Anime Weekly On-Air Recap #29 von Mia

Anime Weekly On-Air Recap

Herzliches Hallo zu unserem Anime Weekly On-Air Recap.

Auch in der Anime Summer Season 2017 werden wir euch wieder in unserem wöchentlichen Format einige Worte und Eindrücke zu einigen der aktuell in Japan laufenden Anime schreiben. Wir hoffen, dass ihr daran auch so viel Spaß haben werdet wie wir und würden uns freuen, wenn ihr euch über den ein oder anderen Anime mit uns in den Kommentaren unterhalten wollt. 

Wir wünschen euch viel Spaß beim lesen und kommentieren!

 

 

Sagrada Reset // Folge 17 von 24 // Erscheint bei Anime on Demand

Meinung: Nach der Folge war ich erstmal total überfahren und hatte das Gefühl, ich habe nichts verstanden. Da musste ich dann erstmal Fuma erzählen, was ich bisher denn alles verstanden habe, um dann zu merken, dass ich tatsächlich alles richtig verstanden habe. Dennoch gibt der Anime mir irgendwie das Gefühl, dass ich nichts verstehe, voll seltsam. Ich bin auch immer noch etwas verwirrt. Wenn drei Personen vor 40 Jahren dafür gesorgt haben, dass die ganze Stadt Fähigkeiten erhält… wo haben sie dann ihre Fähigkeiten her? Fähigkeiten entwickelt man ja nicht einfach so. Immerhin will der Anime ja realistisch sein, er wirkt eben nur unrealistisch wegen der Fähigkeiten. Tja, und jetzt 40 Jahre später will also der Sohn des Urhebers die Fähigkeiten in der Stadt auslöschen? Man merkt, so ganz verstanden hat es mein Hirn dennoch nicht. Was ich aber so langsam verstehe ist Sumire. Kei liebt Sumire und Haruki und das bereitet ihm Probleme und er zeigt mal Emotionen – WOW. Der Typ kann echt Emotionen wie Wut empfinden und zeigen, alle Achtung. Ich war ja schon verwundert, dass beide im Supermarkt plötzlich gelacht haben, ich dachte die können nicht herzlich lachen. Und nun, die Sprachachrichten die Kei bekommt sind von der Sumire von vor zwei Jahren, die jetzige Sumire scheint aber nichts davon zu wissen. Und der Typ, der die Sprachnachrichten verschicken kann, weiß auch nichts mehr, weil der Vampir ihm die Erinnerung daran genommen hat und einzig aus dem Grund konnte der Ex-Vampir es Kei am Telefon erzählen. Puh, viel passiert aber trotzdem tappe ich noch sehr im Dunkeln, was das wieso, weshalb, warum angeht. Und die Frage ist, ob Sumire nun tatsächlich keine Fähigkeit mehr hat, ich bin da noch etwas Skeptisch, immerhin haben wir das nicht gesehen. Also kann sie ja viel erzählen, wenn der Tag lang ist. Vielleicht war das auch nur ein Test um zu prüfen, ob die Lügendetektor-Frau diese Lüge merkt? Tja, ich weiß nicht. Ich trau da irgendwie niemandem mehr und ich hab immer das Gefühl, wir als Zuschauer sollen das alles gar nicht richtig verstehen. Aber okay, mal schauen was der letzte Teil dieser Arc so mit sich bringen wird. Seltsamer Titel der Arc btw.

 

Sakura Quest // Folge 17 von 25

Meinung: Eine neue Woche bringt neue Probleme mit sich. Diesmal geht es um einen kleinen Ort weiter von Manoyama. In dem Ort sind viele ältere Bürger ansässig, die selbst einfach mit ihren 70-80 Jahren zu alt sind, um allein nach Manoyama zu fahren und es wurde entschieden, dass der Bus dort nicht mehr hält. Wirtschaftlich gesehen verstehe ich das, wenn der Bus einfach zu teuer ist und sich die paar Leute von dort nicht lohnen. Aber für die Bewohner dort ist es wirklich zerschmetternd. Dann kommen da auch noch 5 junge Damen her und bringen ihre Ideen vor, eine davon, dort wegzuziehen. Ich kann die älteren verstehen, dass sie das nicht lustig finden, aber auch die jüngeren. Eine zündende Idee kommt halt nicht einfach mal so , sondern ist arbeit. Aber die Mädels tun wenigstens was. Die Idee mit den Tablets ist echt interessant. Wobei ich es fragwürdig finde, wie genug Geld für Tablets für jeden da ist aber nicht, damit der Bus weiterhin dort fahren kann, aber okay. Dennoch eine coole Aktion, den älteren Mitmenschen das Internet nahe zu bringen. Ich weiß wie schwer es ist jemand so altem zu erklären, was ein Smartphone geschweigedenn ein Tablet ist, aber die Mädels machen das echt gut. Und jetzt ist die Frage, wie sie es schaffen, Yoshi aus der missligen Lage zu befreien. Und es wäre toll, wenn endlich mal jemand merkt, dass der alte Professor selbst die drei Artefakte im Lagerraum hat. Das hätte ich auch vermutet, wenn er sie nicht gezeigt hätte. Also mal schauen, was nächste Woche passiert.

 

Fastest Finger First // Folge 4 von 12 // Erscheint bei Crunchyroll // Simulcast immer Dienstags 9:30pm CEST

Meinung: Ja gut, die Folge war eher schwach. Ohne Quiz Duell ist es für Zuschauer halt doch etwas lame, aber irgendwie fand ich es trotzdem auch interessant. Lernen tu ich bei dem Anime aber trotzdem nix, dafür geht mir einfach alles viel zu schnell, sowohl das beibringen der Fragen als auch die Antworten selbst. Es geht halt um die Entwicklung der Charaktere und nicht darum, dass der Zuschauer mitquizzen kann. Und bis zum nächsten Duell braucht der Main definitiv noch Unterricht, so viel ist klar. Aber echt krass, dass neue Buzzer so ungemein teuer sind. Vor allem, ich hätte gedacht, dass solche Dinger aus Plastik bestimmt nicht so viel kosten. Allerdings kann man ja dafür auch nicht irgendwelches Kinderspielzeug kaufen, es muss ja zuverlässig sein und funktionieren. Da fand ich die Idee mit dem Taschenrechner statt Buzzer echt gut. Sehr zuverlässige Methode um zu sehen, wer zuerst gedrückt hat. Eigentlich voll die simple Idee aber ich wäre nicht drauf gekommen und habs auch im ersten Moment nicht gecheckt. Und nunja, jetzt wurde ja wenigstens das Mädchen aus dem Opening mal gezeigt. Das hatte ich ja letzte Woche hier schon angesprochen, ich hab jetzt aber gar nicht drauf geachtet, ob sie im Opening jetzt zu sehen ist. Ihre Art zu sprechen macht mich aber jetzt schon wahnsinnig. Die kommt bestimmt aus Osaka oder so. Komplimente an denjenigen, der bei Cruncyhroll die deutschen Texte setzt, ich wäre dabei wohl ausgeflippt. Diese Texte von ihr zu lesen ist ja schon anstrengend. Mal schauen, was noch wird. Und, wie weit die Eifersucht der Hauptcharakterin noch gehen wird… Ich bin mir aber zu 100% sicher, dass die blonde das fünfte Mitglied in der Runde wird. Dennoch weiß ich noch nicht so recht, was der andere Kerl noch in dem Zirkel zu suchen hat. Der kann ja echt nur Nerd und Otaku Fragen, aber das wars. In solchen Quizrunden wie der letzten kommt er damit echt nicht weit.

 

In Another World With My Smartphone // Folge 3 von ? // Erscheint bei Crunchyroll // Simulcast immer Dienstags 3:00pm CEST

Meinung: Man merkt, dass der Hauptcharakter langsam sicherer darin wird, sein Smartphone effektiv einzusetzen. Ich finde ihn aber gerade deshalb immer noch viel zu OP. Er kann ja quasi alle Wunsche erfüllen, als wäre er selbst Gott. Übrigens selber Schuld, wenn ihn nun jeder wegen Shogi nervt, dann hätte er es ihnen nicht erklären dürfen. Sinnvoll wäre es übrigens, wenn er eine Anleitung dafür erstellen würde. Dürfte ja mit dem Drucker-Zauberspruch Null Problem darstellen. Übrigens finde ich es dennoch seltsam, dass er das japanische “Google” benutzen kann, immerhin hat er ja kein Internet. Da hat Gott es in meinen Augen echt viel zu gut gemeint mit seinen Fähigkeiten. Auch sein Mantel ist viel zu OP. Verstärkt die Zauber, in denen man gut ist und dafür gibts doppelten Schaden für die Zauber, die man nicht kann. Tja, wenn man aber alle kann, ist der Mantel absolut OP und kein Zweischneidiges Schwert mehr. Warum gibts so nen Mantel in der Welt überhaupt, wenn doch niemand alle Zauber beherrschen kann? Fragen über Fragen. Und wieder hatten wir hier den Fall, dass der Main den Kampf mit dem Vieh nur gewinnen konnte, weil er an das Shogi Spiel vom Anfang der Folge dachte. Was wäre dann gewesen, wenn er das Shogi erst eine Woche beigebracht hätte? Wären sie dann in dem Kampf gestorben? Tja, werden wir wohl nie erfahren, weil der Anime wohl genau so aufgebaut ist. Versteht mich nicht falsch, es gibt viele Animes wo das so gemacht wird. Wo am Anfang der Folge etwas passiert und genau das Wissen braucht man dann am Ende der Folge, um zu gewinnen. Aber andere Animes machen das irgendwie geschickter. Hier hab ich wieder meinen Kopf schütteln müssen, weil es einfach viel zu offensichtlich war. Mal schauen, ob es so weiter geht. Das Mädel, was beim Onkel am Bett sitzt, wird ja wohl noch eine größere Rolle spielen, weil sie im Opening vorkommt. Dennoch finde ich sie eher 0-8-15, ich habe sie auch nur wieder erkannt, weil sie zwei verschiedene Augenfarben hat und das nun wirklich eher selten ist. Also mal schauen, ob der Main den armen Onkel vom Gift heilen kann. Ich denk ja schon, immerhin kann der Main ja alles…

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.