Anime Movie Review: Digimon Adventure tri. Chapter 2: Bestimmung

Die geschätzte Lesezeit für diesen Beitrag beträgt 5 Minuten.

Digimon Adventure Tri 2

Seitdem wir Mitte Mai den grandiosen Auftakt der Digimon Tri Reihe den 1. Film in den hiesigen Kino´s sehen konnten, bin ein ein wenig auf dem Digimon Trip. Ich habe mir etwas später auch endlich Digimon World: Next Order gegönnt und dafür sogar Persona 5 pausiert. Somit konnte ich den 2. Kinofilm kaum erwarten und habe mich wie ein kleiner Schneekönig darüber gefreut als es letzte Woche endlich soweit war. Auch wenn ich den 2. Film ja auch schon durch die Animax Ausstrahlung kenne, war es trotzdem wieder mal das reinste Vergnügen die Digiritter auf ihrem neusten Abenteuer zu begleiten.

Nach den Ereignissen des ersten Filmes, die ihr in meiner Review nachlesen könnt, sind die Digimon wieder ein fester Bestandteil für Tai, Matt und die anderen Digiritter. Zu den alt eingesessenen Veteranen gesellt sich die junge Digiritterin Meiko, mit ihrem Digimon Meicoomon. Doch noch während sie sich näher kennen lernen, steht bereits der nächste Übergriff aus der Digiwelt bevor.

Aber Einer der Digiritter sträubt sich gegen seine Berufung, Joe. Bis zum Hals im Prüfungsstress, fühlt er sich von seinem Schicksal übermannt und verflucht es. Auf der anderen Seite der Medaille befindet sich Mimi, die sich Selbstsüchtig und Egoistisch gibt und so in ihrem neuen Umfeld ständig aneckt. Als während des Schulfestes, ein alter Feind auftaucht, müssen sich die beiden ihren Problemen stellen, um die erneute Gefahr für die Menschheit abzuwenden.

    

Was ich direkt vorab schon mal positiv zu dem Film sagen will und muss, ist die Tatsache das das Script so viel glatter geschrieben ist. Das schließt zwar auch einige kleine schwächen mit ein, gibt dem Zuschauer aber ein angenehmeres Gefühl. Der erste Film hatte ja mit den beiden großen Kämpfen gegen Kuwagamon, der ja eine Anspielung an den ersten Kampf der Serie war, und Alphamon zwei bombastische Höhepunkte. Allerdings folgten auf die grandiosen Szenen leider etwas langatmige Tal Fahrten, was durchaus etwas schade war.

Der zweite Film wiederum bügelte dieses ungleichmäßige Pacing dann doch relativ gut aus und hielt sich konstant auf einem interessanten Niveau. Leider führte das wiederum dazu das der eine Höhepunkt am Ende nicht sooo spektakulär war, wie er hätte sein können. Aber das ist meckern auf ganz hohem Niveau. Aber gehen wir doch mal ein wenig ins Detail. Der Film beginnt dieses mal mit zwei alten Bekannten, Ogremon und Leomon, das beliebte Chaotenduo. Doch erneut scheint Ogremon die Seiten gewechselt zu haben und läuft Amok. Immer wieder taucht er auch kurz in der Menschenwelt auf, nur um kurz darauf von Leomon zurück geholt zu werden.

Bei einer dieser Besuche stellt Mimi sich ihm entgegen und bekämpft ihn mithilfe ihres Togemon. Ironischer weise passiert allerdings genau das Gegenteil von dem was sie ausrichten wollte. So war es ihr Ziel größeren Schaden durch Ogremon zu verhindern, dabei brachte Togemon durch seine Nadelattacke aber den Nachrichtenhelikopter zum Absturz.

Aber auch in der Schule läuft es für Mimi nicht so gut, denn es steht das Schulfest bevor. Forsch wie sie ist, schlägt sie eine Art Cheerleader-Cafe vor, für das sie selbst die Outfts entwerfen will. Obwohl der Vorschlag nicht sonderlich gut ankommt, wird er aus Mangel an alternativen aber angenommen. Wobei letztendlich lediglich Meiko und Mimi die selbst entworfenen Kostüme tragen (hübsch waren die aber auch nicht gerade).

Wie oben bereits angedeutet, gab es aber ein zweites Problemkind in diesem Film, Joe. Von seinen mittelmäßig bis schlechten Noten stark unter Druck stehend, sieht er keine Zeit für sein Schicksal und ignoriert seine Freunde und die Gefahr. Erst als Gomamon sich selbst als Belastung sieht und abhaut, fängt Joe an zu begreifen, was für in tatsächlich wichtig sein sollte. Der große Showdown hinter der Schule gegen ein Imperialdramon (oder wie auch immer diese Farbvariante heißen mag), führte zu den ersten beiden neuen Megadigitationen.

Gomamon das zu Vikemon und Palmon das zu einem Rosemon wurde. Jetzt aber mal ehrlich KSM, über manche Übersetzungen lässt sich ja durchaus streiten, aber aus Vikemon ein Lautschrift „Wikkemon“ statt einem „Weikimon“ vom englischen Wort Viking also Wikinger. Aber erneut, beschweren auf ganz hohem Niveau.

Das Auftauchen von Ken als Digimon-Kaiser gegen Ende des Filmes, bzw. sein wiederholtes auftauchen während des Filmes war ein nettes Gimmik, dass ja immerhin darauf schließen lässt, was aus den anderen Digirittern am Anfang des ersten Filmes geworden ist. Allerdings ließ Meiccomons böse Seite die wir am Ende ja zu Gesicht bekamen, durchaus darauf schließen das vielleicht mehr dahinter steckt als es den Anschein macht. Vor allem das verschmitzte lächeln von Himeko am Ende des Filmes lässt ja viel Spekulationsfreiraum.

   

Ich war sehr zufrieden mit dem zweiten Film. Vom Pacing her fand ich ihn sogar besser als den ersten. Hier gab es keinen Matt und Tai, die die ganze Zeit miteinander gezofft haben. Stattdessen haben wir selbstzweifel bekommen. Mimi mag ich unheimlich gerne und fand es schön, dass sie so im Mittelpunkt war. Ich habe mir teilweise sehr gewünscht, so zu sein wie sie. Oft bin ich viel zu aufopfernd und nicht egoistisch genug. Klar, sie hat etwas zu viel Egoismus aber so schlecht finde ich das auch nicht.

Joey hat mich stattdessen sehr genervt in diesem Film. Ich habe ihn verstehen können, ja, er verflucht, dass er ein Digiritter ist und hat es einfach nicht verstehen können. Aber dennoch fand ich, er hätte sich mehr zusammenreißen müssen. Aber alles in allem war es ein unheimlich lustiger und süßer Film und ich freue mich unheimlich auf den nächsten Film!

Auch der 2. Film war wieder absolut spannend an zu sehen und ich freue mich jetzt schon riesig auf den 3. Film der ja dann wiederum der erste ist den ich nicht kenne. Allerdings lässt mich das Filmposter ja bereits ein wenig zweifeln, da wir zwar Izzys Herkuleskabuterimon sehen, aber lediglich T.K.´s Angemon. Dabei dachte ich eigentlich das wir in jedem Film jetzt neue Mega´s zu Gesicht bekommen, bis wir zumindest bei den alten Digirittern durch sind. Egal das ist Zukunftsgarn. Ich hatte meinen Spaß und kann den Film absolut jedem Empfehlen. Von mir gibt’s 8 von 10 erfolgreichen Megadigitationen.

Sonstiges

Dies sind die Digimin-Aufsteller von KSM Anime. Mimi gab es im Kino bei Chapter 2:

Hier das Video von KSM Anime dazu.

Figuren1_DigimonAdventureTri1

Figuren2_DigimonAdventureTri1

Der  dritte Filme läuft am 13.08.:

DigimonAdventureTri1_0

Hier geht es zum Trailer vom 1. Chapter

Hier geht es zum Trailer vom 2. Chapter

Hier geht es zum Trailer vom 3. Chapter

Euer

Link zu Amazon vom 1. und 2. Film. Determination erscheint am 23. Oktober 2017*:


*Dieser Link führt direkt zu Amazon. Wir nehmen am Amazon Partnerprogramm teil. Das bedeutet, wir erhalten für über diesen Link gekaufte Produkte eine Provision. Es entstehen keine Mehrkosten für dich.

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.
Loading Likes...

1 Antwort

  1. 23. März 2018

    […] liebe. Ob es jetzt in den 3 Tri-Filmbeiträgen (Digimon Adventure tri. Chapter 1: Reunion, Digimon Adventure tri. Chapter 2: Bestimmung, Digimon Adventure tri. Chapter 3: Geständnis) oder den Spiele Beiträgen (Digimon World […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere