Weekly On-Air Recap #21 von Fuma

Auch in der Anime Spring Season 2017 werden wir euch wieder in unserem wöchentlichen Format einige Worte und Eindrücke zu einiger der aktuell in Japan laufenden Anime schreiben. Wir hoffen, dass ihr daran auch so viel Spaß haben werdet wie wir und wir würden uns freuen, wenn ihr über den ein oder anderen Anime mit uns in den Kommentaren unterhalten wollt. Bitte passt etwas auf, dass ihr nicht gespoilert werdet, wenn ihr die Animes noch nicht so weit gesehen habt.

 

Boruto // Folge 9 // auf Crunchyroll

Meinung:

Eine eher ruhige Folge die aber dadurch nicht unbedingt schlecht war. Begonnen hat sie ja immerhin genau da wo die letzte aufgehört hatte. Mit der Kampfaufforderung seines Opa´s. Letztendlich durfte er dann aber doch gegen seine Tante Hanabi antreten, was immerhin zu einem kurzen knackigen Duell führte, das Boruto letztendlich doch Chancenlos verlor. Er tut mir ja durchaus leid damit, dass sein Auge immer nur dann zum Vorschein kommt, wenn keiner hinguckt bzw. wenn er alleine ist. So waren sich Tante und Opa erst mal sicher das er kein Byakugan hat. Ich bin Naruto aber dennoch dankbar, das er seinem Sohn glaubt und vertraut. Schließlich könnte er das ganze ja tatsächlich als Schrei nach Aufmerksamkeit abtun. Der zweite Teil der Folge widmete sich dann jenem Kinohelden dessen Film sich Boruto und seine Freunde in der letzten Folge angesehen hatten. Denn Kagemasa hatte seit seinem letzten Film einiges an Gewicht zugelegt und die Beschwerden und Drohungen seitens des Filmstudios keine weiteren Filme mehr zu drehen hatten wieder mal die dunkle Energie herbeigerufen. Doch im Teamwork mit Sarada war auch dieser Gegner schnell in die Flucht geschlagen und ich war ja durchaus amüsiert zu hören das in den Nachrichten am Ende der Folge angekündigt wurde, dass er abnehmen will und sich ein vierter Film daraufhin in Produktion befinden würde.

  

Eromanga Sensei // Folge 9 // auf Daisuki.net

Meinung:

Diese Woche seit langem mal wieder eine sehr Elf zentrierte Folge. Auch wenn ich starkes Mitleid mit ihr empfinde und sie nicht unbedingt meine Erste Wahl im Cast wäre hat mir diese notorische Strand-Folge doch sehr gut gefallen. Wobei ja doch wieder mal klar wurde das Sagiri ernst zu nehmende Probleme hat. Sie war schließlich wegen ihrer Ängste nicht mit, hätten doch gerade die einsame Idylle und der Anblick von Elf und Muramasa ihr direkt in die Karten gespielt. Ich war ja über die schwankende Oberweite von Yamada durchaus amüsiert, die allein in dieser Folge wild von 0 bis B geschwungen ist. Hier wäre ich ja auch durchaus mal dankbar wenn das Studio sih entscheiden könnte. Das ihr Bruder die Situation auch gleich nutzt und Masamune auf die Hand seiner Schwester anspricht, war irgendwie absehbar, wenn auch durchaus amüsant. Besser war letztendlich nur der Höhepunkt, in dem Elf oder Emily, wie wir jetzt wissen, Masamune einen Antrag gemacht hat. Naja oder eher gesagt hat das sie von ihm einen Antrag erwartet wenn sie sein Herz erobert hat. Es war aber schön auch bei ihr jetzt langsam ein etwas besseres Gesamtbild dank ihrer Vergangenheit zu erhaschen. Vielleicht hat diese Romcom ja doch noch die Option auf Abzweigungen und ist nicht ganz zu fest in Stein gemeißelt wie sie häufiger rüber kommt.

 

Clockwork Planet // Folge 9

Meinung:

Leider setzt sich in meinen Augen der Abbau der Serie Zahnrad für Zahnrad fort. Abgesehen davon das ich die Folge größtenteils belanglos fand, frage ich mich ja trotzdem warum Marie sich nicht an die Reparatur macht und stattdessen lieber ein wenig Undercover mit Naoto für AnchoR shoppen geht. Hier sind wir eigentlich auch schon fast am Höhepunkt der Folge angelangt, denn die beiden Outfits von Naoto und Marie stehen ihnen deutlich besser als ihr „Standart“-Outfit. Gerade mit Naoto´s Design habe ich ja ohnehin die ganze Zeit meine Probleme, weil er so extrem süß und kindlich wirkt. Da passt es dann schon umso besser ihn auch tatsächlich als Mädel zu sehen. Das Outfit sah nämlich wirklich noch nach was aus. Maries Ausraster war dann wiederum etwas deplatziert, auch wenn ich ihr grundsätzlich ja durchaus recht geben muss. Ob sie es jetzt wohl endlich schaffen wird mit eigenen Händen RyuZU zu reparieren? Naoto macht sich ja immerhin schon Vorwürfe. Allerdings frage ich mich ja, warum er denn eigentlich so vernarrt in Technik ist, aber so unglaublich untalentiert mit deren Umgang/Wartung.

  

Yowamushi Pedal New Generation // Folge 21 // bei Crunchyroll

Meinung:

Diese Woche wieder auf gewohnter Höhe. Klar kam sie nicht an die Folge der letzten Woche heran, aber die Bitterkeit des Verlierens durchzieht ja schon die komplette dritte Staffel. Von Sugimoto der es nicht ins Team geschafft hat, über Naruko der sein Sprinter-Dasein an den Nagel hängen musste über Koga der trotz dem dreijährigen Training dennoch gegen den untalentierten Teshima verloren hat bis eben zu Kaburagis Niederlage. Ich glaube so viele „Heldenniederlagen“ gab es in den ersten beiden Staffeln zusammen nicht. Dennoch muss ich ja sagen das die Serie durchaus vorbildlich mit dem Verlieren umgeht. Kaburagis Niederlage kostete Sohoku zwar sowohl ihren Platz auf der Strecke wie auch die farbige Nummernplakette, brachte aber auch den Vorteil mit sich das er wohl endlich begriffen hat, das Siegen nicht alles ist. Was Kaburagi daraus jetzt allerdings macht, bleibt abzuwarten. Hakones fiese Taktik mit dem ständigen langsamer werden, traf das Team der Sohoku aber dennoch schwer, wurden sie doch im Pack im wahrsten Sinne des Wortes auseinander gerissen. Vor allem aber Onoda steht in der nächsten Folge vor einer Mammutaufgabe wenn er aus der Mitte ausbrechen will und zu seinen Freunden zurück kehren will.

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.

3 Antworten

  1. @Eromanga Sensei
    Die Serie unterhält mich immer noch bestens, trotz der von dir angesprochenen Festgefahrenheit auf die Bruder/ Schwester Beziehung. Letztendlich wird es auch wohl auf die beiden hinaus laufen, wenn die Serie irgendwann endet, aber ich denke mit solchen Folgen wie dieser, in der es sich um Elf dreht, könnte zumindest mehr Gefühlschaos in der zukunft vorprogrammiert sein als es jetzt der fall ist. ich denke da könnte eine der damen wirklich seine Gefühle in Sachen Liebe spalten.

    • Fuma sagt:

      Gerade in dieser Folge denke ich hat man durchaus gut gesehen das Masamune vielleicht doch nicht so fest gefahren ist, wie es manchmal den Anschein hat. Schließlich reagierte er ja auch aus Muramasa auf der emotionalen Ebene sondern ließ auch den Gentleman raus hängen indem er ihr seine Jacke anbot. Laut einem Freund war das wohl auch nicht die letzte Dame die seinen Weg kreuzt. Mal schauen was sich da noch so anbahnt.

      • Das da noch weitere Konkurrenz für Sagiri auftritt habe ich mir schon fast gedacht. ^^
        Ich hoffe die Serie verkäuft sich gut genug, das noch eine zweite season bestellt wird. Zumindest was die Anzahl der Fanarts von Sagiri angeht, scheint sie ja enorm populär zu sein. Diese schoßen seit Start der serie wie Pilze aus dem Boden.
        Und ja, Masamune war der perfekte Gentleman, aber ich bin mir etwas unsicher ob er auch weiß das er mit seinen zuvorkommenden Verhalten beim weiblichen geschlecht gut ankommen könnte. Er scheint mir auch etwas unerfahren in solchen Dingen, durch sein zurückgezogenes schreiberleben. Von Freunden war ja bei ihm auch keine Spur zu sehen, so das er auch gewisse soziale defizite aufweist. Natürlich nicht so extrem wie bei Sagiri.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.