Film Review: Vacation – Wir sind die Griswolds

Vacation – Wir sind die Griswolds

Lustiger Film VOD? Die Antwort ist Wir sind die Griswolds! Eine unheimlich witzige Komödie auf Netflix.

Mehr als 30 Jahre nachdem Clark W. Griswold in Die schrillen Vier auf Achse mit seiner Familie auf große USA-Reise ging, will es Rusty Griswold seinem Vater gleichtun und ebenfalls mit seiner Frau Debbie und den beiden Kindern James und Kevin auf Reisen gehen.

Auf der über 2000 Meilen langen Fahrt besuchen Sie auch Rustys Schwester Audrey sowie deren Mann Stone Crandall. Das Ziel ist wieder der kalifornische Freizeitpark Walley World am anderen Ende des Landes. Auf der Reise soll die Familie wieder näher zusammenrücken, da es derzeit nicht so gut läuft. Allerdings ist das nicht so einfach, wie Rusty es sich gedacht hat.

   

Ich war erst sehr skeptisch, was den Film anging. Aber ein Kumpel hat ihn uns nahe gelegt, der in unseren Augen einen guten Geschmack hat, daher haben wir es mal probiert. Zumindest ist in meinen Augen Christina Applegate nicht verkehrt, die macht generell bei recht witzigen Filmen mit. Ed Helms ist ja auch nicht verkehrt, der war zumindest bei Wir sind die Millers ziemlich gut, ebenfalls als Familienvater mit zwei Kindern. Und in Hangover war er immerhin auch verdammt gut.

Ich war vor allem deshalb skeptisch, weil es schon so viele Filme gibt, wo es um eine Familie geht, die ein Abenteuer erleben. Aber dennoch war dieser Film echt gut, mir hat er echt gut gefallen. Die Familie hat echt keinen leichten Weg und sie bekommen immer noch einen drauf, wenn es eh schon scheiße läuft.

Rusty möchte gerne seiner Familie einen tollen Ausflug ermöglichen, zum Freizeitpark Walley World, wo er in seiner Kindheit viel Spaß hatte. Doof nur, wenn weder die Frau da hin will, noch die Kinder. Er setzt sich aber dennoch durch gegen die anderen und so geht es auf eine Abenteuerliche Reise. Aber ob das seiner sowieso schon eingeschlafenen Ehe wirklich den Fortbestand rettet, ist natürlich fraglich.

Dabei fährt die Familie auf ihrem Weg einige Stationen an. Der Film nimmt sich halt auch so überhaupt nicht ernst, was extrem lustig ist. Ich habe dann im Nachhinein auch erfahren, dass der Film eine Fortsetzung von dem Film “Die schrillen Vier auf Achse” ist, der in den 80er Jahren gelaufen ist. Fand ich interessant, dass sie diese Story als Grundlage für den Film genommen haben. Den Film kenne ich nicht, aber so macht eine Szene am Anfang auch sehr viel Sinn, wo Rusty sich alte Familienfotos anschaut.

Ein bisschen hat es mich gestört, dass die Familie irgendwie nicht so gut zusammen gepasst hat. Es hätten auch vier Fremde Leute gewesen sein könen, die sich auf eine Reise auf gemacht haben. Der Unterschied wäre wohl nicht so groß gewesen. Irgendwie haben die Schauspieler nicht so gut harmonisiert. Lustig war es aber dennoch.

Es ging auch viel darum, dass sich die beiden Brüder nicht Leiden können. Nur ist es hier so, dass der kleine Bruder den großen geärgert und beleidigt hat. Normalerweise würde man ja eher denken, ein älterer Bruder lässt sich das nicht bieten, hier ist es aber der Fall. Ich fand diesen Storystrang eher nervig. Dabei ging es auch viel darum, dass der ältere zufällig ein Mädchen entdeckt hat, dass seitdem auch an jeder neuen Anlaufstelle wiedergetroffen hat. Total sinnfrei und unlogisch, aber okay. Und dann kamen dadurch auch einige Missverständnisse auf, sobald sich sein Vater eingemischt hat…

Die Familie erlebt eben echt große Scheiße, u. a. baden sie auch tatsächlich in Scheiße, ihr Wagen wird völlig demoliert und alle ihre Sachen werden geklaut. Dann müssen sie auch noch super ätzende Verwanten auf dem Weg besuchen und als sie dann endlich am Ende des Wegs im Freizeitpark ankommen kommt auch eine Ernüchterung nach der anderen.

Vacation – Wir sind die Griswolds ist wirklich witzig gewesen. Es gab auch eine große Szene, das war eigentlich so gar nicht mein Humor, allerdings war die Situationskomik in dem Moment einfach so herrlich, ich musste so viel lachen. Und spätestens da hatte mich der Film überzeugt. Es ist halt manchmal auch keine Tiefgründige Story notwendig, um einen lustigen Film zu machen. Wer in diesem Film aber mehr sehen will als das, der wird bitter Enttäuscht. Wer aber Lust auf was für die Lachmuskeln hat und über einen Netflix Account verfügt kann wenig falsch machen, wenn derjenige den Film schaut. Von mir gibt es 6 von 10 peinliche Momente.

Eure

Link zu Amazon*:

*Dieser Link führt direkt zu Amazon. Wir nehmen am Amazon Partnerprogramm teil. Das bedeutet, wir erhalten für über diesen Link gekaufte Produkte eine Provision. Es entstehen keine Mehrkosten für dich.

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere