Weekly On-Air Recap #20 von Mia

Auch in der Anime Spring Season 2017 werden wir euch wieder in unserem wöchentlichen Format einige Worte und Eindrücke zu einiger der aktuell in Japan laufenden Anime schreiben. Wir hoffen, dass ihr daran auch so viel Spaß haben werdet wie wir und wir würden uns freuen, wenn ihr über den ein oder anderen Anime mit uns in den Kommentaren unterhalten wollt. Bitte passt etwas auf, dass ihr nicht gespoilert werdet, wenn ihr die Animes noch nicht so weit gesehen habt.

 

Grimoire of Zero // Folge 7

Meinung: Die Folge hat mir, wie ich es befürchtet habe, ziemlich weh getan. Beastfallen ohne Zero… ist einfach nicht richtig. Und dann wird er von der Tussi auch noch so extrem verletzt, als sie einfach sein selbstgemachtes Essen weg wirft… ich hätte sie echt am liebsten verprügelt. Grr. Bei mir ist es wirklich so: harte Schale, weicher Kern und ich kanns echt nicht mit ansehen, wenn seinem Kern Leid zugefügt wird. Ich hoffe so sehr, dass die beiden so bald wie Möglich wieder zu einander finden. Wobei es am Ende schon krass war. Was hat Zero gezaubert, damit Beastfallen unverletzt aus dem Kampf ging und ihr der Schaden zugefügt wurde? So wie ich es verstanden hatte, haben die beiden nur einen Blutschwur gemacht und sie hat auf den Vertrag verzichtet. Außerdem hat er ihr mit seinem Misstrauen verdammt doll weh getan… bin gespannt, worum genau es dann in der nächsten Folge geht.

 

Love Tyrant // Folge 8 // bei Crunchyroll

Meinung: Meh. So eine ernste Thematik mit Tod etc und es wird alles einfach nur lächerlich, wenn man doch weiß, dass die Protagonisten nicht sterben können. Ne sorry, da kann ich den Anime dann nicht ernst nehmen. Vor allem.. so viel Aufriss und am Ende eigentlich nur so “haha, Akane, mach doch einfach was du möchtest”. Ja toll, die Mutter sah jetzt trotzdem nicht so überzeugt aus und wenns doch so einfach ist, wieso dann überhaupt der ganze Aufriss… Ich kann den Anime ja eh nicht ernst nehmen aber das war echt ne absolut unnötige und absurde Folge. Echt schade. Ich gebe den Anime noch nicht auf, aber Spannung oder sowas sucht man hier vergebens, auch wenn es ab und zu geschafft wird Spannung aufzubauen. Oder die Story weiter zu spinnen wie letzte Folge mit dem Teufel. Hachja.

 

Sagrada Reset // Folge 8

Meinung: Die Arc ist endlich zu Ende. Also ich muss ehrlich sagen, dass sie den Skill mit der Kamera echt verdammt gut genutzt haben. Wenn sich die Leute ja eh innerhalb der Fotos bewegen können und dann auch an dem Ort wieder auftauchen, ist es einfach nur genial, jeweils ein Foto der beiden offenen Türen zu machen. Ich wäre niemals auf so ne Idee gekommen. Das ist genau das, was ich an dem Anime mag. Dieser Überraschungseffekt. Oder auch, dass es hier nicht geklappt hat mit dem erneuten Fälschen der Erinnerung, wegen dem Knopf im Ohr. Simpel, genial, verdammt wirksam. Auch, wenn die Charaktere in meinen Augen auch weiterhin schlecht geschrieben sind und ziemlich leblos agieren, sind genau diese Tricks und Handlungen das tolle an dem Anime. Ich bin sehr gespannt, was der Protagonist jetzt mit der Fotografie des Mädchens anstellt. Ich kann aber durchaus verstehen, dass sie sich lieber umgebracht hat, als so zu Enden wie die Hexe. Einsam und allein. Schön, dass wenigstens die Hexe ein schöneres Lebensende bekommen hat.

 

Sakura Quest // Folge 8

Meinung: Der Film ist endlich vorbei. Und wieder versinkt dennoch alles im Chaos. Die Idee mit dem Gericht ist ja echt toll. Auch, dass sich hier jeder einbringen kann oder sie auch Teams bilden, ist echt schön. Stärkt auch die Gruppe. Aber wieso versauen es sich soviele Leute fast, nur, weil keiner daran denkt, den Termin vorher abzuchecken. Dann müssen sie halt in Zukunft jemanden für sowas festlegen. Mir tat die Queen so Leid, dass sie die Schuld auf sich genommen hat. Aber das am Ende war echt ein biterer Nachgeschmack der schönen, ruhigen Folge. Dennoch schön, dass die eine Protagonistin endlich aus sich raus gekommen ist! Ich bin sehr gespannt, was sie aus der Misere als nächstes macht bzw generell, wie sie es retten möchte, damit jeder zufrieden ist. Die Liebesgeschichte mit dem Koch hat mich übrigens nicht interessiert und ich fand es ein bisschen störend. Wäre trotzdem schön, wenn die Schwester und er noch zueinander finden. Besser spät, als nie!

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.