Weekly On-Air Recap #17 von Mia

Auch in der Anime Spring Season 2017 werden wir euch wieder in unserem wöchentlichen Format einige Worte und Eindrücke zu einiger der aktuell in Japan laufenden Anime schreiben. Wir hoffen, dass ihr daran auch so viel Spaß haben werdet wie wir und wir würden uns freuen, wenn ihr über den ein oder anderen Anime mit uns in den Kommentaren unterhalten wollt. Bitte passt etwas auf, dass ihr nicht gespoilert werdet, wenn ihr die Animes noch nicht so weit gesehen habt.

 

Grimoire of Zero // Folge 4

Meinung: Eine wunderbare Folge! Schön ruhig, langsam und fröhlich. Ich hatte so richtig meinen Spaß und habe wieder einmal gemerkt, dass ich den Anime wirklich sehr mag. Zero und Beastfallen sind einfach ein Traumteam, ich hätte echt nichts dagegen, wenn sie anfangen, sie zu küssen. Beide sind auf ihre Art und Weise soo mega süß! Vor allem Zero, völlig Weltfremd, weiß nicht mal was küssen ist und hat ihr Leben lang anscheinend nur gelernt und studiert. In einer Höhle. Mit schlechtem Essen. War wohl kein schönes Leben bisher aber dafür hat sie mit dem Schreiben des Buches mehr erreicht als manch anderer in seinem ganzen Leben. Anscheinend hat sie ja tatsächlich auch nur die Höhle verlassen, weil sie nun ihr Buch sucht. Was das angeht kommt die Truppe mit einer solchen Folge natürlich nicht sehr weit, allerdings hat man ja am Ende schon gesehen, dass die nächste Folge weniger fröhlich zugehen wird. Ich muss aber ehrlich sagen, dass ich ein schlechtes Gefühl am Ende hatte, die Folge war einfach zu schön. In dem Anime ist halt leider nicht alles bunt und fluffig und die nächste Folge schlägt uns eiskalt die harte Realität ins Gesicht, da bin ich mir sicher.

 

Love Tyrant // Folge 5 // bei Crunchyroll

Meinung: Ooookay, war ja klar, dass mit der Gesamten Familie von Akane und Yuzu irgendwas nicht stimmt, aber jetzt liegt es noch klarer auf der Hand. Die Cousine muss echt als Kind zu oft runtergefallen sein oder sowas in der Art. Total bekloppt. Und was sind das für seltsame Kräfte, die sie hat? Die Folge hat so verdammt viele Fragen aufgeworfen! Dabei war doch eh alles schon chaotisch und seltsam. Und genau wenn man das denkt taucht Gott auf. Und tötet dafür kurzzeitig den Protagonisten. Und zu Besuch bei Gott ist Satan höchstpersönlich. Und in der Wohnung lauert zustätzlich ein Liebesengel rum und ein Haustier mit Menschengesicht. ALLES KLAR. Alles ganz normal in dem Anime. Der Mangaka muss echt nen Knall haben. Und ich wette, der Liebesengel ist von Gott schwanger, das würde so gut zum Anime passen. Vor allem, warum geht die Cousine bitte einfach so nach Hause, nur weil die Mutter von Akane es sagt? Hat sie so eine Macht über sie? Alles unheimlich seltsam! Die Folge war eh Ruri as her best. Dieses Krebskostüm hat mich total gekillt. Ich wusste echt in der Folge nicht ob ich lachen oder wienen soll. Die nächste kann nur mindestens genauso verrückt oder verrückter werden. Der Anime setzt einfach jedes mal ne Schippe drauf… Aber ja, Lustig ist er, das muss man ihm lassen. Auch, wenn ich oft vor Verzweiflung lachen musste.

 

Sagrada Reset // Folge 5

Meinung: Eine gute Folge. Nach meinen Anfänglichen Problemchen mit dem Anime, werde ich dann doch so langsam warm. Ich fand es auch gut, dass jetzt mal eine einzelne Folge kam und es war auch denke ich gut, dass es eine “Rückblende” war. Solche Folgen sind in meinen Augen einfach notwendig, um die Protagonisten besser verstehen zu können. Sie ist ja eh eher seltsam und die Folge hat das nochmal sehr schön unterstrichen. Die Geschichte mit dem Mädel fand ich an und für sich ganz schön, mal eine etwas andere Weltanschauung. Sie sieht die Welt halt etwas anders und während ich z. B. nichts gegen einen Regelbruch hier und da habe, ist es für sie tatsächlich der Untergang der Welt. Verstehen konnte ich sie da tatsächlich gar nicht aber man konnte es wenigstens ein bisschen nachvollziehen anhand dem, was zu Tage kam in der Folge. Diese detektivische Arbeit des Protagonisten finde ich sehr schön und das ist es, was ich an dem Anime auch sehr schätze. Lustigerweise interessieren mich hier die Charaktere echt wenig, die Story dafür aber mehr. Also genau anders herum wie bei Sakura Quest.

 

Sakura Quest // Folge 5

Meinung: Wer hätte gedacht, dass ich den Anime jetzt schon so sehr mag! Dafür, dass ich am Anfang so extrem skeptisch war und am Anfang schon abbrechen wollte, mag ich ihn mittlerweile sehr gern. Wahrscheinlich vor allem deshalb, weil die Charaktere einem so langsam richtig ans Herz wachsen. Manche Animes brauchen eben ein bisschen, bis sie sich warm laufen. Ich mag jeden der Charaktere so sehr, dass mir die Story da im Moment auch eher im Hintergrund ist. Die Folge ging es ja auch eher darum, dass sich jeder auf seine Weise eingebracht und auch weiterentwickelt hat, was ich echt schön fand. Ich musste am Ende der Folge sogar ein paar Tränchen verdrücken, ich war so gerührt! Wenn der Anime so weiter geht oder sich am Besten auch noch verbessert, sehe ich dem echt sehr positiv entgegen!

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.

1 Antwort

  1. Grimoire of Zero
    Neben Eromanga Sensei entwickelt sich die serie auch für mich immer mehr zum Favouriten der Season. Geb dir recht, das die Chemie zwischen den Hauptchars einfach stimmt.
    Jetzt wird es wohl demnächst ernster, aber selbst als fantasy Slice of life hätte ich es weiter geschaut.
    Beste szene war in der Zero ihr Unwissen über Küssen zur schau stellt, aber anscheind was über den phallus von Dämonen und gewisse Lippentechniken weiß. xD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.