Anime Spring Season 2018 #1 von Fuma

Auch in der Anime Spring Season 2018 werden wir euch wieder in unserem wöchentlichen Format unsere Worte und Eindrücke zu einigen der aktuell in Japan laufenden Anime schreiben. Wir hoffen, dass ihr daran auch so viel Spaß haben werdet wie wir und würden uns freuen, wenn ihr euch über den ein oder anderen Anime mit uns in den Kommentaren unterhalten wollt.

Wir wünschen euch viel Spaß beim lesen und kommentieren!

Euer


Boruto Boruto

Boruto // Folge 52 von ? // Erscheint bei Crunchyroll // Simulcast immer mittwochs 11:25am CEST

Boruto hat endlich ein neues Opening bekommen und ich bin dankbar darum! Es ist zwar kein sonderlich gutes, aber das 90er Jahre Teenie-Film Opening hat mich dann doch etwas zu sehr genervt. Jetzt ist natürlich die frage offen, was besser ist? Ein unpassendes Opening oder ein schlechtes? Aktuell entscheide ich mich hier ganz klar für das schlechte, da ich das andere nicht mehr hören konnte, aber das wird sich wohl recht schnell ändern xD

Nun aber zur Folge. Jetzt geht es los, mit ganz großen Schritten, der Boruto fast der Sarada von hinten auf die …. oh falsches Szenario! Spaß am Rande. Nun wird es immer offensichtlicher das wir uns endlich auf die Film Adaption stürzen. Nicht nur das Boruto erste Gadgets einsetzt, auch die beiden bösen des Filmes haben am Ende der Folge ihren lange erwarteten Auftritt gehabt. Ich freue mich auf das Turnier, da mir dieses sowohl im Film wie auch damals bei Naruto schon gefallen hat.

Allerdings gilt es nun aber erst noch die große Gefahr durch den Weißen Zetsu zu bezwingen. Durch gute Teamarbeit können sie dem Ding zu 4 auch recht gut Paroli bieten. Lediglich Borutos Ego-Trip gefährdet und verhindert den Sieg. Ich denke sie hätten das Ding gelegt, wenn Boruto sein Geltungsbedürfnis etwas besser im Griff hätte. Schön aber, dass es am Ende der Folge noch mal eine Anspielung an Sasuke gab. Ach ja ich hoffe doch das die Meister Schüler Beziehung hier etwas detaillierter umgesetzt wird als im Film.


GeGeGe no Kitaro (2018) // Folge 1 von ? // Erscheint bei Crunchyroll

Eine alte Legende besagt, dass man sich jeden Wunsch erfüllen kann, wenn man einen Brief in den mysteriösen Yokai Briefkasten wirft. Da seltsame Ereignisse Akihabara heimsuchen und sich Menschen plötzlich in Bäume verwandeln, nutzt Mana ihre Chance und wirft einen Hilfegesuch ein. Bereits kurze Zeit später taucht ein kleiner Junge vor ihr auf und stellt sich als Kitaro vor.

Zusammen machen sich die beiden auf die Suche das Problem der mysteriösen Ereignisse aufzudecken und werden schnell fündig. Kitaro enttarnt den Yokai der dahinter steckt. Nobiagaris steckt dahinter, dessen Macht es ist, Menschen in Vampirbäume zu verwandeln. Nach einem Harten Kampf besiegt Kitaro den Unhold und die beiden gehen von nun an gemeinsam auf Yokai-jagd.

Diese Serie ist sooo unglaublich Cool!! Ich habe die erste Folge so unglaublich gefeiert. Allerdings hat die Serie es auch nicht so schwer bei mir. Es ist ein guter Shounen der weiß was er tut und hat dabei noch eine gehörige Portion Yokai im Angebot. Braucht es mehr um ein Fanherz zu begeistern? Ich wurde auf jeden Fall köstlich unterhalten und kann die Serie absolut jedem wärmstens empfehlen!

Was mir auch so unglaublich gut gefallen hat, waren die Kämpfe, bzw. deren Darstellung. Denn die Serie geht den perfekten Grad aus sich ernst nehmen und gleichzeitig Spaß haben. Denn Kitaro setzt so lustige Attacken wie Haarnadeln ein. Dabei wirkt das ganze zwar Kindgerecht spaßig, aber dennoch durchaus ernst genug um auch ein breites Publikum an zu sprechen.

Ein weiterer Bonus den die Serie von mir bekommt, ist das Charakter-Design, das mir von der ersten Minute an unglaublich gefallen hat. Ich glaube es erinnert mich etwas an Yugioh oder so zu einer Zeit in der Haare nicht absolut absurd aussehen mussten um zu gefallen…^^“ Dazu kommt aber auch das unglaublich gute Pacing welches die erste Folge aufwies. Die Folge war durchweg spannend und machte Lust auf mehr.

Als kleiner schwenke hier vielleicht noch die extra Information, dass die Serie aus 2 Gründen mein Interesse geweckt hat. Nr. 1 sie läuft auf dem Dragon Ball Super Sendeplatz, was an sich schon beeindruckend ist. Nr. 2 die Serie stammt aus den 60er Jahren und hat seit dem Fast alle 10 Jahre eine neue Adaption serviert bekommen. Eine Serie die so oft umgesetzt wurde und so alt ist, kann doch eigentlich nur besonders sein? Auf den ersten Blick ist sie das auf jeden Fall!!!


PERSONA5 the Animation // Folge 1 von 24 // Erscheint bei Wakanim

Die Phantom Thiefs sind eine Bande edler Räuber, deren erklärtes Ziel es ist, die Herzen korrupter Menschen zu rauben. Nachdem sie sich bereits einige Ziele geschnappt haben und ihr Name sich per Mundpropaganda verbreitet hat, machen sie sich auf zum nächsten Coup. Dieses mal soll es ein Casino sein, doch der Raubzug verläuft leider nicht so glatt wie geplant. Denn der Verrat eines Teammitgliedes führt zur Festnahme des Anführers, Joker.

Hinter dem Alias Joker verbirgt sich der Oberschüler Ren Amamiya. Unter Drogen gesetzt versucht die Polizei den Jungen unter harter Folter zum Reden zu bringen, doch sie scheitert. Die Staatsanwältin Sae Niijima versucht durch ein Verhör die harte Schale des Jünglings zu brechen und der Wahrheit auf die schliche zu kommen. Denn obwohl die Taten der Phantom Thiefs offensichtlich sind, gibt es keine Beweise die deren handeln belegen.

Um die Wahrheit heraus zu finden, springt die Anwältin ein halbes Jahr zurück, zu dem Zeitpunkt als der straffällig gewordene Ren nach Tokyo kam. So erhofft sie sich nach und nach die Geheimnisse auf zu decken. Also begann Ren mit seinem Bericht, wie alles mit einer mysteriösen App auf seinem Smartphone startete…

Für mich, der ich das Spiel bereits gespielt, aber leider nicht beendet hat, war die Adaption bisher sehr gelungen. Leider fällt es mir somit aber auch sehr schwer, die Adaption „neutral“ zu bemessen. Natürlich fehlt das ein oder andere. Hier eine kleine Info, da eine kleine Szene, aber so ist das mit Adaptionen. Ich denke das einzige was mir bisher tatsächlich im Anime gefehlt hat, war die Info, dass er verraten wurde. Das ist denke ich doch eine wichtige Information die nicht fehlen sollte.

Aber vielleicht wurde das auch nur aus Plot gründen bisher nicht angesprochen. Somit also jetzt schon mal ein sorry von mir für diesen kleinen „Spoiler“. Allerdings hat es mir aber auch sehr gut gefallen, wie Detail verliebt die Umsetzung ist. Als Beispiel wäre da die Szene zu nennen in der er das Café sucht und in der er div. Passanten anspricht. Das ist so etwas, dass man auch gekonnt hätte weglassen können, da es keine Relevanz hat. Als Spieler fühle ich mich da aber gut aufgehoben.

Aber auch die sonstige Darstellung fand ich super gut. Ob es jetzt kleine Details sind wie das kurze auftauchen oder anspielen diverser Sozial Links, oder aber die Funktionsweise der App. Da machte das Spiel schon fast einen schlechteren Job. Auch seine erste Verwandlung in sein alter Ego und das Auftauchen von Arsen Lupin waren so cool dargestellt, dass ich mich super auf die kommenden Folgen freue!!

Vom Soundtrack will ich gar nicht erst anfangen. Shoji Meguro ist einfach eine Ikone. Ich liebe den Persona Soundtrack einfach. Die Stücke auch in der Serie zu haben ist eine absolute Wonne. Ich muss mir gleich noch das Album aufs Smartphone ziehen, war ja zum Glück Teil der Collector´s Edition. Ich kann nur nochmal betonen, dass ich mich absolut zu hause hier fühle. Vielleicht kann mir ja ein Nicht-Spieler sagen, wie er sich so mit der Serie gefühlt hat? Würde mich sehr interessieren.


Sword Art Online Alternative: Gun Gale Online // Folge 1 von ? // Erscheint bei Wakanim

Nach dem großen Debakel das die Veröffentlichung von SAO so mit sich brachte, waren die Spieler weltweit erst äußerst skeptisch was Virtual Reality Spiele anging. Doch mit der Veröffentlichung des Seed und dem Wechsel zum Amusphere, starte der Boom erneut. Neben Alfheim Online und diversen anderen VRMMO, schaffte es auch ein eher ungewöhnliches Spiel zu großer Beliebtheit zu kommen. Die Rede ist von Gun Gale Online.

GGO wie es abgekürzt heißt, legte seinen Fokus nicht auf Schwerter und Magie, sondern auf Schusswaffen. Viele Waffennarren fanden schnell gefallen an dem Spiel und es entwickelte sich sehr schnell zu einem der meist gespielten VR-Spiele. Durch seine einfache aber abwechslungsreiche Steuerung sammelten sich in dem Spiel auch viele Neulinge.

Da aktuell wieder das große Squad Jam ansteht, bildet Llenn mit ihrem Partner M ein Team. Ziel ist es, das Turnier zu gewinnen und den Preis ab zu räumen. Dabei könnten die beiden nicht unterschiedlicher sein. Während Llemm ein 150 kleinen Avatar gewählt hat, den sie komplett Pink gekleidet hat, hat sich M für einen 190 großen Avatar mit passender Tarnkleidung entschieden. Aber wird es dem ungleichen Duo gelingen selbst erfahrene Profis auf Eis zu legen?

Wie schon mehrfach geschrieben, haben wir damals im Airing mit SAO während der GGO-Ark aufgehört. Ich muss auch ehrlich gestehen, dass ich auf die Serie verzichtet hätte, wenn ich nicht zu Beginn des Jahres das aktuelle Spiel gespielt hätte. Da habe ich durchaus gefallen an der welt und ihren Charakteren gefunden und da Llemm und M darin auch auftauchen, musste ich der Serie ja wenigstens ne Chance geben.

Soweit mit der ersten Folge hat die Serie auch nen echt guten Job gemacht. Klar ist es kein Kirito und die Story brauch etwas bis sie in fahrt kommt. Sie schlecht zu nennen wäre aber wirklich eine Verleumdung. Denn mit Llemm haben wir eigentlich einen relativ guten Hauptcharakter. Zumindest was die erste Folge angeht. Das sie sich in einem Militärischen Shooter komplett in pink kleidet, lasse ich komplett unkommentiert.

Dafür gefällt mir die taktische Herangehensweise der Serie bisher ziemlich gut. Mit M als Kopf im Hintergrund und dem flinken Ding an der Front sind die beiden echt ein richtig gutes Team. Ich bin hier durchaus mal gespannt, in welche Richtung die Serie wohl gehen wird. Der Plot-twist am Ende der Folge, dass es sich bei der pinken Knutschkugel um eine recht große Spielerin handelte, fand ich aber gar nicht so beeindruckend. Naja… was solls, Ich bin gespannt was mich noch so erwartet.


Violet Evergarden // Folge 13 von 13 // Erscheint bei Netflix

Das wars also… Mit Violet Evergarden geht die 3. große Perle dieser Season vorbei. Woche um Woche wurde ich bestens unterhalten und ich trauere jetzt schon meiner einen Serie mit deutscher Synchro hinter her. Naja mit Comic Girls haben wir ja auch diese Season eine Serie mit deutscher Synchro. Aber wie sagt man so schön, man soll dann aufhören wenn es am schönsten ist. Allerdings bleibe ich nach dieser 2. Folge der Meinung, dass das Ende von Episode 9 besser gewesen wäre.

Aber diese Folge war für Violets Charakter noch mal eine ganz wichtige. Denn nachdem sie sich am Ende der letzten Folge von Gilberts Bruder geworfen hatte und in dieser Folge dann auch beide Arme geopfert hat, machte es auch bei dem grantigen Oberst endlich klick. Auch er war nun in der Lage sie etwas besseres als eine simple Marionette zu sehen. Das sie dafür aber erst beide Arme opfern musste… naja lassen wir das.

Ich komme übrigens immer noch nicht auf Benedicts Schuhe klar. Warum trägt ein Kerl Stöckelschuhe? Das wird wohl für immer ein Rätsel bleiben. In der letzten oder vorletzten Folge wurde es ja sogar innerhalb der Serie in Frage gestellt. Wenigstens hat er die Treter eingesetzt um ganz cool die Bombe weg zu treten. Somit geht mit Violet eine Ära bei Netflix zu ende, die hoffentlich noch weitere Kandidaten folgen lassen wird. Ich habe ja echt kein Problem mit Untertiteln, es ist aber eine willkommene Abwechslung!


Yowamushi Pedal: Glory Line // Folge 13 von 25 // Erscheint bei Crunchyroll // Simulcast immer montags 9:05pm CET

Mir gefällt es an sich ja ziemlich gut, dass Yowapedal auch einen großen Fokus auf Hakone legt. Das macht die Gegner nicht nur sympatischer, sondern gibt uns als Zuschauer auch eine gewisse Form der Abwechselung. Ich mag es ja unheimlich wenn man einblick in beide Seiten bekommt. So wird es gerade auf der Ziellinie umso schwerer zu entscheiden für welches Team man letztendlich ist. Hakone gefällt mir dieses Jahr aber auch um einiges besser was die Charaktere angeht.

Ich bin lediglich etwas traurig das mein Favorit Manami so im Hintergrund agiert. Alle 5 anderen Fahrer hatten diese Ark oder eher dieses Turnier bereits ihre 5 Minuten im Rampenlicht nur Manami nicht… Sehr schade. Dafür fand ich es gut das Mr. Abu Abu Izumida diese Folge wenigstens noch mal etwas Hintergrund bekommen hat. Nichts desto trotzt wird er für mich immer Mr. Abu Abu bleiben.

Dafür war der Ausblick auf die nächste Folge durchaus interessant. Denn wie es scheint, sehen wir wie aus Komari der seltsame Freak geworden ist, der sich hier das Sprinterduell liefert. Armes kleines Opfer von Midosuji. Was er wohl mit dem armen kleinen Jungen gemacht hat, um aus einem Bücherwurm einen psychisch labilen Muskelfreak zu zaubern? Ich bin gespannt und gönne Hakone hier den Sieg, habe aber das Gefühl das sich Komari´s Vorhersage bewahrheiten wird. Ob Sohoku wohl doch noch auf der Zielgeraden aufschließen wird?

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.
Loading Likes...

1 Antwort

  1. hellspawn2501 sagt:

    Violet Evergarden
    Yay, sie haben sich nicht an die Novel gehalten, was ich als gute Entscheidung ansehe. Ok, die letzte Szene könnte man in die Richtung der Novelentwicklungen deuten, aber da es keine Bestätigungen gibt, kann man diese auch anders sehen. ^^
    War jednfalls ein passender Abschluß, der der Action zum Glück nicht zu viel Spielraum gab, so das die Serie ruhig ausklingen konnte.

    Yowamushi Pedal: Glory Line
    Ich gönne Hakone auch den Sieg. Midosuji und Komari sind einfach absolute Hasschars, denen man nix gönnt. xD Ich mochte zwar auch das alte Hakone Team, aber mir ist diese Zusammenstellung auch lieber. Ob es daran liegt das die Charaktere auch jetzt alle wie Schüler wirken? Ich meine sowohl Sohuku als auch Hakone hatten doch vorher Chars, die eher wie 40 jährige statt Studenten wirkten, was Design und Sprecherwahl anging. Sogar Onodas Mutter war ja der Überzeugung Kinjou wäre alt. ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere