Anime Weekly On-Air Recap #32 von Fuma

Anime Weekly On-Air Recap

Herzliches Hallo zu unserem Anime Weekly On-Air Recap.

Auch in der Anime Summer Season 2017 werden wir euch wieder in unserem wöchentlichen Format einige Worte und Eindrücke zu einige der aktuell in Japan laufenden Anime schreiben. Wir hoffen, dass ihr daran auch so viel Spaß haben werdet wie wir und würden uns freuen, wenn ihr euch über den ein oder anderen Anime mit uns in den Kommentaren unterhalten wollt.

Wir wünschen euch viel Spaß beim lesen und kommentieren!

 

Boruto // Folge 20 von ? // Erscheint bei Crunchyroll // Simulcast immer Mittwochs 11:25am CEST

Meinung:

Mir gefällt die Sarada zentrierte Ark bisher sehr gut. Okay es waren bisher erst 2 Folgen, aber es wirkt zumindest als ob wir das ganze noch ein paar Wochen genießen dürfen. Wie Mia hier beim ansehen schon lauthals bemerkt hat, habe ich auch schon lange keinen so Ich-bezogenen Anime-Charakter zu Gesicht bekommen. Das war ja bereits seit wir den Charakter zum ersten mal gesehen haben sehr offensichtlich, aber gerade hier in der Folge hat es mich dann ja doch auch ein Stück weit genervt.

Dafür bin ich auf des Rätsels Lösung was es den mit dem ominösen “Shin Uchiha” und seinem “Vater” so auf sich hat gespannt. Denn an sich sollte es ja nur noch, wie Sarada bereits fest gestellt hat, sie und Sasuke an lebenden Uchiha´s geben. Naja warten wir diesbezüglich doch einfach mal ab. Das der kleine Shin aber bereits das Mangekyo-Sharingan benutzen kann ist durchaus beachtlich.

Worauf ich natürlich auch durchaus gespannt bin, ist die aufgeworfene Frage rund um Karin. Naruto hat ja diese Folge sein bestes dafür gegeben klar zu machen, dass sie die Tochter von Sakura und Sasuke ist. Vielleicht weiß er es aber auch nicht besser? Oder er weiß tatsächlich mehr und will einfach nichts dazu sagen? Das erste Aufeinandertreffen zwischen Vater und Tochter verlief ja nun nicht so, wie Sarada es sich erhofft hat. Nach seinem zusammentreffen mit Shin, kann ich aber durchaus verstehen, dass er skeptisch ist, wenn plötzlich ein weiterer Sharingan-User den er nicht erkennt vor ihm steht.

 

Altair: A Record of Battles // Folge 5 von ? // Erscheint bei Amazon Prime

Meinung:

Nach 3 Wochen ist auch Altair wieder zurück und es ist genauso politisch wie bereits in den ersten 4 Folgen. Damit schafft es die Serie aber auch hervorragend weiterhin mein Interesse zu wecken und gespannt den Abenteuern von Mahmut bei zu wohnen. Dieses mal geht es in die altehrwürdige Stadt Phönizien. Selbige stellt bereits seit 3000 Jahren ein uneinnehmbarer Fels in der Brandung dar.

Selbstverständlich ist das Balt-Rhein-Imperium daran interessiert, diesen strategisch äußerst wichtigen Hafen ein zu nehmen. Doch wie könnte es anders sein? Mahmut´s Ruf eilte ihm voraus und stachelte den ungebrochen Willen der Phönizier an, sich gegen das Imperium zu stellen. Mahmut wird also erneut mitten in den Krieg geworfen und langsam kommt ja durchaus die Frage auf, ob er der Grund für den ganzen Krieg ist XD

Nein Spaß, ich will ihm ja kein Unrecht tun, aber ich bin mal gespannt ob wir uns jetzt bald tatsächlich Venedik ansehen dürfen. Schließlich macht sich Mahmut, nachdem er es schaffte den örtlichen Kulak zu überzeugen, ja bald dorthin auf, um Verstärkung zu organisieren. Im Opening hatte ich übrigens noch gemeckert, wann wir den endlich seine beiden Verbündeten zu Gesicht bekommen.  Als der Kulak sich dann als einer der beiden entpuppte war ich dann doch etwas baff.

 

Katsugeki Touken Ranbu // Folge 8 von ?

Meinung:

Eine weitere Woche, die die versucht etwas Charakter-Entwicklung rein zu packen und meiner Meinung nach dennoch scheitert. Klar haben wir letzte Woche gesehen, wie extrem die 2. Unit im Vergleich zur 1. versagt hat. Nichts desto trotz haben wir hier ja hier in der 2. Einheit ja eher Neulinge und keine erfahrenen Streiter wie in der 1. Einheit. Somit geht es diese Folge eigentlich nur darum, dass Izuminokami die einzelnen Mitglieder erneut um ihr Vertrauen bittet.

Der naja “sekundäre” Handelsbogen dreht sich um die 1. Einheit und wie sie auf ihr “Teilversagen” reagieren. Schließlich haben sie zwar den “Slasher” besiegt und damit den Lauf der Zeit gewahrt, aber nichts desto trotz, sind durch ihn ja einige Menschen gestorben. Menschen die eigentlich noch leben würden. Somit wurde die Zeit zwar verändert, aber nicht maßgeblich. Wenigstens geben sie den Hinterbliebenen der Opfer einen “Leichenschmaus”. Auch wenn das ja doch eher eine kleiner Trost ist, finde ich die Geste nett.

Nichts desto trotz, hoffe ich auf eine deutlich Action-reichere Folge nächste Woche. Es war zwar Nett etwas mehr von der Zitadelle zu sehen, allerdings ist es nicht das, was ich hier sehen will. Ich frage mich ja doch, woher sie die ganzen Ländereien nehmen….

 

 

Classroom of the Elite // Folge 6 von ? // Erscheint bei Crunchyroll // Simulcast immer Mittwochs 6:00pm CEST

Meinung:

Diese Folge kam endlich der Moment auf den ich die ganze Zeit gewartet habe. Denn endlich haben wir(als Zuschauer) erfahren, dass auch die anderen Charaktere sich bewusst sind, wie unglaublich gefährlich Ayanokiji ist. Wenn das ganze bereits der Lehrerin auffällt, gibt es da, glaube ich, gar nicht mehr so viel zu zu sagen. Das Horikita´s Bruder in auch direkt in die SV einläd, sollte letztendlich sogar zeigen wie sehr er ihn schätzt. Oder sollte man hier eher sagen wie sehr er ihn fürchtet? So ganz nach dem Motto, halte deine Freunde nah, aber deine Feinde noch näher?

Das sich die Anklage aber jetzt so einfach aufgelöst hat, fand ich wiederum durchaus etwas schade. Auch wenn ich die Methoden dazu durchaus cool fand und mir Ayanokijo´s eiskalter Blick wieder mal ein wenig Gänsehaut serviert hat. Ob er sich aber selbst einen Gefallen damit tut Ichinose so sehr zu “benutzten” weiß ich ja auch nicht so recht. Auch der kurze Einblick in seine Vergangenheit, machte süchtig auf mehr. Was ist mit dem Jungen bloß passiert? Ich will wissen wies weiter geht !!

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.

7 Antworten

  1. @Fuma zu Mir scheint es durchaus so, als wenn die Schwerter in dieser Beziehung völlig im unklaren gelassen werden. Informationsquelle sind ja immer diese Hundewesen. Diese sagen ihnen ja letztendlich, ob alles gut ging oder die Zeit zu sehr abweicht. Die Anweisungen werden so nicht großartig hinterfragt. Also mal sehn, ob man auch weiterhin Saniwa so blind folgt oder man irgendwann Sachen hinterfragt.

  2. wsnhelios sagt:

    Classroom of the Elite gefällt mir sehr gut, speziell diese Folge, wo endlich der MC ein bisschen ausgebaut wird. Ich bin schon ganz gespannt wie es weitergeht. Boruto hingegen habe ich aufgehört. Aufgrund von Zeitmangel musste ich mich beschränken und diese Serie hat einfach nicht die gewünschte Qualität.

    • Fuma sagt:

      Ja classroom gehört auch zu meinen Favs. diese Season. Ich bin auch unheimlich gespannt was es so mit ayanokoji so auf sich hat. Das mit Boruto tut mir Leid. Mir gefällt es, vereinzelt auch besser als Naruto selbst. Aber was wäre die Welt ohne unterschiedlichen Geschmack?;) Wann hast du Boruto den abgebrochen?

      • wsnhelios sagt:

        Boruto hat für mich von Anfang an wie eine Kopie von Naruto gewirkt, nur halt hipp und cool, für die modernen Jugendlichen. Außerdem habe ich erfahren, dass “Boruto – Der Film” – den ich schon gesehen habe – in der Serie noch einmal gezeigt wird und sehr viele Episoden einnehmen soll, da habe ich dann die Lust verloren. Wie gesagt liegt das aber vor allem daran, dass ich momentan viele andere Serien habe (Abyss, Sakura, Classroom…), in die ich meine spärliche Zeit investiere. Vielleicht werde ich später irgendwann wieder auf Boruto zurückgreifen, aber im Moment finde ich es nicht interessant genug.

        • Fuma sagt:

          Es war aber absehbar das der Film innerhalb der Serie noch mal umgesetzt wird. Schließlich fängt die Serie ja vor dem Film an. Ich finde gerade die Sarada Ark die aktuell stattfindet ziemlich interessant. Ich freue mich aber auch, wenn sie storymäßig den Film abgehandelt haben. Das Zeitargument kann ich aber durchaus verstehen.

  3. Katsugeki Touken Ranbu
    Fand die Folge gar nicht so schlecht. In Bezug zur ersten Unit hätte ich nur gern noch mehr über diese neue Art von Feind erfahren. Auf mich machte es letzte Woche ja schon etwa den Eindruck, als wenn dies auch eine Art personifiziertes Schwert gewesen wäre, nur das es halt zu den Bösen zählt.
    Apropo Böse, diese Episode ließ mich ein wenig grübeln, ob die Zukunft die Saniwa erhalten will auch wirklich die Beste ist. Sicher, durch die Einmischung der Time Retrogade Army sterben sehr viele Menschen, aber was wenn das endergebnis nicht noch eine blühendere Zukunft mit sich bringt? Ist natürlich nur so eine kleine Gedankenspielerei.
    Und was bin ich froh das Izuminokami sich so schnell gefangen hat und nicht noch zig Folgen mit seinen Versagen hadert.

    • Fuma sagt:

      Ich fand die Folge per se ja nicht schlecht. Nur im Gesamtbild der Serie etwas zu ruhig. Auch das einzelne abklappern der Leute fühlte sich halt ein wenig wie ein Filler an. Mich würde hier eher interessieren ob er entscheidet welche Zukunft rettenswert ist oder ob er das gesagt bekommt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.