Manga Review: Battle Angel Alita – Perfect Edition Band 1

Battle Angel Alita

Vor ein paar Wochen gab es den ersten Trailer zu James Camerons „Alita – Battle Angels“. Dabei handelt es sich um die Adaption eines Kult-Klassikers, der schon in meiner Kindheit hier zu Lande erhältlich war. Lustigerweise verhielt es sich hier aber ein wenig wie immer. Sowohl mein Stiefbruder, wie auch einige andere Bekannte, denen das Thema Anime/Manga eigentlich nicht lag, waren hellauf begeistert. Nur mich interessierte das ganze nie so recht.

Doch mit der Zeit wir man älter und die Interessen verändern sich. Ich war früher eher der Fantasy-Liebhaber, während ich heute dann doch eher zu Sci-Fi oder noch besser, einem Mix aus beidem greife. Somit hatten all die Cyberpunk-Werke es durchaus schwer bei mir. Ghost in the Shell gehört da noch zur Ausnahme und auch Akira habe ich erst vor ein paar Jahren gesehen.

Umso erfreulicher gestaltete sich für mich dann ja die Neuauflage der Battle Angel Alita-Reihe von Carlsen. In super schicken äußert hochwertigen Sammelbänden und auf hochwertigem Papier gedruckt präsentiert sich die Reihe so schön wie nie. Auch wenn das eigentlich so gar nicht zur Story passen will…. Die super freundlichen Mitarbeiter bei Carlsen haben uns nun den ersten Band zur Verfügung gestellt und irgendwie frage ich mich ja doch, was wohl meinem jüngeren Ich durch den Kopf gegangen ist, diese Reihe so schändlich zu meiden… Ich wünsche euch nun also viel Spaß!!

Battle Angel Alita

Das Leben auf dem Schrottplatz ist hart und unbarmherzig. Wer hier nicht aufpasst, verliert selbiges schneller als ihm lieb ist. Der Cyberarzt und Kopfgeldjäger Daisuke Ido, findet beim stöbern nach Ersatzteilen, den abgetrennten Oberkörper eines weiblichen Cyborg.

Da er von dessen Schönheit begeistert ist, nimmt er sie mit Nachhause. Dort stellt er erfreulicherweise fest, dass das Gehirn noch in intakt ist. Voller Elan und Vorfreude, beginnt er nach und nach, neue und schönere Teile zu sammeln, um Alita damit auszustatten. Zeitgleich macht ein wahnsinniger Massenmörder, der es vorrangig auf weibliche Cyborgs abgesehen hat, die Runde.

Die Neugierige Alita kombiniert Ido´s auffälliges Verhalten, mit ihrem regelmäßigem Teilezuwuchs und glaubt relativ schnell dessen Geheimnis gelüftet zu haben. Doch wie so häufig trügt der Schein und Ido ist nicht der Mörder, sondern in seiner zweiten Berufung als Kopfgeldjäger, auf dessen Jagd.

Alita die beim Kampf gegen den richtigen Killer bereits unglaubliches Geschick bewies, wurde ebenfalls zum Hunter. Da sie sich selbst bzw. ihren Körper maßlos überschätzte, dauerte es nicht lange, bis ihr fragiler Körper den Anforderungen anheim fiel. Den Kampf gegen Makaku überlebte sie nur schwer beschädigt, sodass ihr Ido den Körper eines Berserkers gab um sie zu retten.

Mit diesem mechanischen Körper einer Ein-Mann-Arme, wurde eine unvergleichliche Kriegerin erschaffen, deren grazile Anmut nicht von dieser Welt sein konnte. Der Kampf Engel Alita war geboren und machte sich auf die Suche nach einer Bestimmung und ihrer Vergangenheit….

Battle Angel Alita

   

Nach dem Lesen dieses Sammelbandes schwebt mir vor allem ein Wort im Kopf, um die Serie zu beschrieben: „dreckig“. Ich habe ja schon andere Serien wie Bastard, Berserk oder Blade of the Immortal gelesen (oder zumindet angefangen) aber keine von denen habe ich als so „dreckig“ empfunden. Ich glaube es ist auch wirklich schwer das für jene die die Serie nicht kennen begreiflich zu machen.

Also versteht mich nicht falsch, es ist keines Wegs schlecht, denn es passt hervorragend zur Story. Die Welt ist ein grandioses dystopisches Abbild in der ein Menschenleben einfach keinen wert besitzt. An jeder Straßenecke stirbt jemand und an sich kümmert es keinen so wirklich. Jegliche Form der polizeilichen Kontrolle existiert schlichtweg nicht. Lediglich besagte Kopfgeldjäger/Hunter bilden eine Form der Ordnung.

Natürlich ist das immer so eine Sache mit den „Privaten“ Sicherheitsdiensten. Denn die Verbrecherjagd wird zwar gut bezahlt, aber warum sollte man sein Leben gegen zu starke Verbrecher riskieren? Gibt ja schließlich kein gesetzliches Organ, dass einem so etwas vorschrieben kann. Da muss man schon wie Alita und Ido das Herz am rechten Fleck und eine gehrige Portion Gerechtigkeitssinn besitzen.

Aber genau dass ist meiner Meinung nach auch eine der Stärken der Serie. Alita´s Reinheit in diesem ganzen Schmutz und Dreck zu sehen, ist ein wenig Heilung für die gebrannte Seele. Sie ist das helle Licht in der Dunkelheit und das spüren auch ihre Gegner wie man an Makaku sehr gut sehen kann. Unglaublich gut dargestellt und umgesetzt.

Allgemein finde ich das neben der Welt auch der Rest hervorragend und überzeugend umgesetzt wurde. So ergänzen sich die finster dystopische Welt unglaublich gut mit ihre Charakteren. Die Verzweiflung ist quasi spürbar und die Kämpfe sind nicht nur unglaublich gut gezeichnet, sondern seltener Weise auch sehr übersichtlich. Gerade hier habe ich ja hohe Ansprüche.

Abschließend noch was zum Sammelband selbst. Abgesehen davon das die Qualität herausragend und jeden Cent wert ist, kommen sie in einem unglaublich ansprechenden Design daher. Das ganze hat ein leichtes Überformat und die Seiten sind auf jenem dicken Papier auf das meist eigentlich eher Comic´s gedruckt werden. Das führt natürlich auch dazu, das der Band einiges wiegt ;)

Insgesamt soll die „Perfekt Edition“ auf 4 Bände verteilt werden. Der 4. Band wird einen Schuber beinhalten, alternativ, wird es später aber auch noch eine Komplettvariante geben. Also alle 4 Bände + Schuber. Der Erste Band beinhaltet die ersten 15 Kapitel und damit die ersten beiden Story-Ark´s der Serie. Also jene beiden, die auch für den kommenden Film relevant sein werden.

Battle Angel Alita

Ich hatte unglaublich viel Spaß daran in dieses düstere und dystopische Scifi Setting ein zu tauchen und habe auch die Charaktere absolut lieb gewonnen. Ich kann es also kaum erwarten, auch den zweiten Band zu lesen. Wer also Lust auf eine spannende Story mit ernster Thematik hat, ist hier genau richtig und sollte auf jeden Fall zugreifen. Mir bleibt nur noch offen mich nochmal bei Carlsen zu bedanken und darauf zu hoffen, dass sie auch die Nachfolge Serie „Last Order“ in dieser Weise veröffentlichen werden.

Euer


*Dieser Link führt direkt zu Amazon. Wir nehmen am Amazon Partnerprogramm teil. Für dich bedeutet das, wir erhalten für über diesen Link gekaufte Produkte eine Provision, es entstehen aber keine Mehrkosten für dich.

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.
Loading Likes...

3 Antworten

  1. Chrissi sagt:

    Aww, Alita!
    Ich bin schon lange ein Fan der Reihe – und war erstmal super angefressen wegen des Films. Diese Augen, argh xDDD
    Ob und wie gut der Film wird, wird sich zeigen. Gleichzeitig freue ich mich aber, dass diese Serie endlich mehr Aufmerksamkeit bekommt.

    “Dreckig” ist echt das perfekte Wort für den Stil des Mangas! Es ist gewöhnungsbedürftig und jemand, der mit diesem Stil nichts anfangen kann, wird wohl eher nicht zu BAA greifen. Aber wie du schon sagst, Alita “ist das helle Licht in der Dunkelheit” und allein iretwegen kann ich den Manga nur jedem ans Herz legen.
    Ich finde es toll, dass dich der Manga anspricht und es ist eine super Sache von Carlsen, ihn neu in größerem Format herauszubringen. Die alten Auflagen sind heute teilweise gar nicht mehr zu bekommen (ich habe Jahre braucht, um meine Reihe zu vervollständigen).

    Schön, dass ihr den Manga hier vorstellt!
    Liebe Grüße,
    Chrissi/Blacky

    • Fuma sagt:

      Ja diese Augen…. Und vor allem warum nur sie??

      Freut mich aber das wir einer Meinung sind Es gibt noch ein paar andere Reihen die ebenfalls einen Re-Release verdient hätten (Bsp. Monster) aber ich denke, wenn Alita läuft wird es vielleicht noch ein paar weitere dieser echt coolen Sammelbände geben.

      Vermutlich werde ich auch bald mit dem 2. Band weiter machen ;) Ich kanns kaum erwarten^^ Und ja, ich hoffe auch das der Manga etwas mehr Momentum erhält ;)

  1. 23. März 2018

    […] Da ist er!! Band 2 von Alita auf den ich schon unglaublich seit lesen des ersten Bandes gewartet habe. Dank den freundlichen Leuten beim Carlsen Verlag , die mir diesen Band zur […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere