Anime Weekly On-Air Recap #36 von Fuma

Anime Weekly On-Air Recap

Herzliches Hallo zu unserem Anime Weekly On-Air Recap.

Auch in der Anime Summer Season 2017 werden wir euch wieder in unserem wöchentlichen Format einige Worte und Eindrücke zu einige der aktuell in Japan laufenden Anime schreiben. Wir hoffen, dass ihr daran auch so viel Spaß haben werdet wie wir und würden uns freuen, wenn ihr euch über den ein oder anderen Anime mit uns in den Kommentaren unterhalten wollt.

Wir wünschen euch viel Spaß beim lesen und kommentieren!

 

Boruto // Folge 24 von ? // Erscheint bei Crunchyroll // Simulcast immer Mittwochs 11:25am CEST

Meinung:

Der Folgentitel Boruto und Sarada war irgendwie dann ja doch größten teils eher Nebenprogramm. Denn das große Treffen der Kage stand an. So durften gerade alte Naruto-Fans hier noch mal schön schmunzelnd auch die nächste Generation der Kage bewundern. Wobei es eigentlich keine großen Überraschungen gab und alles relativ absehbar war. Lustig fand ich dennoch gerade hier, dass sich ja mehr oder weniger noch mal auf eine Aussage am Anfang der Serie bezogen wurde. Nämlich die, das Sasuke der 2. Kage von Konoha sei. Denn was war wohl die erste Frage der Versammlung? Richtig, “Wo ist Sasuke?”

Davon mal abgesehen, finde ich es dann doch etwas, naja ich will jetzt nicht sagen widersprüchlich, aber unpassend dass man hier von einer Gefahr auf Kaguya Niveau spricht. Ich meine Klar, es geht weiter als muss es irgendwo jenseits dieser Schwelle sein, da sich ansonsten ja ohne Pobleme Naruto und Sasuke darum kümmern könnten. Aber sie dürfen nicht vergessen, dass die Serie allem Widerstand zu trotz Boruto heißt und sich eben mit oder um die nächste Generation dreht.

Aber es ging ja auch um Boruto und Sarada in dieser Folge, wenn auch eher am Rand. Denn Sarada hat nach ihrer kleinen Ark auch endlich einen Traum. Sie will Hokage werden. Eigentlich lustig, da Boruto dazu gar keine Intentionen zeigt. Naja aber wir wissen ja, warum dieses mal ein “gemischtes” Paar dabei herauskommt nicht war? *hust* shipping *hust*

 

Altair: A Record of Battles // Folge 10 von ? // Erscheint bei Amazon Prime

Meinung:

Eine gute Folge, die mich gerade am Anfang schon ein Stück weit aufgrund ihrer ungewohnten Brutalität schockiert hat. Klar haben wir schon mal gesehen wie Mahmut´s Falke Leute angegriffen hat. Selbst verständlich ist auch bereits Blut geflossen. Allerdings kam es dann doch etwas unerwartet, als der Falke dem Imperium-Agenten den Nacken Aufriss dicht gefolgt von der abgetrennten Hand durch Mahmut. Als die Agentin daraufhin mit der verbleibenden Hand dann noch den tödlichen Schwerthieb abfing war ich doch ein paar Sekunden baff. Ich muss ja sagen, ich wäre nicht sonderlich traurig wenn der Anime diese Darstellung fortsetzen würde.

Aber es handelt sich ja grundsätzlich um einen strategischen Anime, der ja vor allem die durchdachte Handlung im Fokus hat. Wie letzte Folge ja bereits angekündigt soll Mamut als großer Rebellionsführer jetzt in den 4 Stratokratien die leitenden Sultane entthronen. Selbstredend erklärt er sich dazu auch bereit als Süleyman ihm den Plan unterbreitete. Glücklicherweise hatte er ja bereits in der letzten Folge die Bekanntschaft mit Ayse und Beyazit gemacht und somit bereits die ersten Verbündeten gefunden.

Mein erster Gedanke war hier dann ja, das es vom Timetable sehr knapp wird sollten sie es in 3 Folgen noch zur Revolution kommen lassen, da aber bereits in dieser Folge mehr oder weniger die Weichen für 2 der 4 Königreiche gestellt sind, könnten sie die Serie mit 13 Folgen durchaus noch abschließen. An sich würde ich mir ja wünschen das es 24 Folgen werden. Bei den Problemen die sie aber scheinbar hatten, wird es aber vermutlich bei 13 bleiben.

Der Ausblick auf die Kanonen am Ende der Folge lässt ja immerhin noch auf mindestens eine lustige Schlacht schließen, die uns da noch erwarten wird. Ich bin auf jeden Fall mal gespannt, ob den tatsächlich alles so nach Plan verläuft wie sie es sich vorstellen. So ganz hat das ja bisher noch nie geklappt.

Katsugeki Touken Ranbu // Folge 12 von ?

Meinung:

Endlich habe ich mal wieder das bekommen, worauf ich seit Wochen gewartet habe. Eine satte Portion Aktion. Aber auch einen funken Story hatte die Folge zu erzählen. Nachdem Kunihiro sich jetzt ja von der Gruppe abgesetzt hat und sein eigenes Ding macht, hat sich auch der Meister mal wieder in die Vergangenheit begeben. Um eben noch mal den Lauf der Dinge zu kontrollieren und sich um die ausreißer zu kümmern.

Es kommt wie es kommen musste und Einheit 2 findet sich am Ort von Hijikata´s letzter Schlacht ein. Da sich aber Tonbokiri und Yagen um Ryuma kümmern müssen, dürfen sich Izuminokami und Mutsunokami  über Unterstützung aus der ersten Einheit freuen, die die beiden mehr als Tatkräftig unterstützen. Wie erwähnt es der Meister ja so schön. Eine noch nie dagewesene Kooperation. Wenn ich da allerdings mit rein rechne das die 2. Einheit ja ganz frisch aus der Traufe gehoben wurde, ist das nun dann ja doch keine allzu große Leistung.

Um das Drama dieser Folge dann noch perfekt zu machen, sehen wir auch Kunihiro wieder. Selbstverständlich an der Seite seines alten Herrn und Meisters Hijikata. Ob er also tatsächlich bereit ist den Lauf der Zeit zu ändern? Das große Finale der Serie läuft ja immerhin genau darauf hinaus. Der Kampf zwischen Kanesada und Kunihiro. Welche Überzeugung wird wohl gewinnen? Der Wunsch den ehemaligen Meister zu retten, oder doch die neue Berufung den Lauf der Zeit zu wahren?

 

Classroom of the Elite // Folge 10 von ? // Erscheint bei Crunchyroll // Simulcast immer Mittwochs 6:00pm CEST

Meinung:

Der Überlebenskampf auf der Insel geht in die 2. Runde. Wobei man es ja nun nicht wirklich Überlebenskampf nennen kann. Vor allem wenn man dem Vorbild von Klasse C folgt und am ersten Tag sein ganzes Geld verbläst und sich nen netten Sommerurlaub macht. Grundsätzlich kann ich das ganze ja durchaus verstehen, nutzen sie ja die Regeln zu ihren Gunsten. Wer sich schließlich unwohl fühlt, kann ja jeder Zeit zurück aufs Boot und dort weiter seine Ferien genießen. Vom Grundgedanken, machen sie es also gar nicht mal so falsch. Was die Schule letztendlich aber dazu sagen wird, lässt mich gespannt hoffen.

Anderseits rieche ich da doch ein kleines Häufchen. Nicht nur das Klasse D ein Mitglied aus Klasse C in ihren Reihen weißt, auch Klasse B hat eins. Somit sollte ja schonf ast absehbar sein, das auch Klasse A wohl einen der C Schüler in ihren Reihen hat. Ob diese aber tatsächlich Opfer oder nicht doch Spione sind, bleibt ab zu warten. Ich persönlich würde ja auf zweiteres tippen, da Klasse C somit den eigenen Anführer perfekt getarnt weiß und die anderen Anführer somit aufdecken kann.Mal abwarten ob das Psychospiel den tatsächlich so weit geht.

Wo ich beim nächsten Punkt wäre, die Psychospiele die im Camp von Klasse D bezüglich der Unterwäsche stattfinden. Ob es sich hier vielleicht tatsächlich um Spionsarbeit handelt um die Klassendynamik zu zerstören wird wohl noch ein spannendes Thema. Ich bin gespannt, was auf der Insel wohl noch so alles passieren mag und welches Monster sich hinter Ayanokoji tatsächlich verbirgt.

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.

3 Antworten

  1. hellspawn2501 sagt:

    Katsugeki Touken Ranbu

    Da bin ich auch gespannt, worauf es am Ende herauslaufen wird. Besonders nachdem ich auch heute Hanamaru beendet hab. Im Vergleich schneidet übrigens Katsugeki schon wie der heilige Gral des Anime ab. Ok, Hanamaru setzt eher auf Slice of Life und Comedy, doch schafft er es beides nicht zufriedenstellend umzusetzen. Dahingehend besinnt sich Ufotable auf eine zwar nicht zu ausgefeilte, aber mit extrem schöner Action gespickter Story. Großes Plus auch für die Einmischung des Meisters und das uns wohl ein episches Ende erwarten wird, wenn 1000 Soldaten der Time Retrogate Army auf dem Weg sind. Wobei ich aber doch denke, das die entweder durch irgendeinen trick besiegt oder ihr Eintreffen unnütz wird. Vielleicht durch den Tod von Hijikata?

    • Fuma sagt:

      Na siehste, ich hatte doch recht das Kunihiro “böse” wird. Vielleicht nicht gerade verdorben, es wirkt durch seine Anwesenheit bei Hijikata aber dennoch als ob er bereitwillig die Zeitline stören will/wird. Auch was, so schlimm kann Hanamura gar nicht sein. Schlimmer als Tekyuu und Love Tyrant sicher nicht XD Außerdem mag ich ja SoL Serien, vielleicht ist sie ja genau mein Ding? Naja auch wenn sie ja jetzt die Elite der ersten Einheit da haben, stelle ich mir 1000 Gegner immer noch als unlösbare Aufgabe vor. Hier wird es sicherlich eine “alternative” Lösung geben, anstatt das man sich dieser Armee stellt. Woher die bösen wohl all die Einheiten haben?^^

      • hellspawn2501 sagt:

        Vielleicht gefällt Hanamaru auch nur mir nicht. Die Bewertung auf MAL war ja noch ganz ordentlich.
        Was den letzten punkt angeht, so würde ich mir da auch echt etwas mehr Aufklärung wünschen. In keiner der beiden Serien wird großartig erklärt wie die Time Retrogate Army sich überhaupt zusammensetzt. Das finde ich etwas schade und vielleicht auch abschreckend für die Leute die das Spiel nicht spielen, aber es trotzdem mit dem Anime versuchen möchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.