Comic Review: Deathstroke Band 1 – Rebirth

Deathstroke

Schon vor seinem echt coolen Live-Action Auftritt bei Arrow gehörte Deathstroke zu einem meiner Lieblings Anti-Helden. Auch in den beiden Injustice Games (Konsole + Mobil) gehörte er mit Abstand zu meinen Lieblingscharakteren. Die New 52 Serie von ihm war schon so gut, das ich mich wirklich auf seine Sonderbände in der Rebirth-Ära gefreut habe… Leider konnte mich der erste Band nicht so wirklich überzeugen, was aber vor allem an der Art des Storytellings liegt, nicht an der Story selbst.

Ich muss hier leider auf die Panini Beschreibung zurück greifen, da mir hier wirklich die Worte fehlen ^^“

„Deathstroke Slade Wilson ist der härteste Söldner der Welt! Im ersten Band seiner neuen Serie erledigt er zunächst eine mordsgefährliche Mission in Afrika. Als dann das Leben seiner Tochter Rose in Gefahr gerät, führt ihn sein Weg nach Gotham City, wo ihn Batman und Robin bereits erwarten“

Wie gesagt, liegt mein größtes Problem hier eindeutig bei der Art des Storytelling. Der Band erzählt 3 oder 4 Zeitlinien gleichzeitig und mir viel es echt teilweise Schwer so plötzlich umzuschalten, da die einzelnen Abschnitte meist auch nur 2-4 Seiten lang sind bevor wieder gesprungen wird. Auf der anderen Seite gibt es dafür aber gewohnt brutale Deathstroke Action. Er metzelt sich wild durch die halbe Weltgeschichte wenn er nicht gerade zu seinen Kindern oder seiner Liebhaberin das Egoistische Arschloch mimt, weil er es einfach nicht besser auszudrücken weiß. Ich denke mir hat die Storyline mit seiner Tochter Ravenger noch am besten gefallen. Allein deren Maskerade als alter Kerl und junges Ding wie sie richtung Gotham aufbrechen war schon ne echt lustige Darstellung. Mit seinen beiden Söhnen bin ich mir eigentlich sogar unsicher, ob er es tatsächlich so grausam meint, wie es wirkt. Letztendlich aber wohl kaum. Sein Jahrzehnte dauerndes „Gefecht“ gegen den Clock King war ganz nett anzusehen, wobei ich mich letztendlich ja doch frage, warum gerade der beste Auftragskiller von allen, am Ende seinem sterbenden Ziel gegenüber milde walten lässt. Seine Freundschaft mit Wintergreen war auch ganz schön stürmisch umgesetzt, letztendlich frage ich mich ja warum er (Wintergreen) denn tatsächlich noch mit Slade befreundet ist. Aber naja manche Leute werden vom Schicksal einfach aneinander geschweißt. Was mir an dem Band aber auch sehr gefallen hat, war das man Deathstroke auch in seinen verschiedenen Kostümen zu Gesicht bekommen hat und natürlich auch die Erklärung für den Verlust seines rechten Auges. Letztendlich wäre mir der Sammelband/die Hefte doch lieber am Stück gewesen. Als so durcheinander so hat diese an sich sehr gute Zusammenfassung von Slade Wilsons Leben einfach viel zu viel Potenzial verschenkt. Auf der anderen Seite der Medaille stehen aber die sehr seht guten Zeichnungen, die mir den sehr gestörten Lesefluss, doch um einiges angenehmer gestalteten. Ich glaube mit einem schlechteren Zeichenstil hätte ich den Band leider nicht geschafft. Somit bleibt mir letztendlich nur im Ausblick auf die nächste Ausgabe, der Wunsch das die kommenden Bände einen ruhigeren Lesefluss aufweisen und natürlich ein Spannendes Abenteuer rund um Batman, der ja bereits am Ende dieses Bandes zu sehen war. Selbstverständlich hoffe ich auch auf ein wenig mehr Screentime für seine Tochter Ravenger, die sie ja immerhin in der 2. Hälfte dieses Bandes schon genoss. Das kurze Auftauchen von Nightwing hat mein Fanboy-Herz kurz aufflammen lassen.

Ich hatte große Hoffnung und hatte mich unheimlich auf die Story rund um DC´s erfolgreichsten Auftragskiller gefreut, leider wurde ich hier etwas enttäuscht und auf dem trockenen zurück gelassen. Aber leider kann man bekanntlich ja nicht alles haben und jede noch so gute Serie hat mal ihre Downtimes. An sich kann es von hier an nur besser werden. Leider kann ich keine volle Empfehlung hierzu aussprechen, da es deutlich bessere Serien in der aktuellen Rebirth-Ära gibt. Ich freue mich dennoch auf den 2. Band und hoffe auf bessere Zeiten.

Euer

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere