Spiel Review: The Legend of Zelda – Breath Of The Wild

5 Antworten

  1. Izziano sagt:

    Oh Gott bin ich froh diese Review gelesen zu haben, endlich mal jemand der meiner Meinung!!!
    Seit A Link to the Past liebe ich die Zelda Reihe und habe keinen Teil ausgelassen. Ich sage immer BotW ist ein super Open-World Game(auch wenn man sich stellenweise doch sehr einsam in der Welt vorkam) aber kein gutes Zelda. Wie Fuma gesagt hat waren in jedem Zelda die Dungeons das absolute Highlight und in BotW waren die Titanen einfach nur ein absolute Enttäuschung. Der Art Style war bei allen Dungeons gleich, nur die Mechanik unterschied sich etwas, bei den Schreinen ist es ganz genauso und das wird einem “The legend of Zelda” absolut nicht gerecht.
    Bei Super Mario Odyseey hat Nintendo genau das gemacht, was ich mir bei BotW gewünscht hätte. Coole neue Features und Ideen und dabei die Seele der Serie beibehalten. LG

    • Fuma sagt:

      Das freut mich das dir meine Review gefallen und sich unsere Meinung überschneidet ;) Super Mario Odyseey hab ich auch noch vor mir was ich aber bisher gesehen/gespielt habe fühlte sich sehr nach Mario 64 an. Was für mich wirklich etwas gutes ist^^

  2. Danke für diesen Beitrag- ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich es leider noch immer nicht durch habe- einfach zu wenig Zeit…uff…mein Lieblingsteil war Ocarina of Time- mein 1. Zelda, denke, jedes erste Mal, wo man mit Zelda in Kontakt kam, wird automatisch zum Liebling ;-) – Glg

    • Fuma sagt:

      Danke dir!! ;) Damit kannst du vielleicht recht haben, das immer die erste Erfahrung die wichtigste ist. Stimmst du mir den zu, oder bist du anderer Meinung was meinen Kritikpunkt angeht, das es kein wirkliches Zelda ist?

      • Es ist ein etwas anderes Zelda.. gg – man muss immer etwas neues ausprobieren, testen, gefällt es oder eben nicht… mir persönlich ist es doch ein wenig zu..hmm..weit..^^?..Offene Welten sind super, aber zeitweise fühlte ich mich hier ein wenig verloren

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: