Weekly On-Air Recap #22 von Fuma

Auch in der Anime Spring Season 2017 werden wir euch wieder in unserem wöchentlichen Format einige Worte und Eindrücke zu einiger der aktuell in Japan laufenden Anime schreiben. Wir hoffen, dass ihr daran auch so viel Spaß haben werdet wie wir und wir würden uns freuen, wenn ihr über den ein oder anderen Anime mit uns in den Kommentaren unterhalten wollt. Bitte passt etwas auf, dass ihr nicht gespoilert werdet, wenn ihr die Animes noch nicht so weit gesehen habt.

 

Boruto // Folge 10 // auf Crunchyroll

Meinung:

Praktikumszeit für Boruto und Co. Nachdem sich Boruto, Shikadai und Mitsuki mal eben selbst krank geschrieben haben und aufgeflogen sind, versucht Lehrer Shino ihnen ein Stück weit entgegen zu kommen und vertagt den Freiluftunterricht bis auf weiteres mit Praktika. Ich frage mich ja immer noch wo, wie und wann denn eigentlich die ganzen anderen Klassen unterrichtet werden oder ob es tatsächlich nur die eine Klasse für solch ein übertrieben großes Gebäude gibt? Naja das Dreiergespann rund um Boruto wählt den Postdienst, da sie so einen besseren Blick auf die Stadt haben und die von Boruto getauften “Ghosts” besser und schneller ausfindig machen können. Ich denke ich brauche nicht zu erwähnen das sie ihren Job eher mittelmäßig erledigen… also zumindest Boruto und das sie dadurch noch mehr Probleme bekommen. Das es wiederum nicht den Briefträger erwischt hat, fand ich schon fast einen frischen Ansatz XD Ich hätte darum gewettet! Ich frage mich allerdings warum nicht mehr Ninja die Post austragen, das wäre so viel einfacher, als sich durch die mehrebige Stadt zu kämpfen. Die nächste Folge wird dafür ja immerhin wieder genau hieran anschließen und mal wieder wird die Klassensprecherin im Fokus sein. Ehrlich gesagt finde ich es Sarada gegenüber schon fast fies, das sie so unglaublich im Hintergrund steht, obwohl sie ja bereits im Opening so groß gemacht wird. Dahingehend, muss ich ja sagen, das ich es besser gefunden hätte, hätte Shikadai mehr Screentime im Opening als ihn nur nebensächlich zu erwähnen.

  

Eromanga Sensei // Folge 10 // auf Daisuki.net

Meinung:

Teil 2 des Trainingscamps und langsam habe ich fast Mitleid mit Sagiri. Denn obwohl Muramasa Masamune bereits ihre Gefühle offenbart hat, hat sie ihn in dieser Folge noch mal ganz offiziell aufgefordert sich auch in ihn zu verlieben. Somit sind bei Emily und Muramasa alle Karten offen auf dem Tisch, während Sagiri immer noch die Tsundere raus hängen lässt. Ich hoffe allerdings das Masamune den Epilog für seine Story auch noch bei der Redaktion abgibt und ihn nicht als Exklusivstory für Muramasa lässt. Aus Emilys großen Plänen bezüglich einem abenteuerlichen Sommerurlaub wird jetzt wohl nichts mehr, wobei sie dann ja mindestens das Kings Game spielen mussten. Die Entscheidung Sagiri jede Runde die Königin sein zu lassen halte ich aber für Unsinn. Das Ziel des Spiels ist es ja schließlich mit etwas Glück der König zu werde und die anderen Leiden zu lassen xD und nicht immer nur zu „verlieren“ oder sehe ich da was falsch? Die nächste oder die nächsten beiden werden dann ja möglicherweise Sagiri fokusiert sein. Schließlich hatten sowohl Emily wie auch Muramasa jetzt sogar ein eigenes Ending serviert bekommen.

 

Clockwork Planet // Folge 10

Meinung:

Naoto und Maries kleiner Kriegszug geht weiter. Nachdem sie mit der Hilfe des Militärautomaton, dessen Geist ja mittlerweile im Körper einer Prostitutionsautomata steckt, einen Zwischenkörper für Halter gesichert hatten ging es auch gleich weiter zum Himmelsbaum. Dort angekommen schnell ein weiteres Terroristen Video raus gehauen und auf das große Finale vorbereitet. Denn langsam neigt es sich auch hier zum großen Finale… Auch wenn mir die Story immer noch nicht so recht gefallen will, so finde ich immerhin meinen Spaß an den Kämpfen und an Maries Skills. Auch als sie diese Folge mal eben in 30 Sekunden den Roboter auseinander gebaut, zusammen gebaut und optimiert hat und ihren Fokus ins unendliche geschraubt hat, war das ein kleines Highlight.

  

Yowamushi Pedal New Generation // Folge 22 // bei Crunchyroll

Meinung:

Onoda ist fest eingeschlossen im Hauptfeld und das Team rund um Teshima kommt langsam in die heiße Kletterphase. Ich kann es nur erneut sagen, Teshima ist ein Monster. Was er für eine Leistung erbringt im Verhältnis zu seinem Talent, absolut Hut ab. Aber zurück zum Anfang. Onodas Versuch auszubrechen scheiterte dramatisch, was irgendwie abzusehen war, allerdings hoffe ich doch darauf das er nächste Folge dann mal langsam auch mit Gewalt ausbricht. Teshima wiederum, der wohl ein Kletterer ist, was mir auch neu wahr(oder entgangen ist), hat als untalentierter Kapitän der er ja ist, jetzt den Aufbruch zum Kletterduell gewagt und hetzt Manami hinterher. Ich meine das ist nicht nur David gegen Goliath, das ist Jack gegen den Riesen, aber ein verwundeter, verkrüppelter Jack. Ich finde es so mitreißend und beeindruckend wie er es schafft an Manami dran zu bleiben und das obwohl er ihm auf absolut jeder Ebene unterlegen ist. Schlimm fand ich nur das Kommentar des einen feindlichen Kletteres was für ein Looser Teshima doch sei…. Mal ehrlich, sollte ich das sagen, wenn die Person gerade an mir vorbei gefahren ist? Irgendwie bezweifle ich es zwar das Teshima es bis nach oben schafft, ich freue mich aber jetzt schon auf eine weitere herzzerreißende Folge in der Teshima einfach alles gibt, um seine Aufgabe zu erfüllen und Onoda würdig zu vertreten. Irgendwie bin ich echt traurig das die 3. Staffel nun auch bald beendet ist… hoffentlich dauert die 4. nicht so lange. Oder es kommt eine Spin-off Staffel aus dem ersten Jahr von Kinjo und Co.

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere