Weekly On-Air Recap #20 von Fuma

Auch in der Anime Spring Season 2017 werden wir euch wieder in unserem wöchentlichen Format einige Worte und Eindrücke zu einiger der aktuell in Japan laufenden Anime schreiben. Wir hoffen, dass ihr daran auch so viel Spaß haben werdet wie wir und wir würden uns freuen, wenn ihr über den ein oder anderen Anime mit uns in den Kommentaren unterhalten wollt. Bitte passt etwas auf, dass ihr nicht gespoilert werdet, wenn ihr die Animes noch nicht so weit gesehen habt.

 

Boruto // Folge 8 // auf Crunchyroll

Meinung:

Endlich gehen sie an allen Fronten mal der mysteriösen Energie nach. Ob es allerdings sinnvoll ist, das sich Boruto so sträubt seinen Vater mit ein zu beziehen ist fraglich. Die große Frage steht jetzt allerdings im Raum, ob der Kerl der Boruto im Schlaf besucht hat dafür verantwortlich ist oder aber selbst dagegen vorgehen will. Das allerdings auch Shikadai bisher nicht auf die Idee kam das Boruto eventuell ein Byakogan haben könnte, finde ich irgendwie seltsam. Aber hey, ein gewisser Spannungsbogen muss ja schließlich behalten werden. Allerdings sieht mir das Ding ja nicht so recht nach nem Byakogan aus, aber was sollte es sonst sein? Eine neue Augenfähigkeit durch die Mischung des Senju und des Hyuga Blutes? Mal schauen was Opa Hyuga wohl letztlich nächste Folge dazu sagen wird. Aber immerhin hat Boruto jetzt mal ein wenig Zeit mit Daddy.

  

Eromanga Sensei // Folge 8 // auf Daisuki.net

Meinung:

Mal ehrlich, es ist ja echt Süß das auch Sagiri langsam aber sicher ihrem Bruder zu verstehen gibt das da auch was ist. (Mal ganz abgesehen von den 3 Schritten zurück die sie am ende der Folge gebracht hat.) Aber wir hatten ja am Anfang der Folge mal die Gelegenheit ihren Alltag mit an zu sehen. Wie will sie jemals ein “normales” Leben führen? Mit der Einstellung wird das niemals was. Ansonsten muss ich ja sagen das mir Elf sogar ein wenig Leid tut, befindet sich ihr Stern doch leider aktuell eher auf dem absteigenden Ast. Da Sich Masamune wohl zwischen Sagiri und Muramasa entscheiden muss. Arme Elf, da hattest du am Anfang der Serie so viele Pluspunkte gesammelt und bist aktuell doch in der Friendzone gelandet. Die kleine Party war ja ganz süß, wobei Shidou die ganze Gruppe doch für einen Irrenhaus halten muss. Ob Sagiri sich am Ende einen gefallen getan hat, sich als Schwester und nicht als Freundin zu etablieren? Mal schauen was das letzte drittel der Serie noch s bieten mag.

 

Clockwork Planet // Folge 8

Meinung:

Die wohl gefährlichste Waffe die es in der Welt von Clockwork Plaet geben kann ist aufgetaucht. Der Riesenroboter der AnchoR Gesellschaft geleistet hat, ist nicht nur die fortschrittlichste Waffe die es bisher gibt, sie ist auch mit verbotenen Elektromagnetischen Waffen ausgestattet. Da in dieser Welt alles mechanisch funktioniert, ist das Militär selbstverständlich kampflos unterlegen. Naoto und Marie sind aktuell auch alle Hände gebunden, da der abgesonderte EMP auch jegliche Mechanik magnetisiert hat, was ein KO Kriterium für absolut alles ist, inklusive der Inital-Y Series RyuZU und AnchoR. Als Marie schon komplett zu verzweifeln beginnt und nur noch schwarz sieht, lässt sich der unbelehrbare Optimist Naoto natürlich nicht unterkriegen und schleppt die Reglose RyuZU an das Loch in der Wand um ihre Abkühlung zu beschleunigen. Denn glücklicherweise besitzt die Inital-Y Serie für solch einen Notfall eine automatische Erhitzungsmechanik, die wiederum ihre Teile entmagnetisiert. Und Naoto hat das natürlich gewusst… ist klar, wenn nicht mal eine gelehrte wie Marie daran denkt.

  

Yowamushi Pedal New Generation // Folge 20 // bei Crunchyroll

Meinung:

Das große lang ersehnte Rennen zwischen Kaburagi und Dobashi kam endlich zustanden und auch wenn ich ja grundsätzlich auf Seiten von Sohoku bin, haben meine Sympathien gerade am Ende des Sprintabschnitts eindeutig bei Dobashi und Hakone gelegen. So sehr ich Kaburagi den Sieg ja gegönnt habe, so hat er mit seiner Allrounder-Einstellung die er ja nahezu bis zum Ende verfolgte den Sieg einfach nicht verdient. Für Dobashi wiederum, der sich mit Leib und Seele dem ganzen verschrieben hat, ging es um mehr als um den schieren Sieg. Er hatte eine Aufgabe und die hat er mit aller Kraft erledigt. Wenn Kaburagi nächstes Jahr komplett dabei ist, kann er gerne gewinnen. So war alles gerecht und so war Yowamushi auch genau wie man es liebt. Die Spannung, das Hoffen und die Erleichterung oder der Frust. Die Serie schafft es einfach Beziehung zu den Charakteren auf zu bauen. Aber mich wundert immer noch wo den eigentlich Midosuji geblieben ist….

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere