Manga Review: Pokémon Omega Rubin & Alpha Saphir Band 2

Pokémon Omega Rubin & Alpha Saphir

Wie schnell die Zeit doch manchmal vergeht. Jetzt wollte ich den 2. Band direkt im Anschluss an den ersten lesen und ruck zuck waren schon wieder 3 Wochen vergangen. Am Wochenende bin ich dann aber auch endlich mit dem 2. Band durch gewesen und ich kann den 3. gar nicht erwarten, der erscheint am 14.11.2017. Denn dieses mal geht es heiß her und es strotzt nur so vor Pokeaction. An dieser Stelle noch ein kleiner Danke an Panini Manga, für das Bereitstellen des 2. Bandes.

Immer mehr Meteroiten fallen auf die Heon-Region herab und auch die Schlacht um den Dimensionsumkehrer spitzt sich zu. Das Auftauchen Hoopa´s bringt unglaubliches Chaos mit sich und plötzlich findet sich Saphir meilenweit entfernt am Raumfahrtzentrum wieder. Währenddessen kämpft die Meteoranerin Amalia wie ein Berserker für ihre Überzeugung.

Als die Informationen über den vernichtenden Meteoriten Einschlag dann auch noch ihren Weg an die Öffentlichkeit findet, bricht in Hoen die reinste Panik aus. Doch all das reicht noch nicht um das Chaos perfekt zu machen. Denn aus dem weit entfernten Kanto nähert sich ein Duo, das Saphir und Rubin bereits geschlagen glaubte. Was sollen unsere 3 Freunde bloß ausrichten um all dieser Gefahren Herr zu werden?

   

Während der erste Band als gute Einführung in das neuste Abenteuer fungierte, geht es dieses mal schon richtig rund. So stellen sich unsere Helden unzählige Gefahren entgegen. Was mir hier vor allem sehr gut gefallen hat, dass die parallel laufenden Ereignisse und Gefahren so organisch funktionieren. Selbstverständlich schwebt natürlich über allem die große Gefahr des einschlagenden Meteoriten. Selbiger dient lustigerweise auch als Antriebsmotor für alle 3 Fraktionen.

Denn einerseits haben wir hier natürlich die Devon Corporation. Deren Methoden die Lebenskraft von Pokemon zu nutzten selbst verständlich unentschuldbar ist. Mann muss es ihnen aber einfach zu gestehen, dass sie hier simpel nach dem Prinzip des Höheren Wohls handeln. Dagegen wirkt die abtrünnige Amalia, die der Prophezeiung folgen will, für die sie nicht bestimmt ist, richtig Egoistisch.

Leider fehlt mir für ihre „Fraktion“ leider auch am meisten das Verständnis. Klar ich kann es ja nachvollziehen, dass sie die Bestimmung ihres Volkes erfüllen will. Ich verstehe auch, dass sie vielleicht nicht unbedingt zufrieden mit den Handlungen der Devon Corporation ist. Aber dann die Bestimmung in die eigene Hand zu nehmen und alle zu bekämpfen die deren Erfüllung im Weg stehen, hilft doch auch keinem oder? Wenigstens hat sie sich ja ihr eigenes Team zusammen gestellt.

Wo wir gerade bei Teams sind, wäre dann ja noch die 3. Fraktionen. Die Überbleibsel des ehemaligen Team Magmar und Team Aqua in Form deren ehemaliger Anführer Marc und Adrian. Deren erklärtes Ziel, die Wiedererweckung von Kyogre und Groudon und die darauf folgende Protomorphose ist. Auch diese beiden wollen mit ihrem Plan den Meteoriten aufhalten. Doch wer von den 3en wird wohl den Sieg erlangen? Na ist doch klar, die 4. Fraktion unsere Helden Rubin und Saphir. Wer den auch sonst?^^

Unser Held Rubin war ja bereits im letzten Band zusammen mit Latias unterwegs um Rayquaza zu suchen. Denn der große Plan der Meteoraner ist es zusammen mit dem Legendären Drachen Zenitstürmer ein zu setzten und somit den Meteoriten bei Ankuft gleich zu zerstören. Da Rubin (scheinbar) bereits eine Vergangenheit mit dem Pokemon hat, ist er dazu natürlich nahezu prädestiniert. Aber auch Saphier und Smaragd kommen dieses mal nicht zu kurz. Die junge Dame Saphir darf als Stumme Kriegerin dieses mal auch richtig hinhalten und liefert sich ein spannendes Duell mit Amalia. Währenddessen dient Smaragd als Bindeglied zu Hoopa, dass einen absoluten Narren an ihm gefressen hat. Ob er es wohl am Ende der Serie Fangen wird?

Dieser gekonnte Mix aus „alten“ und „neuen“ Pokemon wie Hoopa und Diance hat mir auch sehr gut Gefallen. Aber ich kann es nur noch mal sagen, das große Highlight dieses Bandes waren wohl die ganzen Kämpfe. Gefühlt auf jeder 3. Seite wird gekämpft und genau dass will ich auch sehen in dieser tollen Serie. Vor allem finde ich es auch gut, dass es weitestgehend auch Monster sind, die vielleicht nicht so oft in anderen Medien verwendet werden. Mal ganz abgesehen von den Startern.

Selbstverständlich bot dieser Band aber auch eine der Stärken der gesamten Reihe. Die unterschiedlichen Protagonisten. Wir durften die beiden Pokedex-halter aus Kanto Rot und Grün wieder sehen. Ich mag es unheimlich, dass sie mit jeder neuen Edition, entsprechend neue Protagonisten haben. Die alten schauen dann meist mal vorbei oder erleben dann sogar Abenteuer mit den neuen Charakteren. Warum hat Ash/Satoshi das eigentlich nie geschafft? Diesen Sprung und dann endlich mal Platz für was neues zu machen? Egal.

Der Band war jedenfalls Spitze und ich bin jetzt schon gespannt wie das Abenteuer zur Rettung der Welt wohl weiter gehen mag. Wer wird siegreich aus dem Kampf um die Weltrettung hervor gehen oder wird es am Ende vielleicht sogar die Macht aller, die die Welt retten wird? Mir gefällt die Serie richtig gut und ich kann sie nur jedem empfehlen, auch wenn ich der Meinung bin, das Rubin vielleicht hin und wieder etwas zu protagonistisch herüber kommt und einfach mal so ziemlich jedem die Schau stiehlt. Laut Manga kommt der 3. Band schon im November also muss ich ja gar nicht mehr so lange warten.

Euer

Link zu Amazon*:

*Dieser Link führt direkt zu Amazon. Wir nehmen am Amazon Partnerprogramm teil. Das bedeutet, wir erhalten für über diesen Link gekaufte Produkte eine Provision. Es entstehen keine Mehrkosten für dich.

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere