Weekly On-Air Recap #18 von Mia

Auch in der Anime Spring Season 2017 werden wir euch wieder in unserem wöchentlichen Format einige Worte und Eindrücke zu einiger der aktuell in Japan laufenden Anime schreiben. Wir hoffen, dass ihr daran auch so viel Spaß haben werdet wie wir und wir würden uns freuen, wenn ihr über den ein oder anderen Anime mit uns in den Kommentaren unterhalten wollt. Bitte passt etwas auf, dass ihr nicht gespoilert werdet, wenn ihr die Animes noch nicht so weit gesehen habt.

 

Grimoire of Zero // Folge 5

Meinung: So wunderschön die letzte Folge auch war, diese hier war einfach hässlich… Das lustige war, dass ich am Anfang der Folge, im Opening, noch meinte, ich will Zero endlich mal magietechnisch in Aktion sehen und tadaa… mein Wunsch wurde erhöhrt. Aber um zum Anfang der Folge zurück zu kommen, ich fand es ja leider schon ein bisschen witzig, mit was für Zaubersprüchen die Dorfbewohner getötet wurden. Vor allem der, wo der Oberkörper in einem Steinklotz war. Makaber aber leider wahr. Ich weiß auch nicht so recht, was sich dabei gedacht wurde. Man wollte denke ich einfach mal zeigen, wozu Magie alles genutzt werden kann. Dennoch echt traurig, dass einige das Grimoire of Zero auch für das böse nutzen, so war es von Zero immerhin nie gedacht. Aber so ist das leider meistens mit Kräften, sie werden auch für das böse eingesetzt. Und so traf Zero auch endlich wieder auf 13. Wenn ich es richtig verstanden habe, sind sie nun 10 Jahre getrennt und das war wohl auch genau die Zeit, wo das Grimoire geschrieben wurde. Mehr über Zeros Vergangenheit wissen wir dadurch aber leider dennoch nicht, ich hoffe, da wird bald noch mehr enthüllt.

 

Love Tyrant // Folge 6 // bei Crunchyroll

Meinung: Die Familie von Akane wirft wirklich einige Fragen auf und ich weiß nicht recht, was ich von diesem “Spannungsaufbau” halten soll. Die Serie ist einfach zu absurd um sie tatsächlich ernst zu nehmen. Wenn Akane tatsächlich ein mordendes Kind ist, dürfte sie eigentlich gar nicht mehr draußen rum laufen. Und wie genau die drei nun Verwand sind habe ich auch ehrlich gesagt noch nicht gerafft, das ist aber wohl auch diese offene Frage, die den Zuschauer bei der Stange halten soll. Ich persönlich fand diese Episode mega schwach. Ich hatte mich eh schon gefragt, was das Pärchen von Ruri will, wenn sie sich doch eh schon lieben. Und die Geister konnte ich auch Null ernst nehmen, gruselig war das echt nicht. Hätte man aber gut machen können, wieder mal potenzial verschenkt. Schade schade. Aber hey, wenigstens haben wir Girls in Bikinis gesehen und mal weider den Amoklaufenden Pinguin, was will man von der Serie auch mehr erwarten.

 

Sagrada Reset // Folge 6

Meinung: Tja, jetzt habe ich den Anime die letzte Folge so schön loben können und nun… die Folge war absolut schwach, deplaziert und durcheinander. Ich hatte ja auch gelobt, dass nun wieder mehr einzelne Folgen gekommen sind und schwupps, kommt ein dreiteiler und zeigt mir wieder, warum ich diese zwei- und dreiteiler bei dem Anime nicht mag. Ist mir einfach viel zu durcheinander. Diese ganzen Rückblenden machen einen so Banane im Kopf, dass ich gar nicht mehr weiß, ob jetzt ne Rückblende kommt oder Gegenwart oder was überhaupt die Gegenwart ist. Und die Geschichte mit der Freundin des Protagonisten ist ja auch immer noch nicht geklärt. Und dieser doofe Stein wirft ja wohl generell mehr Fragen auf, als wir Anworten bekommen, auch wenns nur ein Gerücht sein soll, muss ja irgendwie was dran sein. Und dann treffen sie auch noch auf ein mysteriöses Tool, was exakt so aussieht und spricht wie ein Mensch und um es ganz kalt runter zu brechen gefangen gehalten wird, gegen ihren Willen. Was zum Henker ist in dieser Stadt nur passiert, was hat es mit den Fähigkeiten eigentlich auf sich und sind sie tatsächlich aus Menschenhand erschaffen worden? Fragen über Fragen und ich war noch nie von dem Anime so verwirrt wie zurzeit. 

 

Sakura Quest // Folge 6

Meinung: Irgendwie eine seltsame Folge. Alle sind irgendwie am durchdrehen. Makis Problem kennen wir ja jetzt, allerdings kann ich sie zwar schon irgendwo verstehen aber wenn sie diesen Traum wirklich so sehr liebt, dann gibt man doch nicht so schnell auf… Ist dann doch was anderes als bei der IT Ministerin. Ansonsten gabs halt auch wieder den langsam langweilig werdenden Witz zwischen dem alten Mann und der alten Frau aus dem Süßigkeitengeschäft. Wie genau der Film, der jetzt gedreht wird, am Ende aussehen soll, hab ich nicht wirklich verstanden… Wozu bitte ein Haus abfackeln bei einer Werbesendung über eine Stadt? Völlig unverständlich. Warum die kleine nicht möchte, dass das Haus abgebrannt wird, ist sowieso fraglich. Ich nehme mal an, sie hat dort Kindheitserinnerungen und möchte das Haus nicht gehen lassen, auch wenn es den Besitzern tatsächlich egal ist, was mit dem Haus passiert. Der dritte Regisseur sieht übrigens ech nicht gut aus, der kann dem Zombie-Opa tatsächlich konkurrent machen. Na da bin ich mal gespannt, was das mit dem Film noch werden soll.

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere