Anime Winter Season 2017/2018 #11 von Fuma

Die geschätzte Lesezeit für diesen Beitrag beträgt 6 Minuten.

Anime Winter Season 2017/2018

Auch in der Anime Winter Season 2017/2018 werden wir euch wieder in unserem wöchentlichen Format unsere Worte und Eindrücke zu einigen der aktuell in Japan laufenden Anime schreiben. Wir hoffen, dass ihr daran auch so viel Spaß haben werdet wie wir und würden uns freuen, wenn ihr euch über den ein oder anderen Anime mit uns in den Kommentaren unterhalten wollt.

Wir wünschen euch viel Spaß beim lesen und kommentieren!

Euer


A Place Further Than The Universe A Place Further Than The Universe

A Place Further Than the Universe // Folge 11 von 13 // Erscheint bei Crunchyroll // Simulcast immer dienstags 2:30pm CET

Endlich bekommt auch Hinata mal etwas Hintergrund Geschichte serviert. Schade eigentlich, dass es so spät ist. Dafür ist der Eindruck den die Folge hinterlässt umso besser. Denn während sich letzte Woche ja Mari und Yuzuki näher gekommen sind, hatten wir ja bereits im Hotel gesehen das sich Shirase und Hinata durchaus etwas näher gekommen waren. Schön das man auch hier nochmal diese Freundschaft vertieft hat.

Wo wir bei der perfekte Überleitung sind, Freundschaft. Denn die alten Klassenkameraden von Hinata haben sich mal wieder zu Wort gemeldet. Ist doch selbstverständlich dass genau dass ihre besten Freunde sind. Wer würde nicht Monate lang keinen Kontakt haben und sich in dem Moment melden wenn das Gegenüber plötzlich voll Populär wird? Ich hasse solche hinterfotzigen Leute. Do or die! Entweder oder. Man kann nicht nur halb befreundet sein, wenn es einem gerade passt.

Mir hat es richtig gut gefallen, das sich Shirase hier so für Hinata eingesetzt hat, da sie es ja nicht konnte. Sowas ist Freundschaft! Da könnten sich die anderen Mädels mehr als eine Scheibe von abschneiden!! Vor allem das auch gerade die so Kamera-Scheue Sharase über ihren Schatten springt um für ihre Freundin ein zu stehen, zeigt wie nah sich die beiden mittlerweile stehen. Sowas freut mich echt zu sehen und hat mir auch ein zufriedenes Lächeln abringen können!


Boruto Boruto

Boruto // Folge 49 von ? // Erscheint bei Crunchyroll // Simulcast immer mittwochs 11:25am CEST

Eine weitere Woche werden wir mit einem Filler vertröstet bevor die Große Prüfung los geht. Ich bin mal gespannt, über wie viele Folgen sie das wohl strecken wollen? Schließlich bauen sie das ganze ja so groß auf, dass es schon fast eine Schande wäre, wen sich das ganze jetzt gerade mal über 2 oder 3 Folgen ziehen würde. Naja kommen wir zurück zur Folge. Denn es wurde (nicht so) spannend, während der Fokus ganz klar auf den bisher eher vernachlässigten Damen stand.

Die Klassensprecherin, Wasabi und die Heulsuse hatten ihr großes Abenteuer und sollten die entflohenen Zootiere wieder einfangen. Da die Folge ansonsten aber noch weniger Daseinsberechtigung hätte, wurde das ganze natürlich mit einer großen Portion Drama garniert, das mittelmäßiger nicht hätte sein könne. Denn die Heulsuse und Wasabi haben sich gestritten und ihre Freundschaft wäre fast daran zerbrochen. Selbstverständlich konnte aber nur Teamwork den Tag retten.

Kommen wir auf das einzige halbwegs interessante an der Folge. Die Ninja-Fähigkeiten der Damen. Während uns dank ihrer Ark die Kräfte von Sumire ja relativ bekannt sind. Haben wir auch noch etwas mehr die Fähigkeiten der anderen beiden in Aktion sehen können. Allerdings bin ich mir unsicher ob Wasbi mehr als eine Katze sein kann. Auf der Rolle schien ja mehr zu stehen und sie sagte da ja auch was. Dennoch wirkt es auf mich eher so als könne sie verschiedene Katzen werden? Was seltsam ist und nicht näher vertieft werden muss. Die Fähigkeit der Heulsuse ist heulen…. worst Ninjutsu ever. Dan lieber ganz ohne Kräfte wie Rock Lee.


Laid-Back Camp (Yuru Camp) // Folge 11 von 12 // Erscheint bei Crunchyroll // Simulcast immer donnerstags 4:30pm CET

Das Gruppencamping hat nun endlich begonnen und zwar auf dem absolut knuffigstem Weg den die Serie servieren konnte. Selbst verständlich präsentiert sich auch die vorletzte Folge von ihrer besten Seite. Es gibt seichten Humor bei dem jeder Lachen muss, wundervolle Landschaftsbilder und natürlich leckeres Essen. Während dessen wird das ganze noch mit dem grandiosen Soundtrack untermalt und unweigerlich schwingt ein wenig der die Trauer mit, das es nun nur noch eine weitere Folge sein wird….

Die Folge wird schon damit eingeläutet, das mal wieder alle zu früh sind. Warum verabredet man sich den um 14 Uhr wenn dann ohnehin schon alle um 12 da sind? Konnte wohl nicht mal Rin abwarten 😉 Schade fand ich hier nur, das sie ihr Zelt bereits aufgeschlagen hat und letztendlich wohl doch alleine schlafen wird. Es wäre mit den 5Damen doch gar nicht soo schwer gewesen, dass Zelt einfach an jeder Seite an zu packen und es dann einfach zu den anderen zu tragen oder sehe ich da was falsch?

Aber auch Nadeshiko wusste diese Folge wieder herausragend zu Unterhalten. Ihre Szene mit dem Würstchen und dem Chihuaha war einfach nur viel zu göttlich, da musste ich wirklich lachen!! Dennoch finde ich es natürlich schön, das die 5 endlich zusammen gefunden haben. Die Lehrerin, die dann auch wirklich ohne einen zweiten Gedanken direkt los säuft, ist da wohl der härteste Part!! Allein schon die Verkleidung war wirklich köstlich an zu sehen.


Violet Evergarden // Folge 10 von 14 // Erscheint bei Netflix

Ich war ja durchaus skeptisch was diese Folge anging. Einerseits natürlich wegen dem runden Ende der letzten Folge, andererseits natürlich wegen dem ganze Kommentaren Online wie grandios die 10 Folge doch wäre. Ich persönlich bin hier ja immer skeptisch und liege damit meist richtig. Dieses Mal allerdings freue ich mich falsch gelegen zu haben. Denn die Folge war echt gut, obwohl der Höhepunkt ganz klar auf dem Finale lag.

Auf der anderen Seite verstehe ich durchaus, warum man diese Folge erst jetzt ausstrahlt. Klar hätte man den Timeskip auch in der normalen Chronologie machen können, hier finde ich es aber etwas treffender. Denn die Violet die diese Briefe schreibt, ist keines Wegs das gebrochene Puppenmädchen, dass sie am Anfang war, sondern die ausgebildete Akora, die den letzten Wunsch einer Sterbenden Mutter umsetzt um ihrem Kind Freude zu bereiten.

Ich muss zwar gestehen, dass mir die kleine die Folge über doch ziemlich auf den Geist ging. Ich hegt ja erst die Vermutung, dass die Mutter die Familie anschreibt. Den Gedanken hatte ich dann aber schnell Verworfen, als das ganze immer intensiver zuging. Somit konnte Violett dem kleinen Mädel immer noch eine Freude bis ins hohe Alter bereiten. Ich frage mich lediglich, wie das Mädel eine große Villa halten kann, obwohl sie sich scheinbar in der Stadt Geld damit verdient die Fenster anderer Menschen zu putzen…


Yowamushi Pedal: Glory Line // Folge 10 von 25 // Erscheint bei Crunchyroll // Simulcast immer montags 9:05pm CET

Hime-Hime-Daisuke…. usw. Ach ja, der gute alte Song, der Sohoku schon einmal das Interhigh gerettet hat. Aber wird er es auch dieses mal schaffen? Eine durchaus interessante Folge, wenn auch eine der schwächeren dieser Season bisher. Allerdings würde ich das was Aoyagi da macht nicht wirklich als Singen bezeichnen. Schreien trifft es da glaube ich deutlich besser. Das hat Tadakoro dann doch deutlich besser hin bekomme als er sich zusammen mit Onoda zurück an die Spitze gekämpft hat.

Normalerweise würde ich das mit dem Gesang ja für Unsinn halten, allerdings kommt es hier ja darauf an, sich eben auf etwas anderes zu konzentrieren und dadurch die eigene Schwäche zu ignorieren. In dieser Situation wohl genau dass, was Kaburagi hier braucht. Allerdings finde ich es etwas inkonsequent, was sein Vertrauen in Gott anbelangt. Erst freut er sich über eine Nachricht und dann hält er sich nicht an den Ratschlag… Ay Ay Ay Kaburagi wo soll das nur enden?

Aber auch Onoda und Teshima haben ihren Kampf auszutragen. Der kleine Shinkai macht seinem Namen alle ehre und drängt seine Gegner erbarmungslos ab. Eigentlich schon ein ganz schön unangenehmer Stil. Andererseits, wenn es wirkt warum sollte er was anderes machen? Dafür beginnt nun endlich Onodas großer Sturm gen Spitze. Mal sehen was Yuuta ihm so entgegen zu setzen hat. Ich glaube immer noch, dass er Onoda schwer unterschätzt. Wie alle Gegner…

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere