Anime Review: Toradora Volume 5

Toradora

Hier geht es zu unseren Reviews zu Volume 1, Volume 2, Volume 3 und Volume 4

Wow… Toradora ist ernsthaft vorbei. Wie lange ich darauf warten musste, dass der Anime endlich nach Deutschland kommt. Es kam genau dann, als ich bereits jegliche Hoffnung aufgegeben habe. Die Überraschung war riesig. Die Synchronisation ist richtig schön und genau das hat der Anime einfach verdient. So lange gewartet und jetzt war das Erlebnis so schnell vorbei. Und obwohl ich mit dem Ausgang nicht sehr zufrieden bin, gehört dieser Anime einfach zu meinen Lieblingsanimes. Der Weg ist das Ziel und der Weg war wirklich schön mit diesen wundervollen Charakteren.

Volume 5 in der Special Edition kam wie seine Vorhänger Volumes wieder mit tollen Extras in der Verpackung: das Steelbook kommt mit transparenter PET O-Card, einem exklusiven Mini-Aufsteller von Taiga und einem Magnet-Sammelbutton. Folge 1-22 von 25 könnt ihr euch übrigens auf Anime on Demand anschauen und mittlerweile auch komplett auf Watchbox. Vielen Dank an Animoon an dieser Stelle für die Unterstützung mit dem Rezensionsexemplar.

Der Schüler Ryuuji Takasu ist wahrscheinlich einer der nettesten, die seine Klasse zu bieten hat. Außenstehende sehen dies aber anders, da er von seinem Vater einen sehr finsteren Blick vererbt bekommt hat. Aus diesem Grund ist der an seiner Schule als Schlägertyp bekannt und hat nur wenige Freunde. Einzig seine Klassenkameradin Taiga Aisaka lässt sich von seinem äußeren nicht beeindrucken. Die ganze Geschichte kommt ins Rollen, als die beiden entdecken, dass sie sogar direkt nebeneinander wohnen und in den jeweils besten Freund des anderen verliebt sind. Mögen die Missverständnisse beginnen.

    

Der Abschied von den Charakteren stimmt mich leider wirklich sehr melancholisch. Man hat jetzt so viel Zeit mit ihnen verbracht und ganz plötzlich ist es vorbei. Ich meine, das ist ja bei jedem Anime irgendwann der Fall, bei manchen früher, bei manchen später. Aber besonders dann, wenn man die Charaktere besonders ins Herz geschlossen hat, fällt der Abschied richtig schwer.

Die fünfte Volume startete mit dem Schulausflug in die Schneebedeckten Berge. Hier ging es richtig zur Sache, aber leider nicht im positiven Sinne. Die Stimmung war generell bei allen eher angespannt. Ami war auf einem regelrechten Schlammpfad unterwegs, wo sie jeden der sie auch nur schief angesehen hat ins Visier nahm und besonders hat das Minori getroffen. Klar, Ami ist sauer, weil Ryuuji sie niemals so sehen wird, wie sie es gerne hätte. Und Minori ist sauer, weil das Timing bei ihr und Ryuuji einfach nicht gepasst hat. Dennoch müssen sie sich doch nicht mitten auf der Skipiste prügeln?

Anscheinend schon. Dabei fällt leider zuerst niemandem auf, dass das Geschenk von Ryuuji an Minori, eine Haarspange, einen Abhang hinunter viel. Nur Taiga ist es aufgefallen, sie ist hinterher, gestürzt und bewusstlos geworden. Kurz danach zog ein schlimmer Schneesturm auf und das war der Punkt, an dem Ryuuji auffiel, dass Taiga nirgends zu finden ist. Er kann sie jedoch ausfindig machen und zurück zu den anderen bringen. Dabei hört Ryuuji etwas, dass nicht für seine Ohren bestimmt war. Taiga brabbelte im Fiebertraum vor sich hin. Sie denkt, Kitamura würde sie gerade tragen und erzählte von ihren tiefen Gefühlen für Ryuuji, die sie bis vor kurzem nicht einmal selbst wahrgenommen hat.

Ryuuji trifft eine Entscheidung: er erzählt Taiga nicht, dass er sie in Wahrheit gefunden hat. Damit wurde das große Finale des Animes auch schon eingeleitet. Das wars aber von meiner Seite aus im Bezug auf die Geschehnisse in Volume 5. Ich muss wirklich sagen, was Gefühle anging war das wirklich die stärkste Volume. Ich konnte richtig mit den Charakteren mitfühlen. Freude, Glück, Tränen, die Stiche ins Herz. Was Charaktere aufbauen und ausbauen angeht ist der Anime äußerst stark und das ist im Enteffekt auch die größte Stärke.

Toradora!: Bentou no Gokui

Auf der fünften Volume ist neben den Synchronclips die überall enthalten sind auch noch eine Extra-Episode vorhanden. Wir konnten leider nicht genau herausfinden oder uns denken, wo die Folge zeitlich spielt. Eigentlich passt es nirgends, aber im letzten drittel wahrscheinlich. Die Folge war so richtig bekloppt. Ich saß da eher mit Kopfschütteln, habe aber auch genau deshalb viel lachen müssen. Nach dem Ende als Auflockerung macht die Folge aber auf jeden Fall alles richtig.

Toradora!: SOS!

Bei Toradora SOS handelt es sich um kleine Episoden á 5 Minuten wo die Charaktere in Chibi-Look übers Essen reden. Ich persönlich fand sowohl den Stil als auch die Handlungen der Folgen meega langweilig. Muss man echt nicht gesehen haben.

Obwohl ich den Anime und die Charaktere wirklich sehr, sehr gerne mag, kann ich ihn trotzdm nicht mit einer Bestnote bewerten. Es gibt dann leider doch zu viele Dinge, die am Anime einfach stören. Allein die Tatsache, dass sich keiner seine Gefühle eingestehen kann und ich beim Ansehen oftmals das Gefühl von Stillstand hatte. Leider gehört das eben einfach zum Konzept des Animes. Dennoch fand ich es unnötig und man hätte auf andere Weise die Spannung etwas besser machen können. Aber gut, im Endeffekt kann man ja überall irgendwas verbessern. Dennoch konnte der Anime auf jeden Fall überzeugen und bekommt daher wohlverdiente 8 von 10 Mini-Tigern.

Eure


Zum Shop von Animoon Publishing

Toradora! – Vol. 5 Limited Steelbook Edition (mit Mini-Aufsteller von Taiga und Magnet-Sammelbutton)

Toradora! – Vol. 5 – Standard Edition. Erscheinungsdatum: 23. März 2018


*Dieser Link führt direkt zu Amazon. Wir nehmen am Amazon Partnerprogramm teil. Für dich bedeutet das, wir erhalten für über diesen Link gekaufte Produkte eine Provision, es entstehen aber keine Mehrkosten für dich.

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.
Loading Likes...

1 Antwort

  1. Shirisu sagt:

    Auch die letzten Folgen fand ich sehr schön! :)
    Ich hoffe ja, dass es vielleicht irgendwann weitergeht – da fehlt noch so viel.
    Und der Schluss war dann viel zu schnell, da hätte man locker noch mehr machen können.. ^^°

    Wenn es mal (wieder) ne Komplettbox gibt, dann werd ich mir die mal holen – einzeln find ich die persönlich aktuell zu teuer :/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere