Anime Review: Atelier Escha und Logy Volume 3

Atelier Escha und Logy

Hier lang zu unserer Review zu Volume 1 und Volume 2.

Review beinhaltet leichte Spoiler zum Geschehen der Folgen auf Volume 3.


Ich muss mich ein wenig in die Ecke Schämen gehen. Denn erst jetzt haben wir es endlich geschafft die 3. und letzte Volume von Atelier Escha & Logy zusehen. Es lag keines falls daran das es sich nicht gelohnt hätte… nur diese Dumme Sache mit der Zeit…

Naja davon mal abgesehen, habe ich jetzt Atelier Firis, die Fortsetzung von Atelier Sophie, noch mal begonnen und so wieder richtig Lust bekommen. Also haben wir uns diese Woche über morgens vor der Arbeit jeden Tag eine Folge angesehen und sind dann auch endlich fertig geworden.

Somit wünsche ich viel Spaß mit der Review zur abschließenden 3. Volume von Atelier Escha und Logy und ein großes Dankeschön an KSM für das Rezensionsexemplar.

Atelier Escha und Logy

Mit dem zarten alter von 15 Jahren beginnt die allseits bekannte Escha in der Colseit Zweigstelle der Hauptstadt. Als Teil der R&D Abteilung unterstützt sie zusammen mit ihrem Partner Logy die Dorfbewohner. Das Duo wird natürlich auch noch von weiteren Freunden und Kollegen innerhalb der kleine Filiale unterstützt.

Escha´s Großer Traum ist es, irgendwann ein mal die Fliegenden unerforschten Ruinen über Colseit zu erforschen. Da diese aber von ungewöhnlichen Naturanomalien geschützt werden, hat man bisher keinen Weg ins Innere gefunden. Nun hat es sich ein Team von Forschern in den Kopf gesetzt diese Ruinen endlich zu erkunden.

Da man der Zweigstelle lediglich einräumte einen Weg zur Ruine zu finden und ihr verbot selbige zu erforschen, sah Escha ihren Traum in Gefahr. Dank des Zweigstellenleiters, der mithilfe einer Formulierung die Situation änderte, schien aber doch noch Hoffnung zu existieren. Was werden die beiden Alchemisten und ihre Freunde wohl in den seit Jahrhunderten unerforschten Ruinen finden?

Atelier Escha und Logy

   

Mit den letzten 4 Folgen findet auch diese Serie nun leider ihren Abschluss. Ich persönlich hätte mir ja eine 24 Folgen Serie gewünscht. Denn leider bleibt einfach viel zu viel unerzählt. Vor allem was die Charakterentwicklung angeht. Was an sich unheimlich Schade ist. Denn genau das ist ja eigentlich die große Stärke der Atelier Reihe.

Gerade durch den langsamen Anfang tippe ich auch auf eine verkürzte Laufzeit. Man hat wohl ursprünglich eine längere Staffel angepeilt und kurzerhand doch nur 12 Folgen bekommen. Ist zumindest die einzige halbwegs logische Erklärung für mich.

Aber kommen wir zurück zu den letzten 4 Folgen. Diese hatten nämlich einen aktiven Zusammenhang, da man die Story noch zuende bringen wollte. Und das ist ihnen auch gut gelungen. Denn das letzte 3 Stand unter einem sehr Erkundungs- und Actionreichen Stern.

Wie oben in der kurzen Story bereits geschildert ging es darum die Ruinen die wir die ganze Zeit sehen und gezeigt bekommen zu erkunden. Wenigstens hier gab es wieder ein wenig Charakter-Hintergrund. Also zumindest mal was Logy anging. War ja auch massivst überfällig so nach… 8 Folgen?^^

Naja im Spiel hat es ja auch ne weile gedauert bis wir tatsächlich mehr als Andeutungen bekommen haben. Also hat der Anime das eigentlich ganz gut adaptiert. Es hat aber Spaß gemacht ihnen bei ihrer Großen Mission das Luftschiff Fit zu bekommen zu zu sehen und sie dann auch endlich die Ruine erreichen und damit Eschas Traum erfüllt zu sehen.

Atelier Escha und Logy

Ich persönlich bin ja auch froh, meine geliebte Willbell in Action zu sehen. Schade das sie es nicht in die Neue Reihe geschafft hat. Escha und Logy haben ja schließlich auch (in neuer Inkarnation) den Weg in die „Mystierious“-Reihe geschafft. Somit habe ich jede animierte Minute mit ihr genossen und bin echt traurig das es vorbei ist.

Es war aber cool das sie ihre alternative Route mit eingebaut haben. Willbell war in Escha & Logy lediglich ein DLC Charakter (den ich natürlich erwarb). Somit war ihr Kampf gegen den Feuerkönig bzw. deren Bund lediglich eine Option die es nur durch diesen Kauf gab. Schön das es der DLC somit auch in die Serie geschafft hat.

Allerdings muss ich sagen das mich der Finale Kampf dann doch etwas gelangweilt hat. Wenn ich bedenke, wie der Kampf mich damals abgefuckt hat…^^“ Bin ich eigentlich fast froh ihn hier so beiläufig abgefertigt zu bekommen. Damit fühlte sich aber die letzte Folge irgendwie so… gezwungen an. Dass hatte mich aber auch damals beim Spiel schon gestört… Aber das ist eien andere Geschichte.

Um das ganze zum Ende noch mal zusammen zu fassen, bin ich eigentlich auch nach dem zweiten mal Anschauen immer noch froh das der Anime es überhaupt geschafft hat „geboren“ zu werden. Selbst verständlich auch, das KSM ihn hier her geholt hat.

Die Animationen fand ich gelungen, auch wenn ich den Trend mit den CGI Monstern/Kämpfen nicht nachvollziehen kann. Dafür war es eine Augenweide die geliebten Charaktere in animierter Bewegung zu sehen. KSM hat meiner Meinung nach auch eigentlich einen sehr guten Job gemacht was die Synchro angeht.

Atelier Escha und Logy

Wer ein Fan der Atelier-Reihe ist, kommt eigentlich gar nicht um diese Serie herum. Aber auch für all jene, die eine grobe Vorstellung von der Reihe haben wollen können hier mal ohne Bedenken rein schnuppern. Auch die Animierte Version der Geschichte weiß mit seiner Mischung zu überzeugen.

Etwas bitter ist letztendlich nur das am Ende ein Atelier Shallie Anime angetased wird, der nie kam… Schade eigentlich. Aber was solls. Von mir bekommt der Anime mit einer Portion Rosa Fanbrille 8 von 10 bisher unerforschten Ruinen.

Euer


*Dieser Link führt direkt zu Amazon. Wir nehmen am Amazon Partnerprogramm teil. Für dich bedeutet das, wir erhalten für über diesen Link gekaufte Produkte eine Provision, es entstehen aber keine Mehrkosten für dich.

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.
Loading Likes...

3 Antworten

  1. Shirisu sagt:

    Das sieht richtig süß aus und klingt auch interessant :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere