Anime Fall Season 2017 #9 von Fuma

Anime Fall Season 2017

Auch in der Anime Fall Season 2017 werden wir euch wieder in unserem wöchentlichen Format einige Worte und Eindrücke zu einigen der aktuell in Japan laufenden Anime schreiben. Wir hoffen, dass ihr daran auch so viel Spaß haben werdet wie wir und würden uns freuen, wenn ihr euch über den ein oder anderen Anime mit uns in den Kommentaren unterhalten wollt.

Wir wünschen euch viel Spaß beim lesen und kommentieren!

Hier geht es zum Beitrag von letzter Woche.

Euer

 

Altair Altair

Altair: A Record of Battles // Folge 20 von 24 // Erscheint bei Amazon Prime

Nach der leider nicht ganz so erfolgreichen Falle, steht Chielo ein Belagerungskrieg bevor. Aufgrund von Nahrungsmittel Defiziten entschied man sich beim Imperium dazu, den Reitern von Türkyie hinterher zu jagen, um deren Nahrungsrationen zu gewinnen. Ein tollkühner Plan, mit Infanterie einer Kavallerie hinterher zu jagen… Sollte man zumindest meinen. Die ganze Folge über, sah es auch so aus, als würde Türkyie erneut siegreich vom Feld gehen.

Doch man hatte nicht mit den Strategien des Imperiums gerechnet, die der Kavallerie per Floss den Weg abschnitt. An sich eine herausragende Strategie, mit der Halil Pascha hätte rechnen müssen. Aber wie es Zaganos am Ende der Folge bereits sagte. Während das Imperium die letzten Jahrzehnte ins Militär investiert  hat, ging man in Türkyie den gegenteiligen Weg und investierte in Frieden. Welcher Fein in solch einem Duell als Sieger hervor geht, dürfte ja absehbar sein.

So leid es mir dann wiederum auch um Halil tut, fand ich die Folge und auch die Niederlage von Türkyie gut und wichtig. Endlich haben auch sie mal ein wenig Gegenwind erhalten und es verlief nicht alles nach Plan. Dass ist an sich auch das einzige was ich dem Anime anklage. 9 von 10 Plänen von Mahmut und Co. funktionieren weitestgehend fehlerfrei. Die Rückschläge und Verluste sind meist sehr überschaubar. Somit wie gesagt, es tut mir Leid um Halil, aber die Niederlage war gut und wichtig!!

 

Altair: A Record of Battles // Folge 21 von 24 // Erscheint bei Amazon Prime

Gerade am Anfang der Folge hat man dann leider doch sehr stark gesehen, dass dem Produktionsstudio die Zeit ausgeht. Da ganze Ereignisse nur noch im Zeitraffe bzw. per Erzähler Erwähnung finden. Schade eigentlich. Dann hätten sie den Krieg doch lieber offen lassen sollen oder eben noch eine Season dran gehängt um somit auf 36 Folgen zu kommen. Schade eigentlich, aber was soll´s. Sie machen dennoch das beste aus der Situation!

Das in Chielo langsam aber sicher die Unruhe überhand nimmt, dürfte fast absehbar sein. Allerdings finde ich es da schon fast unverständlich, warum man dort denn eigentlich keine Trainingsprogramme organisiert. Unter den unzähligen Flüchtlingen werden sich ja sicherlich nicht nur Kinder, Frauen und alte befinden. Der ein oder andere Mann wird doch sicherlich darunter sein, denn man als Soldat ausbilden kann oder? Außerdem hätten solche Maßnahmen der Unruhe entgegen gewirkt.

Was ich gegen Ende der Folge dann wiederum noch echt cool fand, war die Situation in der Senke. Sah es auf den ersten Blick noch aus, als wären Mahmut auf die gleiche Falle wie sein Ziehvater herein gefallen, so wendete sich das Blatt rasant. Mir war an sich klar, dass Mahmut das ganze voraus gesehen haben sollte. Auch wenn jetzt alles gegen das Imperium steht und ich mir an sich sehr sicher bind, das Türkiye gewinnt, weiß man ja nie. Ich denke die Imperiums-Strategin hat sicherlich noch ein Ass im Ärmel…. eigentlich schade zu wissen das es nur noch 3 Folgen sind…..

 

Anime Fall Season 2017 Anime Fall Season 2017

Black Clover // Folge 9 von 51 // Erscheint bei Crunchyroll // Simulcast immer dienstags 12:25pm CEST

Das Trio ist endlich in der Statt und damit auf ihrer ersten Mission angekommen. Doch bereits am Dorfeingang müssen sie fest stellen, dass es dort nicht mit rechten Dingen vor geht. Eine Nebelbarriere hüllte das Dorf vor der Außenwelt ab. Wäre sie für jeden normalen Magier eine undurchdringliche Wand gewesen, so war sie für Asta und seine “Magie” lediglich wie eine dünne Membran. Somit konnten die drei sehr schnell zu de Dorfbewohnern und den Bösewichten vor dringen.

Erneut ließ sich die Folge aber sehr viel Zeit, in dem wir jetzt extra noch mal lang und breit erklärt bekommen haben, warum diese Mission den für Magna so unglaublich wichtig ist. War es doch genau jene Stadt und genau  jener Dorfvorsteher, der ihn damals etwas Verstand eingebläut und ihn auf den rechten Weg gebracht hat. Das es Magna also umso härter traf, als er eben jenen alten Mann verletzt auf dem Boden liegen sah, war absehbar.

Aber auch Noelle hatte einen Funken Charakterentwicklung in dieser Folge. War sie doch auch hier wieder das kleine Prinzesschen, dass erst keinen Sinn darin sah, sich für das Fußvolk zu opfern. Denn mit ihrer unkontrollierbaren Magie, würde sie ja ohnehin nichts ausrichten können. Kurz bevor sie es dann selber auf die Idee kam, hatte ich Mia den Vorschlag gemacht, sie könne ihre Magie doch auch einfach zur Verteidigung einsetzten, wenn sie doch schon nicht in der Lage ist sie ein zu setzten. Schwups lernt sie einen neuen Zauber und setzt eine Barriere da  hin…

Ich sehe schon ich bin schuld, ich habe es beschworen dass sie zu Black Clover´s Goofey wird und nur noch mit einem Schild rum rennt. Aber hey, Goofey hat auch bewiesen, das ein Schild eine mächtige Waffe sein kann…. Mal sehen wann bzw. ob Asta jemals etwas neues außer Magie schneiden und Magie zurückwerfen lernt…. Wäre ja mal was…

 

Anime Fall Season 2017 Anime Fall Season 2017

Kino’s Journey // Folge 9 von 12 // Erscheint bei Crunchyroll // Simulcast immer freitags 5:30pm CEST

Wie bereits letzte Woche von mir vermutet, war Kino auch hier nur zum Teil der Hauptcharakter. Erneut durften wir ebenfalls einen Blick ins Leben von Shizu, Riku und Ti werfen. Aber auch ihre Meisterin hatte am Anfang einen kurzen Auftritt. Durch die Vielzahl der Länder, die es diese Woche zu sehen gab, kam mir die Folge auch so unglaublich kurz vor. Ob das jetzt allerdings ein gutes Zeichen ist? Dafür wurde es ausnahmsweise auch wieder etwas philosophischer.

Denn Kino besuchte 2 sehr ausgefallene Länder. Im Ersten Land, konnte man Punkte für gute Taten sammeln, vom bürgerlichen Engagement bis hin zur Spende. Alles brachte wertvolle Punkte ein. Allerdings konnte man jene Punkte auch mit Verbrechen “aufrechnen”. So wurden bei hohen Punktekonten solche “Ausrutscher” einfach mal abgetan. Doch die Spitze des Eisberges, war wohl Kino´s Tee-Partner. Jener ältere Herr, der bis vor kurzem auch der Präsident des Landes war und genügsames und anständiges Leben führte, hatte unzählige Punkte. Sogar so viele, dass er einen Menschen töten konnte, ohne das es Folgen für ihn habe.

Genau dass, hatte er sich in frühster Kindheit auch zum Ziel erklärt. Da er laut seiner Aussage das System “verstanden” hätte. Sein ausgewähltes Opfer solle Kino sein, doch letztendlich musste er auch einsehen, dass es keinen Sinn macht ein Tugendhaftes Leben zu führen, nur um dann in Sünde zu vergehen… Das 2. Land, war eigentlich noch lustiger. Musste man als Reisender hier, beim betreten des Landes, Papiere unterzeichnen, das man beim verlassen per Medizin alle Erinnerungen wieder verliert…… Wahrhaft ein unvergessliches Land XD

Das Highlight der Folge dürfte aber wohl das Nachwort des Light Novel Autors gewesen sein. Auf dieses ist Kino natürlich nur getroffen, weil sie zufällig durch das Land des Autoren-Nachwortes  streifte XD

 

Anime Fall Season 2017 Anime Fall Season 2017

Just Because // Folge 8 von 12 // Erscheint bei Anime on Demand // Simulcast immer freitags 16:00 Uhr

Das Liebeskarussell dreht munter seine Runden. Nachdem die letzte Folge ja bereits so unglaublich grandios geendet ist, setzte diese etwas später auf Komiya´s Seite wieder an. Irgendwie war es ja schon offensichtlich, dass sie sich nicht an Natsume´s Aufforderung halten würde. Irgendwie kann ich mir langfristig für die beiden aber kein Happy End vorstellen. Wenigstens hat Komiya hier ja noch ihr Date mit Eita bekommen und ihm schon eine halbe Liebeserklärung gemacht.

Auf der anderen Seite haben wir ja immer noch Natsume, die immer noch nicht so recht weiß, was sie den eigentlich will. Sah es in der letzten Folge ja noch so aus als wäre ihr endlich mal ein Licht aufgegangen, ruderte diese Folge was das Thema angeht, ja leider doch sehr stark zurück. Schade eigentlich. Dafür haben wir mit ihr ja eine absolut unangenehme Szene im Zug mit dem Date-Pärchen bekommen. Sie musste ja schließlich noch mal ihren halbherzigen Anspruch klar stellen.

Aber auch bei Horikita steht die Zeit nicht still. Allerdings ist sie ja doch etwas arg ins Abseits gedrängt worden. Ich hoffe doch, dass sie doch noch mal etwas mehr ins Licht rückt. Von den 5 Protagonisten ist sie bisher immer noch das unbeschriebene Blatt. Als sie am Ende der Folge dann auch noch aufgetakelt vor Eita stand, musste ich ja gestehen dass ich sie auch erst nicht erkannt habe. Obwohl es ihr natürlich gestanden hat. Leider geht auch hier langsam aber sicher der Vorhang zu…. Ich hoffe sie schaffen es wenigstens noch ein vernünftiges Paar zu etablieren.

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.
Loading Likes...

1 Antwort

  1. hellspawn2501 sagt:

    Kino’s Journey
    Die Story um den Mann der beim Tee Kino von seinen Land erzählt empfand ich als genau so gut wie du. Auch das ende an dem er selbst einsieht wofür er letztendlich sein gesamtes leben vergeudete, da er es doch nicht tun konnte. Bei dem Land ohne Erinnerungen mußte ich am Ende lachen. Ebenso was Kino den armen Land der Köche angetan hat. ^^ Das man diesmal mehrere Kurzgeschichten in eine Episode stopfte und sogar dem Light Novel Autor die Möglichkeit für ein Anuime Nachwort gab, machte irgendwie einen speziellen Charme der Episode aus. Fand das auch in der alten Serie gar nicht so übel, wenn man pro Episode mal mehr als eine geschichte brachte. irgendwie empfand ich die kurzen Storys sogar als ausführlich genug dagestellt, was ja was heißen will, da ich bei Shizu und Ti Begenung ja dachte, das deren geschichte ruhig noch etwas Zeit hätte vertragen können. Gleiches galt für die Neuauflage des Kollosseum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere