Manga Review: So I’m a Spider, So What? Band 1

So I'm a Spider So What

Hier ist nun endlich die versprochene Review zum Manga, einer meine heiß erwarten Serien. Wie bereits in meinem Beitrag zur Light Novel geschrieben. Hat sich dieser Manga in kürzester Zeit zu meinen Lieblingsserien entwickelt und ich kann meine Ungeduld kaum unterdrücken das nächste Kapitel lesen zu wollen.

Dank Yenpress bin ich jetzt aber wenigstens in der Lage, mir die Reihe auch offiziell ins Regal zu stellen. Das hat auch gleich zwei Vorteile. Einerseits kann ich jederzeit rein blättern. Andererseits habe ich gerade jetzt aktuell noch mal einen schönen Rückblick auf die Anfänge und kann so einen guten Vergleich zur Light Novel erstellen. Viel Spaß also mit meiner Review…

So I'm a Spider So What

In einer fernen Welt will das Duell zwischen dem Legendären Helden und dem Dämonen Lord kein Ende nehmen. Während des Kampfes wird ein enormer Raum-Zeit Zauber abgefeuert und verirrt sich in ein gewisses Klassenzimmer. Dort explodiert er und reißt alle Anwesenden in den Tot. Doch dank göttlicher Fügung werden die Seelen der verstorbenen in eine andere Welt gerissen und dort Wiedergeboren.

Eine der Schülerinnen die von der Attacke getroffen wurde, bekam die Explosion nicht mal wirklich mit. Die durch gezockte Nacht in Kombination mit der extrem langweiligen Klassischen Japanisch Stunde verleitete sie dazu, ein Nickerchen zu halten. Als sie erwachte konnte sie nichts sehen und war nicht in der Lage zu sprechen. Vollkommene Finsternis hüllte sie ein. Als sie ihre Arme ausstreckte konnte sie eine Wand ertasten.

Mit aller Kraft kämpfte sie sich aus der Finsternis empor. Ihre Hand durchbrach die vermeintliche Wand und ein großer Riss bildete sich. Licht flutete ihr Sichtfeld. Mit aller Kraft befreite sie sich aus dem Gefängnis. Ein Blick in ihre Umgebung ließ ihr Schauer über den Rücken laufen. Soweit ihr Blickfeld reichte, war sie von riesigen Spinnen, Eierschalen und unausgebrüteten Eiern umgeben. Bisher hatte sie noch keine der anwesenden Spinnen bemerkt, waren sie doch viel zu sehr damit beschäftigt ihre Geschwister zu fressen.

Erst jetzt bemerkte sie, das ihr Gefängnis ebenfalls ein Ei war. Als nächstes lies sie den Blick an sich herab gleiten und musste feststellen, das auch sie eine Spinne war. Verwirrt und voller Panik als nächstes auf der Speisekarte ihrer vermeintlichen Geschwister zu landen ergriff sie die Flucht. Ein spannender Kampf um ihr Überleben beginnt…

So I'm a Spider So What

   

Traurigerweise muss ich jetzt, nachdem ich die Light Novel und damit auch die Vorlage kenne, gestehen, dass der Zauber etwas verschwunden ist. Aber ich denke, dass das absehbar ist. Denn es ist einfach klar, das Medium bedingt hier Abstriche gemacht werden mussten. So verzichtet der Manga gerade auch auf die Nebenkapitel der Light Novel.

Diese habe von Kumoko´s anderen Klassenkameraden die als Menschen wieder geboren wurden erzählt. Ich kann ja durchaus verstehen, warum das weg gelassen wurde. Die Umsetzung wäre so kompliziert gewesen, dass ganze Kapitel dieser Storyline gewidmet sein müssten. Alternativ hätte man die Kapitel halbieren müssen und damit wäre auch niemand glücklich geworden.

Da das Zusammenlaufen später aber sicherlich noch eine Rolle spielen wird, bin ich mal gespannt, wie sie das Umsetzen wollen. Ich bin auch etwas unzufrieden mit dem allgemeinen Storyfluss. Während die LN weitestgehend eine durchgängige Geschichte aus ihrer Perspektive erzählt, wählt der Manga einen anderen Weg. So wird häufig am Anfang der Kapitel ein Situations-Ausgang präsentiert. Die Erklärung dazu folgt dann im Laufe des Kapitel.

Das wäre per se ja gar nicht mal sooo schlimm. Allerdings erfolgt das hier glaube ich 2 oder 3 Kapitel hintereinander. Für mich hat sich jetzt beim 2. mal Lesen dann leider zwangsläufig die Frage auf geworfen… warum macht man so was?

Kommen wir aber zu den guten Seiten des Manga. Kumoko in Aktion zu sehen, macht unglaublich viel Spaß. Und gerade der Anfang ist wirklich herrlich zu lesen, wobei die Story in diesem Band noch erstaunlich langsam voran schreitet. Ich dachte ja, das sie mit dem 1. Band noch ein stück weiter kommen würden.

Die Kämpfe sind natürlich auch eine Augenweide.. wobei ich ja doch etwas lachen musste jetzt beim Manga lesen. Während der LN habe ich an den Manga gedacht, während der Kampfszenen. Nun war es genau umgekehrt. Irgendwie amüsant. Auch ihr Aussehen gefällt mir hier fast schon ein wenig besser, da es hier doch mehr wie eine Spinne ist und nicht so… keine Ahnung… Biene Majaisch… Wenn ihr wisst was ich meine.

Gerade den Cliffhanger am Ende finde ich eigentlich schon echt fies. Darauf jetzt 3 Monate warten bis es weiter geht? Seufz. Aber wenigstens habe ich noch mal die Bestätigung bekommen, dass es auch tatsächlich Menschen im Manga gab. Ich musste damals beim lesen der LN nochmal in die Kapitel rein blättern weil ichs gar nicht so recht glauben wollte…

So I'm a Spider So What

    

Im Gegensatz zu Fuma habe ich die Light Novel ja leider noch nicht gelesen. Ich erinnere mich aber noch, wie Fuma vor Monaten meinte, ich muss unbedingt diesen Manga mit der Spinne lesen. Erst wollte ich nicht, weil ich nicht mehr so gerne englische Mangas lese, immerhin kommt in Deutschland mehr als genug raus. Allerdings muss ich Fuma zustimmen, viele tolle Geschichten werden es wohl nie nach Deutschland schaffen. Ich hoffe so sehr, dass es Spider hier her schafft. Verdient hätte sie es allemal, der Manga ist nämlich der absolute Wahnsinn!

Gerade Gamer dürften hier ihren Spaß haben. Zu Beginn war ich wirklich skeptisch beim Lesen… immerhin geht es um eine Spinne! Die Skepsis hat sich jedoch recht schnell gelegt und Spider wusste zu überzeugen. Die ganze Geschichte, dass man da so direkt und ohne Vorwarnung einfach reingeschmissen wird und als Leser genau so wenig weißt wie Spider selbst. Das macht einen gewissen Reiz aus und außerdem macht der Manga unheimlichen Spaß. Ich bin froh, dass er es endlich dank YenPress auch nach Amerika geschafft hat. Der Wunsch von einer deutschen Manga und/oder Light Novel Veröffentlichung ist fast so groß wie der Wunsch nach einem Anime. Dafür braucht es aber noch weitere Kapitel… also Go, go, go!

So I'm a Spider So What

Zusammengefasst kann man aber sagen, das der Manga nen recht guten Job für ne Adaption macht. Klar erkennt man seine Schwächen, wenn man die LN gelesen hat. Für all jene die keine Lust auf Bücher haben, werden hier absolut köstlich unterhalten.

Der Manga ist eine spannend erzählte Isekai-Story und ist seit letztem Monat bei Yenpress erhältlich. Ich kann ihn nur empfehlen und freue mich jetzt schon riesig auf de 2. Band. Als kleinen Bonus befindet sich am Ende des Bandes auch eine kleine Vorrschau der Ereignise und ein Einblick in die LN.

Euer


*Dieser Link führt direkt zu Amazon. Wir nehmen am Amazon Partnerprogramm teil. Für dich bedeutet das, wir erhalten für über diesen Link gekaufte Produkte eine Provision, es entstehen aber keine Mehrkosten für dich.

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.