Anime Weekly On-Air Recap #26 von Mia

Beitragsbild Summer On-Air

Auch in der Anime Summer Season 2017 werden wir euch wieder in unserem wöchentlichen Format einige Worte und Eindrücke zu einiger der aktuell in Japan laufenden Anime schreiben. Wir hoffen, dass ihr daran auch so viel Spaß haben werdet wie wir und würden uns freuen, wenn ihr euch über den ein oder anderen Anime mit uns in den Kommentaren unterhalten wollt. 

Es wird in Kürze eine spoilerfreie Zusammenfassung unserer Spring Season geben.

Wir wünschen euch viel Spaß beim lesen und kommentieren!

 

 

Sagrada Reset // Folge 14 von 25

Meinung: Leider eine sehr langatmige Folge, womit ich aber auch gerechnet hatte. Es ist Teil 3 von 4 von dieser Arc und es wird wohl erst in Teil 4 wieder spannender. Sehr viel ist auch nicht passiert. Kei ist seinem Ziel etwas näher gekommen, Sumire endlich helfen zu können mit der Dream World. Immerhin kommen sie also Storytechnisch weiter. Haruki hat währenddessen mit ganz andren Sachen zu tun. In der nächsten Folge wird es dann wohl zum encounter mit dem Monster der Traumwelt kommen. Kei hat es eigentlich ziemlich gut erklärt, wieso das Ding so viele Augen und Arme hat und wieso es so entsetzlich heult. Es muss schon sehr einsam sein, wenn man eine solche Fähigkeit besitzt und quasi dazu verdammt ist, dort alleine zu sein. Da kann ich mir wirklich gut vrostellen, dass die Gute irgendwann daran kaputt geht. Ansonsten ist die Fähigkeit der Frau von dieser Organisation echt krass, da hat sie einfach mal alle Häuser verschwinden lassen. Wie schrecklich eine Stadt ohne Häuser doch aussehen kann.

 

Sakura Quest // Folge 14 von 25

Meinung: Okay, interessant. Nachdem es in der letzten Folge ja so aussah, als ob Yoshino die Stadt komplett verlässt ist sie nur in den Urlaub gefahren. Und alle anderen Minister auch. Für Yoshino ist diese Auszeit garantiert eine gute Entscheidung. Sie ist in ihre Heimatstadt gefahren und erfährt dort einiges von ihren Eltern was die Stadt angeht und, wie die Mutter in die Stadt kam. So gesehen ist es ein sehr guter Vergleich zur Manoyama. Ich bin mir sicher, dass Yoshi einige Informationen mitnehmen kann, die den Ministern hilft, weiter zu machen. Maki und Sanae sind währenddessen beide zurück nach Tokyo gegangen und ich fand, bei beiden hat man, als sie mit ihren Freundinnen gesprochen haben, gemerkt, dass der Job als Minister genau das Richtige für sie ist. Das Jahr scheint bald zu Ende zu sein, jedenfalls hat man in den verschiedenen Gesprächen den Eindruck bekommen. Nur Riri und Shiori sind in Manoyama geblieben und kümmern sich um ein neues Projekt.  Bei dem Festival haben sie gemerkt, dass einfach zu wenige Schlafplätze für Besucher vorhanden sind. Sie suchen gemeinsam Häuser, die in B&Bs umgewandelt werden können und stoßen dabei auf spanische Touristen. Nächste Folge dann mal schauen, ob die Sprachbarriere der Besucher große Probleme bereiten wird.

 

Fastest Finger First // Folge 1 von ? // Erscheint bei Crunchyroll // Simulcast immer Dienstags 9:30pm CEST

Inhalt: Der Oberschüler Shiki Koshiyama hat seinen zweiten Schultag. Er ist ein ruhiger Schüler, der am liebsten ein ruhiges Schulleben in der Bibliothek verbringen möchte. Ihm steht allerdings seine eigene Schüchternheit im Weg und schafft es deshalb nicht sich den Job des Bibliothekar zu angeln. Aus Frust isst er sein Bento allein in der Bibliothek, bis die Schülerin Mari Fukami plötzlich über ihn stolpert und er ihr Höschen sieht. Am selben Tag stehen beide zu einer Demonstartion des Quiz-Zirkels durch Zufall auf der Bühne. Shiki merkt, dass ihm das Quiz viel Spaß bereitet und Mari bittet ihn, dass er dem Zirkel beitritt als Entschädigung für das peinliche erste Aufeinandertreffen.

Meinung: Der Name ist Programm! Ganz ehrlich, als ich den Titel bei Crunchyroll gesehen hatte, war der Anime sofort für mich kein Thema mehr. Erstens ist es ein total dämlicher Name und zweitens, was soll an Qizzen schon so toll sein in einem Anime. Doch dank Fuma haben wir uns die erste Folge dann doch angesehen und ich muss sagen, dass ich sehr froh darüber bin. Die erste Folge war richtig gut und hatte alles, was ich von einer ersten Folge erwarte. Die wichigsten Charaktere wurden vorgestellt und es wurd auch direkt ein Quiz gemacht. Und Shiki kommt gegen seinen Willen auf die Bühne, während Maki sich freiwillig dazu meldet. Bei dem Quiz sieht man dann, worum es in dem Anime genau gehen wird. Maki gibt Shiki Tipps während der Demonstation, u. a., dass man so schnell wie Möglich den Buzzer drücken muss. Dabei muss man darauf achten, dass man drückt, bevor die Frage zu Ende vorgelesen wurde und dann muss man erraten, wie die Frage weiter geht und, was die richtige Antwort ist. Ich persönlich fand es richtig spannend auf der Bühne. Man bekommt seine Gedankengänge richtig gut gezeigt. Dadurch, dass er in den vergangenen Jahren viel in der Bibliothek war, hat er ein unheimliches Wissen angesammelt, dass er bei den Quizzen unter Beweis stellen kann. Ich bin mir sicher, dass Shiki noch einige weitere Techniken und Tricks zum Thema Quiz gezeigt werden, wenn er dem Zirkel beitritt. Ich bleib auf jeden Fall mit Freuden am Ball (oder eher am Buzzer), weil ich schon gespannt bin auf die nächsten Folgen.

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere