Comic Review: Harley Quinn Band 1 – Rebirth

Harley Quinn

Harley Quinn ist nun auch im neuen Rebirth Universum angekommen. Diesmal mit mehr Freunden, mehr Verrücktheiten, immer noch einer Menge schwarzem Humor und diesmal sind sogar Zombies mit von der Partie.

wp-1490043775971.jpg

Harley Quinn, ihres Zeichens Antiheldin, Mitglied der Suicide Squad und Ex-Freundin des Jokers hat ihr Leben komplett geändert. Sie hat sich mittlerweile auf Coney Island als Vermieterin eines riesigen Apartments gut eingelebt und viele Freunde gefunden. In diesem Band geht es ganz besonders blutig zu, da die Protagonisten sich vor einer Horde Zombies retten müssen, die durch ein Teenager-Alien entstanden sind, das von zu Hause ausgebückst ist.

wp-1490043783562.jpgwp-1489790357178.jpg

Da ist die liebe Harley wieder. Obwohl die Reihe unter dem großen Rebirth-Banner einen Neustart erfahren durfte, hat sich bei Harley nicht viel verändert. Dennoch bekommen wir eine vorzügliche und sehr gut Inszenierte Show von ihr präsentiert, wo sie sich selbst vorstellt, wer sie ist und wer ihre wichtigsten Freunde sind. Mit von der Partie in diesem Band ist allen voran Poison Ivy, die sich mittlerweile als Harleys gute Freundin etablieren konnte und immer gut für einen Lesbischen Witz von Harley ist. Was genau zwischen den beiden bisher abging wissen wohl nur sie. Wer das wohl auch etwas genauer wissen möchte, ist Red Tool. Er ist so cool, dass seine Sprechblasen keine Normalen Blasen sind, sondern Werkzeuge und Utensilien aus einem Werkzeugkasten. Wer bei ihm denkt “hm, der kommt mir doch bekannt vor…”, dem dürfte Deadpool ein Begriff sein. Er ist eine Parodie darauf und übernimmt diesen Job sehr verantwortungsbewusst und gut. Natürlich dürfen auch bekannte Größen aus der New 52 Comicreihe von Harley nicht fehlen, wie z. B. ihre vielen Haustiere, Bernie oder Big Tony. Wer die vorherige Reihe von Harley bereits mitverfolgt hat, dem dürfte hier nichts neu vorkommen, zumindest nicht was die Charaktere angeht. Die Story des ersten Bandes ist einfach herrlich, ich musste bei diesem Band so entsetzlich viel Lachen. Der Band fängt erst einmal damit an, dass Harley zusammen mit Poison Ivy eine Wellneskur macht, was Harley ihrer Freundin bereits vor längerer Zeit schon versprochen hat. Danach kommt die schön Inszenierte Vorstellungsrunde, wo sogar Power Girl eine Erwähnung bekommt, da sie wohl auch mittlerweile zu Harleys Freunden zählt. Im Anschluss bekommen wir wohl die seltsamste Entstehung einer Zombie Apocalypse mit, die je erzählt wurde! Die Szene wurde bereits in der Leseprobe von Harleys neuem Comic vorgestellt, aber ich fand es auch beim zweiten Lesen Urkomisch. Ein Alien-Teenager ist von zu Hause weggelaufen und ist so auf der Erde gelandet. Er sieht Kühe und denkt, dass sie für diese Lebewesen auf zwei Beinen wertvoll sind und verwandelt sich zur Tarnung in eine der Kühe. Dumm nur, dass er in dieser Nacht geschlachtet und zu Hot Dogs verarbeitet wird, welche die nichtsahnenden Bürger von Coney Island genussvoll zu sich nehmen. Das böse Erwachen folgt auf dem Fuß, alle, die solch einen Hot Dog gegessen haben, verwandeln sich in Zombies und machen Harley und ihrer Gang das Leben schwer. Nur mit Mühe und Not können sie sich dagegen wehren. Wie die Geschichte mit den Zombies ausgeht müsst ihr dann aber schon selbst im Comic nachlesen.

Außerdem gab es zusätzlich zu dieser schönen Geschichte noch eine weitere. In Amerika gibt es die Mystery Box “Lootcrate”, welche oftmals Exklusive Artikel oder Comichefte herausbringen. So z. B. auch dieser Extra-Comic von Harley. Ich bin sehr froh, dass er in Deutschland abgedruckt wurde, obwohl er ein Exklusiver Artikel ist. Hier erfahren wir, wie ein weiterer neuer Freund zu Harley kam. Bei ihr lebt nämlich nun ein Flaschengeist, der keine Wünsche mehr erfüllen kann und auch ansonsten Menschlich geworden ist. Natürlich dank Harley. Sie hat bei einem Ausflug eine Flasche gefunden und darauf kam ein Flaschengeist, der ihr alle Wünsche erfüllt hat, die sie hatte. Aber wir kennen ja Harley, ein Wunsch führt zum nächsten und man kann sich vorstellen, dass keiner von den Wünschen so funktioniert hatte, wie sie es gerne wollte. Und so dürfen wir eine wunderbare aneinanderreihung von Panels einverleiben, in denen sie lustige Sachen macht und auch mit diesem Extra Band meine Lachmuskeln stark beansprucht hat.

wp-1490043783562.jpg

Also ich fand ja Harley durchaus immer schon ziemlich cool. Das sie mittlerweile aus ihr nen weiblichen Deadpool gemacht haben, find ich eigentlich ganz lustig. Auch wenn ich der verrückten Clownslady immer noch Merc with a mouth vorziehe. Der durchaus abgedrehte 1. Band ihrer Rebirth-Ära finde ich sogar erstaunlich bodenständig, so im Vergleich zum Lootcrate Exklusivheft das auch in diesem Band enthalten ist. So war zwar das Szenario mit der anstehenden Pseude Zombie/Alien Apokalypse zwar durchaus abgedreht, mir persönlich hat Harley gerade hier aber nicht so gefallen. Ich fand sie unheimlich Instinkt/Trieb gesteuert und weniger crazy/verrückt. War für mich leider eine kleine Enttäuschung und hat leider auch dazu geführt, dass ich ihn in zwei Etappen gelesen habe, weil er mich jetzt nicht sooo sehr gefesselt hat. Ich hatte aber dennoch meinen Spaß und bin gespannt welch verrückte Abenteuer Gothams beliebteste „(Clown)Prinzessin“ noch so erwarten.

wp-1490043788617.jpg

Die “neue Harley” gefällt mir sehr gut, ich bin sehr zufrieden mit diesem Band. Auch, wenn man nicht ihre New 52-Bände verfolgt hat, kommt man gut rein in den Comic und darf in den Genuss ihrer Verrücktheiten kommen. Wobei ich Fuma hier schon Recht geben muss, sie ist bei weitem diesmal nicht so verrückt und irrational wie sonst. Aber ihr neues Outfit ist der Hammer, angelehnt an das Film Outfit der Suicide Squad. Sie gefällt mir so auch richtig gut, wobei wir mittlerweile alle wissen sollten, dass diese Frau einfach alles tragen kann, auch ein Ganzkörper Clowns-Outfit (welches sie in diesem Band auch wieder kurz trägt). Von mir bekommt dieser Band 8 von 10 Zombiefressen.

Eure
wp-1489790357178.jpg

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.