Weekly On-Air Recap #15 von Mia

Auch in der Anime Spring Season 2017 werden wir euch wieder in unserem wöchentlichen Format einige Worte und Eindrücke zu einiger der aktuell in Japan laufenden Anime schreiben. Wir hoffen, dass ihr daran auch so viel Spaß haben werdet wie wir und wir würden uns freuen, wenn ihr über den ein oder anderen Anime mit uns in den Kommentaren unterhalten wollt. 

 

Grimoire of Zero // Folge 2

Meinung: Auch Folge 2 war in meinen Augen ähnlich stark wie Folge 1. Man hat so richtig schön gespürt, was es bedeutet, dass Menschen, Hexen und Beastfallen Probleme haben, miteinander auszukommen. Nur, ist es diesmal andersherum, als man es in Folge 1 gespührt hat. Die Gruppe kommt in ein Dorf, das auf Hexenjagd ist und Beastfallen freundlich gesinnt ist, da Beastfallen bekanntlich Hexen jagen. Man sah auch schön, dass Hexen es so viel einfacher haben, sich zu “verstecken” als Beastfallen. Sie sehen nunmal aus wie ganz normale Menschen. Das mit der alten Frau war ja klar, das fand ich wenig überraschend, aber schlimm war es nicht. Im Gegenteil, die Folge hat unsere drei Helden richtig schön weiter zusammengebracht und ich denke, die drei werden es weit bringen. Es wäre schön, eine Welt zu sehen, in der jeder friedlich gesinnt ist und es nicht solche Feindschaften gibt. Werden wir aber wie es aussieht hier nicht zu sehen bekommen. Ich bin trotzdem weiter gespannt. 

 

Love Tyrant // Folge 3 // bei Crunchyroll

Meinung: Und wieder mal das reinste Chaos. Diesmal ist die Schwester von Seiji mehr in den Mittelpunkt gerückt, was ich eine willkommene Abwechslung fand. Aber Herr Gott im Himmel, hat die einen krassen Bruder-Komplex. Aber okay, jedem das seine. Ich weiß auch ehrlich gesagt nie so recht, was ich zu dem Anime schreiben soll, weil der einfach so dermaßen durch ist. Da randaliert ein wilder Pinguin-Geist der von einer großen Menge Polizisten eingesperrt werden muss? Und warum war er nur hinter der Schwester her? Alles äußerst seltsam, aber es musste natürlich eine Verbindung zur Vergangenheit her. Der zweite Teil der Folge war nochmal ein Stück mehr durch. Die Chaoten sollten doch in der Lage sein, auf das Kiss Note aufzupassen… Aaber anscheinend nicht. Ja, dann verbrennt es halt mal, passiert?! Der andere Liebesengel hat mich arg verschreckt. Es ist aber ehrlich gesagt auch selten, dass man Anime Figuren mit Haaransatz sieht, es sah aber einfach nur schrecklich aus. Und jetzt hat die Truppe halt ein neues “Tagebuch”, wobei es ja eigentlich sehr witzlos ist, dass man dennoch wieder die alte Ordnung hergestellt hat. Und wieso mussten sich nur je 2 der Gruppe küssen und nicht jeder jeden? Werde ich wohl nie ganz verstehen, aber okay. Ich glaube der Anime will auch gar nicht verstanden werden.

 

Sagrada Reset // Folge 3

Meinung: Eine neue Arc hat begonnen, nach dem Zeitsprung, der mich hart getroffen hat. Die Charaktere scheinen sich aber nicht so sehr verändert zu haben? Die Protaginistin scheint mehr im Hintergrund zu sein als tatsächlich Teil der Szenen, was ich äußerst schade finde. Es wirkt, als wäre sie halt nur dabei, weil sie wichtig für den Club ist. Auf jeden Fall hat diese Folge unheimlich viele Fragen aufgeworfen. Die größte aller Fragen ist aber wohl, was die neue Auftraggeberin im Schilde führt und vor allem, welche Fähigkeiten sie hat. Fuma hat die Idee gehabt, dass sie vielleicht eine Art Copy-Cat-Fähigkeit hat und sich andere Fähigkeiten kopieren kann, was die Vorfälle mit der Hand erklären würde und, warum für sie selbst ein Reset sinnvoll gewesen wäre. Wenn die Idee aber stimmen würde, hätte die sich auch einfach die Reset-Funktion aneignen können, also ist es vielleicht doch nicht so einfach zu erklären? Ich bin auf jeden Fall gespannt wie es weiter geht, auch wenn ich beim ansehen irgendwie immer noch ein eher unbehagliches Gefühl habe. So richtig erklären kann ich es mir aber ehrlich gesagt nicht.

 

Sakura Quest // Folge 3

Meinung: Wie vermutet geht der Anime sehr in Richtung Slice of Life weiter. Was halt einfach am Besten dazu passt. Ich persönlich fand die zweite Folge um einiges stärker als diese hier. Um ehrlich zu sein hat mich die Folge sehr deprimiert. Nicht nur, dass die Queen immer wieder darauf hingewiesen wurde, dass sie bei ihren 30 Bewerbungen abgelehnt wurde, nein, die Stadtbewohner wollen nicht mal, dass sich die Stadt positiv verändert und legen ihr so Steine in den Weg. Es ist zwar schön, dass sie sich nun dazu entschlossen hat, 1 Jahr dort zu bleiben aber dennoch waren die Szenen, vor allem mit den Stadtbewohnern und auf der Bühne mehr als deprimierend. Ich hoffe wirklich, dass bald ein Aufschwung und kleine Erfolgerlebnisse kommen, statt weiterhin nur sinnlose Versuche, ein besseres Morgen zu schaffen.

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.
Loading Likes...

1 Antwort

  1. Grimoire of Zero (Kommentar kann Spuren von Spoilern und Nüssen enthalten)
    Das ist die frage, ob sie es weit bringen werden. Albus meint zwar in Zero eine Verbündete ihrer Sache gefunden zu haben, doch will sie ja nur das Buch . Belogen hat sie ihn zwar nicht, aber auch nicht seine annahme korrigiert. Da könnte es doch noch böses Blut geben.

    Was aber noch besser als in Folge 1 war, ist das Erzähltempo. Es scheint man wollte bloß die Welteinführung schnell hinter sich bringen, um nun die Hauptstory in gemächlichen Tempo erzählen zu können. Von durchgerushe war jedenfalls nichts mehr zu spüren.
    Bin gespannt wie Episode 3 nun wird, die ja heute erschien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere