Anime Review: The Asterisk War Volume 1

Asterisk War

The Asterisk War, oder auch wie es im japanischen heißt Gakusen Toshi Asterisk. Wir haben den Anime bereits 2015 angesehen, als er im Simulcast in Japan lief. Leider haben wir es nie über die ersten zwei Folgen hinweg geschafft. Was aber einfach auch daran lag, dass wir damals zu viel japanisch gesehen hatten und zu viel nebeneinander anfingen. Asterisk War konnte gegen die Konkurrenz nicht bestehen. Dafür freuen wir uns aber umso mehr über die deutsche Veröffentlichung! Der Anime war nämlich keineswegs schlecht und hat uns sogar gut gefallen. Die große Frage war nun, ob wir ihn immer noch gut finden? Vielen Dank an peppermint anime an dieser Stelle für das bereitstellen der ersten von vier Volumes.

Eine Stadt auf dem Wasser, genannt Rikka, oder auch Asterisk. Sie stellt eine Bühne für Kämpfe dar. Hier befindet sich eine Schule, auf die nur Genestella gehen. Genestella sind Menschen, die durch eine Katastrophe vor einigen Jahren neues Potential schöpfen konnten und nun eine bessere Version eines Menschen darstellen. Sie haben nicht nur bessere körperliche Attribute, sondern haben auch besondere Kräfte. Mit diesen treten sie gegeneinander an. Im Anime wird dabei auf das Phönix Festa hin gearbeitet. Dies ist ein Turnier für Zweier-Teams und die Gewinner bekommen einen Wunsch erfüllt. Ayato hat am Anfang des Animes seinen ersten Schultag und wird direkt in einen Kampf verwickelt.

    

Im Endeffekt würde ich sagen, es war gut, dass wir den Anime zweimal angefangen haben. Ich muss auch ganz ehrlich sein, damals hatte ich mit den ganzen Worten ein großes Problem. Asterisk, Rikka, Festa, Genestella… Wenn man solche unverständlichen Worte in einem Anime an den Kopf geworfen bekommt, kann das sehr leicht verwirren. Jetzt mit der deutschen Synchro ging es damit wesentlich besser! Das war auch meine Hoffnung und auch der Grund, wieso ich mich unheimlich über die deutsche Synchronisation freue. Und ich wurde nicht enttäuscht.

Auf Volume 1 befinden sich sechs Folgen. Die zweite Volume wird dann die restlichen sechs Folgen der ersten Staffel beinhalten. Auf Volume 3 und 4 wird dann die zweite Staffel veröffentlicht. Finde ich eine gute Lösung. Die sechs Folgen gingen auch sehr schnell rum. Ich persönlich bin sehr zufrieden mit dem Anime. Er erfindet das Rad nicht neu und schmeißt wirklich mit vielen, vielen, vielen Begriffen und Namen um sich. Das macht es manchmal echt schwer, zu folgen. Vor allem für mich, die eh ein schlechtes Gedächtnis hat was solche Begriffe angeht.

Dennoch bin ich gut klar gekommen. Die Charaktere wirken definitiv sympatisch und ich mag Ayato immer mehr. Auch Julis wird immer sympatischer. Generell können die Charaktere sowohl ernst, als auch lustig. Der Anime beginnt auch direkt mit einem sehr typischen Anime Klischee. Ayato läuft zur Schule und findet ein Taschentuch. Er hört, wie ein Mädchen aus dem Fenster ruft, dass ihres gerade herunter gefallen ist. Da er natürlich ein Gentleman ist, bringt er es ihr. Jedoch nicht wie ein normaler Mensch, da er ja ein Genestella ist. Er spring vom unten in ihr Stockwerk und möchte ihr das Taschentuch zurückgeben. Was macht sie natürlich in dem Moment? Zieht gerade ihre Schuluniform an und steht nur in Unterwäsche da. Und promt fordert sie Ayato zum Duell raus.

Julis ist eine Prinzessin und hat besondere Kräfte. Sie ist nämlich eine Strega, eine Hexe. Ihre Magie ist die des Feuers und sie verwendet häufig Attacken mit Blumen im Namen und Aussehen. Sie wirkt so mächtig, dass man das Gefühl bekommt, Ayato hat dagegen keine Chance. Er überrascht, in dem er sich ihr ohne große Probleme in den Weg stellt. Zwar wird ihr Kampf unterbrochen, man merkt aber, dass Ayato wirklich gut mit ihr mithalten konnte und sie ist immerhin auf Platz 3 des Schul-Rankings. Das will was heißen.

   

Wie Mia oben schon geschrieben hat, haben wir damals leider einfach abgebrochen. Schade drum, denn ich habe ihn wirklich gut in Erinnerung behalten. Wird haben auch die erste Light Novel hier liegen, in die ich auch vor Ewigkeiten rein geblättert habe und ich konnte mich bis ca. Mitte der ersten Folge mit LN Unterstützung sogar erinnern ;) Auch jetzt nach 6 Folgen gefällt mir die Serie unglaublich gut und die ganze Welt ist einfach so schön umgesetzt das sie absolut Lust auf mehr macht.

Ich selbst sehe nur ein kleines Manko, wenn man das vor kurzem bei KSM erschienen Chivalry of a Failed Knight gesehen hat. Dann fühlen sich die beiden wie Klone an, wobei ich mir unsicher bin, was hier tatsächlich das “Original” ist. Aber das ist persönliches empfinden. Ayato ist ein cooler Main und es freut mich auch das die Serie ihren Ecchi Anteil relativ im Griff hat. Versteht mich nicht falsch, ich mag das ja. Aber es ist ab und zu auch mal ganz angenehm den Fokus anderweitig zu wissen.

Die Kämpfe gefallen mir außerordentlich gut, da sie sowohl sehr gut umgesetzt, wie auch sehr übersichtlich sind. Ich habe zu keiner Sekunde das Gefühl gehabt, etwas nicht mitbekommen zu haben. Dazu kommt eine in meinen Augen echt gut gelungene Synchro die sich sehen lassen kann. Ich bin vollends zufrieden mit dieser ersten Volume und freue mich schon jetzt auf die 2. Volume. Definitiv eine Kaufempfehlung von mir.

Die Kräfte der Schüler sind super interessant. Nicht alle können Magie benutzen so wie Julis. Aber alle Schüler wählen eine Waffe aus, die zu ihnen passt und von ihnen anerkannt werden muss. Das ist richtig interessant und auch mal was anderes. Ich habe schon oft gehört, dass Leute finden, dass Asterisk War zu viel aus anderen Animes vereint. Finde ich aber gar nicht, klar, solche Arten von Kämpfen im Schulsetting ist nicht gerade selten, trotzdem macht der Anime was schönes, eigenes daraus. Das Ganze dann mit einer guten Portion Witz und Ernsthaftigkeit. Abgerundet wird das Ganze durch dezente Ecchi-Elemente, sympatische Charaktere und vor allem eine wunderbare deutsche Synchronisation, die sehr gut zu den Charakteren passt. Ich freue mich auf die weiteren Folgen!! Der Ecchi Anteil wirkt übrigens recht natürlich, auch wenn man den Fokus auf Brüste nicht von der Hand weisen kann.

Eure


*Dieser Link führt direkt zu Amazon. Wir nehmen am Amazon Partnerprogramm teil. Für dich bedeutet das, wir erhalten für über diesen Link gekaufte Produkte eine Provision, es entstehen aber keine Mehrkosten für dich.

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.

1 Antwort

  1. Shirisu sagt:

    Das sieht richtig süß und interessant aus :D
    Werd ich mir mal merken ;3
    Danke für das Review! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.