Anime Review: Attack on Titan Staffel 1

Attack On Titan

Attack on Titan oder Shingeki no Kyojin, wie es ja im Original heißt, dürfte neben SAO, dass wohl mit Abstand beliebteste Franchise der letzten Jahre sein. Nichts desto trotz hatten Mia und ich bisher lediglich in die ersten 2 oder 3 Folgen rein gesehen. Danach das ganze aber bis auf weiteres pausiert. Vor einem Jahr oder so, hatte ich mich auch mal am Manga versucht und den ersten Band gelesen. Der war zwar ganz okay, schaffte es aber nicht, das Feuer bzw. die Leidenschaft in mir zu entfachen.

Das Kuriose bzw. faszinierende an der Sache ist ja immer noch, dass das Franchise vom Setting und von der Darstellung genau mein Ding sein sollte. Ich mag Weltuntergangs-Szenarien. Wenn das ganze dann noch mit einer ordentlichen Ladung Blut zelebriert wird, hat die Serie bei mir eigentlich schon gewonnen. Doch wie gesagt, irgendwie schaffte es AoT auch nach dem 2. mal nicht mich über die 3. Folge hinaus zu begeistern. Dank den Freundlichen Leuten bei Kazé Anime hatten wir jetzt das Glück im Zuge von Anime on Demand die Serie komplett in deutscher Sprache zu sehen und wir haben es endlich geschafft die erste Staffel zu beenden. Hier also meine Review, viel Spaß.

Attack on Titan

Als vor einigen hundert Jahren plötzlich die übermächtigen Titanen auftauchten, wurde die Menschheit an den Rand ihrer Aurottung getrieben. Da sich die Titanen lediglich von Menschen ernährten und unerbittliche Jagd auf sie machten, verbarrikadierten sie sich hinter den 3 gigantischen Mauern Maria, Rose und Sina. Dort fristeten sie seit über 100 Jahren ihr Dasein und leben dort eingepfercht wie Schlachtvieh.

Nichts desto trotz, akzeptieren viele Bürger diesen vermeintlichen Frieden. Doch ein kleiner Teil der Menschheit, die sich mit diesem Leben nicht abfinden wollen, schließen sich dem Militär an. Dort erlernen sie den Umgang mit dem 3D-Manöver-Apparat, der einzigen wirkungsvollen Waffe gegen die Titanen.

Wer seine Ausbildung übersteht, hat die Wahl sich für eine von drei Einheiten zu entscheiden. Der Militärpolizei, die sich um die Belange innerhalb der innersten Mauer Sina kümmern. Dem Mauertrupp, der dafür verantwortlich ist, angreifende Titanen abzuwehren und dem Aufklärungstrupp. Letzterer bildet so etwas wie die letzte Speerspitze der Menschheit um irgendwann mal die Außenwelt zurück zu erobern.

Der Aufklärungstrupp ist natürlich auch bei den Kindern sehr beliebt und wird als Heldenhaft angesehen. So will auch der kleine Eren Jäger irgendwann mal Teil dieser Gruppe sein. Doch schnell wird ihm klar, dass sich sein Traum vielleicht früher erfüllt als er dachte. Denn wie aus dem Nichts, erschien plötzlich ein Riesiger Titan. Er war so groß, dass er sogar über die Mauer sehen konnte und riss ein Loch in die ersten Mauer Maria.

Unzählige Titanen stürmten in das Innere und neben zahlreichen Toten, die es zu beklagen gilt musste die Menschheit letztendlich die äußerste Mauer aufgeben. Vom Tod seiner Eltern in brennende Wut gehüllt schwört Eren erbitterte Rache. Zusammen mit seinen Kindheitsfreunden Armin und Mikasa beginnt er das Training mit dem 3D-Manöver-Apparat.

Attack on Titan

   

Ich bin jemand dem es häufig wirklich schwer fällt, sich von etwas einfach berieseln zu lassen und keine Fragen zu stellen. Attack on Titan hat es mir nicht gerade leicht gemacht, mich an manchen Stellen nicht zu fragen: „Was zum?!“ Um dem ganzen damit also schon vor weg zu greifen: Bin ich der Meinung das die Serie ihrem riesigen Hype gerecht wird? Von mir gibt es dazu ein ganz klares „Nein!“.

Ich hoffe ich habe jetzt noch nicht zu viele Leser vergrault und ihr gebt mir wenigstens die Chance das ganze zu erklären. Denn nichts desto trotz, kann ich die Serie keineswegs als schlecht betiteln. Denn sie ist in der Tat sehr gut. Aber sie hat eben auch Fehler oder Probleme, die von vielen Fans wohl einfach akzeptiert und hingenommen werden.

Okay ich gebe ja zu, dass ich das bei vielen JRPG´s auch mache. Ich akzeptiere Fehler und sehe darüber hinweg. Da diese Spiele im großen ganzen aber genau daran gemessen werden, finde ich es nur Fair, auch Attack on Titan, dass ja so hoch gelobt wird, kritisch zu betrachten und es an seinen Makeln zu bewerten.

Denn eine der wohl größten Schwächen der ersten Staffel dürfte wohl mit Abstand die dramaturgische Darstellung sein. Denn die ist mal so was von Mies. Ich werde jetzt nicht direkt Spoilern, aber werde diverse Sachen andeuten um klar zu machen was ich meine. Nehmen wir mal 3 offensichtliche Sachen, die echt Mies sind.

Nr. 1) Eren ist der Hauptcharakter und wir sind hier nicht bei Dragon Ball, wo Charaktere wiederbelebt werden können. Dass heißt egal was ihm, wie oder wo oder wann passiert, er ist von seinem undurchdringbaren Plot-Schild geschützt. Somit kommt da 0 Spannung auf, wenn irgend etwas mit ihm ist. (Selbiges gilt grundsätzlich für andere Hauptcharakter)

Nr. 2) Im Laufe der Serie stellt sich einer der vermeintlich guten Charaktere, als Feind der Menschheit heraus. In dem Moment, als er dort Form auftauchte, war es für mich persönlich viel zu offensichtlich, wer sich hinter der Maske verbirgt. Schade eigentlich, denn Grundsätzlich hätte man hier auch einen besseren Job machen können.

Nr. 3) Wenn man jemanden als Stark darstellen will, muss man ihn auch erst mal so vorstellen. Damit meine ich jetzt selbstverständlich keinen gewissen Charakter. Sondern eine Gruppe, die als Elitär dargestellt wird und dann einfach mal den ersten gezeigten Auftrag, mit riesigen Verlusten komplett in den Sand setzt.

Im „Spoiler“ werde ich auf die 3 Punkte auch noch mal näher eingehen und noch ein paar mehr solcher, naja „Logik-Fehler“ oder eher Probleme ansprechen. Aber kommen wir jetzt doch erst mal zu den guten Punkten der Serie.

Das erste Opening ist ja mal so gut!! Ich habe teils auf der Arbeit gehockt und es vor mich hin gesummt, weil es mir einfach nicht mehr aus dem Ohr ging. Von dem so unglaublich passenden Liedtext will ich gar nicht erst anfangen. Manchmal haben die Lieder ja wenig bis nichts mit der Serie zu tun, während sie sich ab und zu vom Text her auch in etwa an die Thematik anpassen. So genial und treffend wie hier habe ich es aber selten erlebt und vor allem die ganzen lustigen deutschen Worte XD

Aber auch die Charaktere wissen durchaus zu überzeugen, zumindest die 10 Hauptcharakter/wichtigeren Charaktere. Der Rest ist da ja eher Kanonenfutter. Sieht man aber auch am Charakterdesign. Leute die nicht allzu sehr herausstechen sind meist nicht mehr allzu lange dabei. Aber es gibt auch jene wichtigen Charaktere bei denen das Design irgendwie in die Hose geht…. Wenn ich da mal allein Sascha und Hange nehme die sich lediglich durch Hange´s Brille unterscheiden…^^“

Die Kämpfe und die 3D-Manöver-Apparate machen natürlich riesige Lust auf mehr, auch wenn ich den Sinn der Cutter-Klingen immer noch nicht so recht verstehe…. Außer vielleicht dass man sie so schneller austauschen kann. Aber wir haben jetzt auch nicht wirklich gesehen, dass die Klingen abgebrochen sind…. Das ganze Blut und die Toten waren dafür relativ nett an zu sehen und haben mir wirklich Spaß gemacht ;)

Soo nun kommt aber die Spoiler Sektion da ich noch auf ein paar Dinge näher eingehen will:

 

 

Spoiler

Nr.1) mal ehrlich mir wurde die Serie so Verkauft, dass quasi jeder Sterben kann. Klar es sterben viele viele Menschen. Aber von den wichtigen Charakteren haben absolut alle einen dicken dicken Plot-Schild, sodass ich keine Sekunde um sie gebangt habe. Ich glaube die einzigen „wichtigen“ Charaktere die es erwischt hat, dürften die 4 Eliten aus Levi´s Team gewesen sein. Und bei denen hatte ich wenigstens bei Petra und Auruo einen kleinen Schock.

Nr.2) What the Fuck?! Wie offensichtlich war den bitte die Sache mit Annie? Ich hab den weiblichen Titan gesehen und mir war sofort klar, dass es Annie ist. Es war einfach zu offensichtlich, dass sie sich unmittelbar davor vom Rest der Gruppe getrennt hat.

Nr. 3) Die Serie hat den gleichen dramaturgischen Fehler gemacht wie der GANTZ Anime. Wenn man zeigen will wie cool und Elitär jemand ist, dann muss es der Zuschauer auch sehen. Da wird der Aufklärungstrupp als so Elitär dargestellt und dann reiten sie aus und Fallen wie die Fliegen. Es wäre um einiges cooler gewesen, erst 1-2 Ausritte zu zeigen in denen sie einfach mal alles wegschnetzeln und sie dann erst gegen Anni versagen zu sehen.

Jetzt noch 3 andere Punkte die mich gestört haben.

Nr. 4) Immer wieder ob von Conny oder anderen, sehen wir, wie sich die Angreifer von hinter den Titanen hervor kommen, um dann vor ihnen auf dem Boden zu landen und sie ab zu lenken…. Ähm? Wenn die Titanen hinten ihre Schwachstelle haben und ihr hinter ihnen seid, warum tötet ihr sie nicht, statt sie dämlich von vorne auf dem (unsicheren) Boden ab zu lenken…. Nur damit noch ein paar drauf gehen..

Nr. 5) Als Eren(als Titan) den Stein vor das Loch legen soll, haben sich die ganzen anderen Rekruten in der entferntesten Ecke gesammelt um die Titanen dort hinter zu locken. Uns als Zuschauer wird erzählt, dass 1/5 oder so bei der Aktion drauf gegangen sind…. Wobei den bitte? Sind die alle auf den Boden gegangen um die Titanen an zu locken oder wie können da so viele bei drauf gehen?

Nr. 6) Die Szene als Levi und Co. durch den Wald vor Anni davon reiten. Wow musste ich da an Namek denken. Wie lange ist den bitte dieser Fucking Wald?! Noch dazu kommt dann ja auch die Tatsache, dass all die Tode der Leute die sich vor Anni geworfen haben, total sinnlos waren. Sie konnten sie ja ohnehin nicht verlangsamen…

 

 

Attack on Titan

    

Ich bin bei sehr bekannten und gehypten Anime immer etwas vorsichtig. Generell ist sowas mit Vorsicht zu genießen. Oft ist er ja nur gehypt, weil er es schafft, die breite Masse anzusprechen. Also auch solche, die sonst vielleicht keine Anime gucken. Das heißt dann of nicht automatisch, dass genau so ein Anime dann besser ist als alle anderen, sondern einfach, dass er das Glück hat, viel Aufmerksamkeit zu bekommen. Wir hatten wie Fuma schon schrieb ja auch mehrfach versucht mit dem Anime warm zu werden.

Bei der großen Anime Anzahl von Anime on Demand ist es sehr schwer, sich zu entscheiden, was man als nächstes schaut. Also haben wir uns vor ein paar Wochen sehr spontan für Attack on Titan entschieden und ich muss ehrlich sagen: ich bereue es nicht, den Anime endlich gesehen zu haben. Im Gegenteil, ich bin voller Vorfreude auf Staffel 2 und 3. Der Anime hat es mir echt angetan, auch, wenn ich immernoch der Meinung bin, dass er dem Hype nicht gerecht wird. Da muss ich der Kritik von Fuma zustimmen, er hat sehr gute Punkte genannt.

Ich lasse mich beim ansehen eines Animes eher berieseln, statt viel über das zu sehende nachzudenken. Ist Segen und Fluch zugleich, so entgehen mir einige Fehler. Dafür kann ich mich aber voll auf die Charaktere einlassen und im Zusammenhang mit der verdammt guten Action und Story aus dem Anime war das wirklich eine tolle Erfahrung und hat viel Spaß gemacht.

Klar, dadurch, dass wir den Anime erst so spät schauen, habe ich bereits einige Spoiler schon gewusst. Dennoch war es aber interessant zu sehen, wie sie an die verschiedenen Punkte gekommen sind. Auch die Charaktere und den Zeichenstil fand ich sehr gut und haben zum Spaß beigetragen. Insofern habe ich hier eine köstliche Unterhaltung bekommen, mit einer wunderbaren deutschen Synchronisation und war sehr oft an dem Punkt, wo ich unbedingt die nächste Folge schauen wollte. Wenn ein Anime das schafft, dann ist er gut.

Attack on Titan

Auch wenn ich an sich ja so einiges zu meckern habe, kann ich nur noch mal sagen, dass die Serie nichts desto trotz gut ist. Ich hatte weitestgehend meinen Spaß. Dennoch kann ich jedem nur noch mal ans Herz legen, dass sie die Serie auch mal aus meiner kritischen Sicht betrachten. Denn wer SAO verteufeln kann, der muss auch die Fehler bei AoT sehen können. Jedem der AoT noch nicht gesehen hat und auf eine spannende Actionlastige Geschichte mit vielen Toten steht, sollte hier auf jeden Fall mal rein gucken. Ich bin jetzt jedenfalls schon mal gespannt auf die 2. Staffel und die 3. lässt ja auch nicht mehr allzu lange auf sich warten. Von daher gibt es von mir für die 1. Staffel verdiente 8 von 10 feuerrote Pfeile und Bögen.

Euer


Link zu Amazon*:

*Dieser Link führt direkt zu Amazon. Wir nehmen am Amazon Partnerprogramm teil. Das bedeutet, wir erhalten für über diesen Link gekaufte Produkte eine Provision. Es entstehen keine Mehrkosten für dich.

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.

2 Antworten

  1. hellspawn2501 sagt:

    Verstehe eure Kritik an der Serie. Ich muß zugeben das ich es auch anfängflich beim anschauen gehypt habe, aber eher aus dem Grund, daß mir das Szenario an sich und die Action so sehr zugesagt hat. Dann kam noch eine Storystelle wo ich auch dachte der Hype war völlig zu recht, doch die wurde ja leider nichtig gemacht (ich denke du weißt welche ;) ). Danach flaute die Begeisterung etwas bei mir ab, aber den Unterhaltungswert verlor die Serie dabei nicht und ich mochte sie bis zum Ende hin.

    • Fuma sagt:

      Deshalb habe ich ja auch gesagt, “es ist ne gute Serie, aber…” ;)
      Ich bin nun auf die 2. Staffel gespannt und hoffe doch, dass sie dort weniger “Fehler” machen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.