Anime Weekly On-Air Recap #34 von Fuma

Anime Weekly On-Air Recap

Herzliches Hallo zu unserem Anime Weekly On-Air Recap.

Auch in der Anime Summer Season 2017 werden wir euch wieder in unserem wöchentlichen Format einige Worte und Eindrücke zu einige der aktuell in Japan laufenden Anime schreiben. Wir hoffen, dass ihr daran auch so viel Spaß haben werdet wie wir und würden uns freuen, wenn ihr euch über den ein oder anderen Anime mit uns in den Kommentaren unterhalten wollt.

Wir wünschen euch viel Spaß beim lesen und kommentieren!

 

Boruto // Folge 22 von ? // Erscheint bei Crunchyroll // Simulcast immer Mittwochs 11:25am CEST

Meinung:

Die Wahrheit ist raus und ich muss sagen, dass ich nichts desto trotz verblüfft war. Ich dachte ehrlich gesagt, das sie lediglich mit der Thematik, dass Karin Sarada´s Mutter ist, spielen. Aber nein sie haben es eiskalt bis zum Ende durch gezogen und Sasuke steht jetzt im ersten Moment als eiskalter Fremdgeher da. Mal sehen was den die vollkommene Wahrheit, hinter dem Geheimnis, rund um Sarada´s Herkunft, ist. Das Sarada es aber auf solch eine kalte Art und weise durch Suigetsu lernen musste war doch ganz schön hart.

Wo wir beim nächsten Punkt der Folge sind, der mir sehr gefallen hat. Ein Wiedersehen mit Orochimaru, Suigetsu und Juugo. Ich fand es lustig, als sich Orochimaru so beiläufig bei Naruto über Mitsuki informierte.  Bei Suigetsu bin ich mir ehrlich gesagt etwas uneins, ob man ihm überhaupt einen Vorwurf machen kann. Er meinte es ja eigentlich nur gut und wollte der kleinen Sarada helfen.

Aber das war ja nicht die einzige Wahrheit, die uns diese Woche präsentiert wurde. Denn dank Orochimaru haben wir auch endlich ein Indiz auf die Herkunft des ominösen “Shin Uchiha” bekommen. Und meine Vermutung von letzter Woche mit Danzo war auch nicht so weit von der Wahrheit entfernt. Denn dank Orochimaru wissen wir jetzt, dass Danzo´s Sharingan Arm ursprünglich von Shin stammt und dass er natürlich kein Uchiha ist. Durch die vielen Sharingans hatte er sich selbst als “wahren” Uchiha Nachfolger ernannt.

 

Altair: A Record of Battles // Folge 8 von ? // Erscheint bei Amazon Prime

Meinung:

Warum hat Venedik Phönizien bloss nicht geholfen obwohl sie doch ein Bündnis hatten? Naja an sich hatte der Doge darauf eine relativ logische Antwort. Denn der Vertrag sah lediglich vor, die Flotte los zu schicken, nicht aber die Kriegshandlungen auf zu nehmen. Somit hat Venedik auch genau das gemacht. Das war wiederum auch der Grund warum Mahmut und Cyrus so problemlos aufgelesen wurden. Und ich kann sie da doch durchaus verstehen. Denn wer will schon einen Krieg führen, um einen Krieg zu beginnen?

Phönizien diente der Handelsrepublik ja lediglich als Zulieferer. Somit stellt es ja auch kein Problem dar, mit den Besatzern einen Handelsvertrag ein zu gehen um die weiterer Rohstoff-Zulieferung zu garantieren. Grundsätzlich hatte der Doge also recht, als er Mahmut bekundete, das Venedik doch genau sein Ideal eines Staates darstellt. Ein Staat der in seiner Blüte steht ohne auch nur einen Krieg zu führen. Lediglich der Kampf gegen die einfallenden Räuber und Piraten auf den Handelsruten gilt hier zu bestehen.

Mit Abiriga hat Mahmut nun auch endlich sein kleines 3er Gespann am laufen. Die Konstellation der 3 Könnte durchaus effizient sein, allerdings frage ich mich gerade jetzt ja mehr denn je, in welche Richtung das wohl alles gehen soll und vor allem wird es nur 12(13) oder gar 24(26) Folgen geben? Vom aktuellen Status Quo aus betrachtet, wäre ich mir ja sicher, dass es 24 Folgen werden aber wer weiß… Ich freue mich auf die weiteren Abenteuer der 3.

 

Katsugeki Touken Ranbu // Folge 10 von ?

Meinung:

Die Woche knüpft unmittelbar an die letzte Woche an und es ging mehr oder weniger erneut um Ryoma Sakamoto. Denn erneut galt es für die 2. Einheit dessen leben zu schützen. Doch um das ganze natürlich etwas spannender zu machen, lag der Fokus nicht nur auf Ryoma, sondern auch auf Hijikata. Jenem Samurai, dessen Schwerter Kanesada und Kunihiro waren. Somit wird es in dieser Folge natürlich auch noch mal aufgegriffen wie sich ein Schwert den seinem alten Meister gegenüber verhalten sollte.

Denn zu Begin der Folge fragt Kunihiro Mutsunokami warum er Ryoma denn nichts von dessen Tod erzählt habe. Mia hatte während der Folge auch erwähnt, dass sie der Meinung ist, das die Schwerter niemals in die selbe Zeitzone wie ihre Meister gehen sollten. Da es wie in dieser Folge gut zu sehen, ja auch zu Gewissenskonflikten kommen kann. Ich bin allerdings nicht der Meinung. Wie letzte Folge ja bereits gut zu sehen, kann es auch von Vorteil sein, wenn man Insiderwissen hat.

So schön ich die Darstellung der unterschiedlichen Einstellungen ja finde, so ist absehbar das der “Bruch” zwischen Kanesada und Kunihiro die Thematik der nächsten Folge darstellt. Ich frage mich aber im Kontext der aktuellen Folge, warum es letzte Folge kein Problem für Kunihiro darstellte Ryoma zu schützen. Er aber in diese Folge überlegt, warum er den Schutzbefohlenen nicht einfach tötet um seinem ehemaligen Meister zu helfen. Ich bin gespannt ob so eine “Klinge” verderben kann und wir eben das nächste Folge zu sehen bekommen.

 

Classroom of the Elite // Folge 8 von ? // Erscheint bei Crunchyroll // Simulcast immer Mittwochs 6:00pm CEST

Meinung:

Endlich geht der Anime wieder in die richtige Richtung, wobei mich das Setting für die nächste(n) Folgen ja eher an Battle Royal als an einen Klassenraum der Elite denken lassen will. Die Aktuelle Folge bildete aber somit die Einleitung für diese hoffentlich etwas “längere” Ark als nur eine Folge. Wobei die Folge ja durchaus schon furios anfing, als Sae (die Klassenlehrerin) Ayanokoji mit dem rausschmiss drohte, wenn er sich nicht anstrengen würde zur A Klasse auf zu steigen.

Das Ayanokoji sie dann sogar physikalisch angriff, war an sich schon mal ein ganz schöner Ausbruch seinerseits. Ich frage mich jetzt natürlich, was hat den Sae eigentlich davon wenn die Klasse aufsteigt?  Mein wilder Gedanke wäre ja, dass das Lehrergehalt an die Leistung(Klasse) der Schüler gekoppelt ist. Würde in meinen Augen zumindest Sinn machen, da ja die ganze Schule diese Elitäre ausstrahlt. Somit kann ja nur ein “guter ” Lehrer, auch eine “elitäre” Klasse ausbilden. Wäre zumindest für mich am logischsten.

Am besten hat mir wohl der Spruch von Ayanokoji gefallen die Freiheit für die Freiheit zu opfern. Herrliche Philosophie. Der Rest der Folge plätscherte dann ein wenig vor sich hin. Wir durften auch mal wieder das “wahre Gesicht” von Kushida zu Gesicht bekommen, die sich langsam über Ayanokoji´s Ablehnung bewusst wird. Sie scheint sich ja immerhin zu ihm hingezogen zu fühlen, da sie nur bei ihm ihre wahre Seite zeigen kann. Ob das wohl Folgen für die Insel haben wird?

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere