ja assimiliert wie es scheint, die Osmanen scheinen sich ja auch raus zu halten. Naja egal zurück zum gesehenen. Das Ende der Folge bietet ja immerhin schon mal genug Potenzial für ne 2. Staffel. Das Mobilisieren der einzelnen Mächte inkl. natürlich der Amerikaner und natürlich Tanya´s Wüsten Feldzug ich hoffe hier wirklich inständig auf eine 2. Staffel die an sich ja nur noch spannender werden kann.

2. Yowamushi Pedal: New Generation // Episode 12 // Montag um 20:05 Uhr

Meinung: 

Das erste gemeinsame Rennen von Sohoku steht an und scheint von Anfang an unter einem schlechten Stern zu stehen. Kaburagi schwingt große Reden über den Sieg beim Rennen und kassiert direkt in der ersten Runde einen Platten. Voller Verzweiflung zu große Töne gespuckt zu haben, stellt er dann aber fest das der Rest des Teams auf ihn wartet. Denn Sohoku ist nur als Team stark und das beweisen sie auch in dem Rennen. Denn kurz bevor sie überholt werden beginnen sie mit ihrer Aufholjagd und gewinnen alle 6 in der zehnten Runde das Rennen. Eine beachtliche Leistung wenn man bedenkt, dass sie so das gesamte Teilnehmerfeld nochmal überholen müssen. Vielleicht hat Kaburagi ja jetzt begriffen, das es um das Team und nicht um die Individuen geht. Scheint ja nicht so… aber Imaizumi und Naruko helfen dabei auch nicht gerade. Wo wir bei einem anderen Punkt sind der mich jetzt eventuell etwas stört. Imaizumi hat Naruko dazu gebracht sein Sprinter-dasein an den Nagel zu hängen… und wofür? Mit Kaburagi haben sie doch ein ASS und somit haben sie letztendlich ja sogar 3 Asse braucht ein Team tatsächlich so viele? Ist es nicht Sinnvoller eine Hand voll Spezialisten zu haben sollte mal einer ausfallen? Dennoch mag ich die Serie einfach, da sie ein gelungener Mix aus Spannung und Comedy ist.

3. ChäoS;Child // Episode 12 von 12 // Mittwoch um 18:00 Uhr

Meinung: 

Die letzte Folge empfand ich per se zwar etwas arg langatmig, storytechnisch war sie aber sowohl äußert relevant, wie auch interessant. So war letztendlich wenn man es mal ganz klar nimmt doch Takuru für die ganzen Morde verantwortlich. Denn das einzige was er wirklich gesucht hat, war ein Sinn im Leben. Er wollte eine Aufgabe und genau das war auch sein Wunsch als er Celica erschuf. Ihre Aufgabe war es nicht ihn zu schützen sondern im eine Aufgabe zu geben. Inspiriert von den ersten New-Gen-Morden hat Celica also die nächste Mordfolge ausgelöst um Taku einen Fall zum Lösen zu geben. Sie ging letztendlich sogar so weit sich mit seinem Ziehvater einen eigenen Bösewicht zu schaffen und sich sogar selber von ihm Manipulieren zu lassen um Taku zu unterhalten. Das sein kleiner Wunsch solche Folgen haben würde, damit hat Taku wohl kaum gerechnet. Dennoch finde ich es etwas seltsam das seine Fähigkeiten gerade jetzt im Finalen Kampf plötzlich weg waren. Er hätte doch an sich ohne Probleme die Gerätschaft seines Gegners zerstören können und so ohnehin jegliche Gefahr für Leib und Leben beenden können. Insgesamt betrachtet fand ich den Anime durchaus spannend und interessant, wobei er mir dann doch häufig viel zu langatmig in seinen Erklärungen und Gesprächen war. Nicht das gesprächslastige Anime schlecht wären, aber es kommt auch immer auf das Gesagte an. Was natürlich nicht heißen soll das er schlecht war, allerdings fehlt dem Anime dann doch einiges um ein Klassiker zu werden oder allgemein der Hit-Anime der Season zu sein.

Short

Meinung:

Die vielleicht beste Folge der Serie. Moka lieferte uns ihren selbst geschriebenen Song „Refrain der Hoffnung“ der durchaus nett anzuhören ist. Auch als sie ohne die ganzen Synthesizer singt und wir ihr begegnen und noch mal schön den Loverboy raus hängen lassen. Den wo könnte sie den einen anderen Ort als an unserer Seite finden? Das die beiden am Ende dann noch ein gemeinsames Apartment bewohnen, ist dann wohl das Sahnehäubchen und das Happy End für die Serie. Moka´s Route hat mir mit Abstand am besten gefallen. An sich war es auch die einzige mit halbwegs Story. Was ich abschließend zu dem Anime sagen kann? Mir hätte es wohl besser gefallen tatsächlich 2 interagierende Personen zu sehen, statt aus der Sicht des (sprachlosen und doch sprechenden) Protagonisten zu beobachten. Es war eine erfrischende Idee, die gerade für mich nicht wirklich gefruchtet hat. Dennoch nett an zu sehen.

2. Chiruran: Nibun no Ichi // Episode 12 von 12 // Montag um 19:35 Uhr

Meinung:

Ein letztes mal bietet mir die Serie absolut keinen Spielraum etwas zu der Episode zu sagen… denn mehr als eine Ansammlung der einzelnen Mitglieder ist diese Folge nicht. Ein letztes Gruppenfoto an einem warmen Sonnentag, an dem sich alle eine Pause gönnen. Der Anime war eine nette Ansammlung lustiger Szenebilder, die aber wenig Inhalt hatten. Seltsamerweise konnte ich den Manga online irgendwie nicht finden, sonst hätte ich vielleicht auch mal rein gelesen, naja was solls.

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere