Anime Spring Season 2018 #2 von Fuma

Die geschätzte Lesezeit für diesen Beitrag beträgt 8 Minuten.

Auch in der Anime Spring Season 2018 werden wir euch wieder in unserem wöchentlichen Format unsere Worte und Eindrücke zu einigen der aktuell in Japan laufenden Anime schreiben. Wir hoffen, dass ihr daran auch so viel Spaß haben werdet wie wir und würden uns freuen, wenn ihr euch über den ein oder anderen Anime mit uns in den Kommentaren unterhalten wollt.

Wir wünschen euch viel Spaß beim lesen und kommentieren!

Euer


Boruto Boruto

Boruto // Folge 53 von ? // Erscheint bei Crunchyroll // Simulcast immer mittwochs 11:25am CEST

Teilweise habe ich mich bei der folge diese Woche fast schon gefragt, ob es neu animiert wurde, oder ob man sich einfach an den bereits vorhanden Filmszenen bedient hat. Ich denke wir erlauben uns morgen mal den Spaß, mit unsere beiden Fernseher die nebeneinander stehen, dass ganze mal nebeneinander laufen zu lassen. An sich fühlte es sich eher an, als wären hier und dort ein paar zusätzliche Szenen zum boosten rein gepackt worden. An sich würde ich ihnen dafür aber nicht mal nen wirklichen Vorwurf machen können. Warum bei solch einer Dauer-Serie nicht ein wenig Arbeit sparen. Solange es nicht auf ein Black Clover Niveau herab fällt, ist doch alles super?^^

Dafür war die Folge an sich leider relativ flach und verhältnismäßig ereignislos. Da sie im Film ja auch schon nur dazu diente Boruto´s Wut zu unterstreichen und sie verständlich zu machen. Ich bin hier aber auch vollkommen auf Boruto´s Seite!! Wenigstens am Geburtstag seiner Tochter, könnte er doch die Kagebunshin´s seine Arbeit machen und selbst mal etwas ausspannen. Aber er sagt es ja selbst so schön, das Dorf ist seine Familie…


GeGeGe no Kitaro (2018) // Folge 2 von ? // Erscheint bei Crunchyroll

Ich mag den Anime und seine Stimmung einfach. Ich glaube ich kann nicht oft genug sagen das ich ein großer Yokai-Fan bin und was dieses Thema angeht relativ einfach zufrieden zu stellen bin. Gegege no Kitaro macht dann aber mit seinen skurillen aber echt coolen Charakterdesign natürlich einen herausragend guten Job. Diese Woche gab es nicht nur 1 neuen Yokai zu sehen, wir haben auch endlich mal die ganze “Crew” von Kitaro kennen gelernt, die im Opening ja bereits angeteased wird.

Gerade Neko Musume hatte diese Folge ihren großen Auftritt als Kitaros hauseigene Tsundere. Da hat Mana ja jetzt ganz schön Konkurrenz bekommen. Die Kämpfe gefallen mir auch diese Woche sehr gut, wobei man natürlich gerade an der Art und Weise wie der Yokai besiegt wurde sieht, das es Kindgerecht ist. Andererseits wenn man bedenkt das Oni mit Bohnen beworfen werden um sie zu vertreiben, ist es vielleicht wirklich so “überliefert”.

Natürlich hat auch der eher zwielichtig aussehende Nezumi Otoko diese Woche seine Einführung erhalten. Als ich ihn schon gesehen habe, war mir schon gleich klar, dass er das typische Kaliber “Team Roket” ist. Da er aber im Opening und Ending auf Kitaros Seite zu stehen scheint, ist er wohl doch er der Typ Frenemy. Naja vermutlich wird es ihm wie Team Roket ergehen und er wird mehr oder weniger immer wieder eine drauf bekommen.

 


Gundam Build Divers // Folge 1 von ? // Erscheint bei Crunchyroll

Gunpla Battle sind ein weltweites Phänomen mit unzähligen Spielern. Regelmäßig werden große Turniere abgehalten, bei denen sich die besten der besten miteinander messen. Bei einem dieser Turniere waren auch die beiden Grundschüler Riku und dessen Freund Yukio anwesend. Seit damals sind die beiden riesige Fans und haben es sich in den Kopf gesetzt, irgendwann selbst mal große Gunpla Kämpfer zu werden.

Einige Jahre später sind die beiden Mittelschüler endlich 14 und können und auch offiziell an den Kämpfen teil nehmen. Nach einigen Diskussionen und vielen Kompromissen konnte Riku seine Mutter davon überzeugen ihn regelmäßig in der örtlichen Lokalität spielen zu lassen. Zusammen mit seinem Freund Yukio beginnt er das große Abenteuer irgendwann mal der beste Gunpla Kämpfer von allen zu sein.

Wir hatten damals bereits in die erste Gundam Build Serie rein gesehen, das ganze aber aus Zeitgründen nach 2 oder 3 Folgen wieder auf Eis gelegt. Als jetzt eine neue Serie angekündigt wurde, war mein Interesse natürlich wieder geweckt. Ich liebe schließlich Gunpla und werde diesen Mai Urlaub auch endlich mal min. 1 meiner 2 Sets zusammen bauen. (Danach darf ich mir nämlich endlich neue holen). Da sich aber einiges verschoben hat, komme ich nun doch noch dazu die Serie zu gucken und ich freue mich!! Wenn auch sonst niemand…. aber ich freue mich!!!

Die erste Folge hat an sich schon sehr stark angefangen. Nicht nur dass wir eine Tour durch einen Gunpla Laden machen durften, das System hat sich auch etwas verändert zur alten Serie. Denn dieses mal werden die Gunplas nicht eingelesen und fungieren selbst als Kampfobjekt, sondern werden wie Amobi´s eingelesen und man taucht per Full-dive in eine VRMMO Ebene ab, um dort Live und vor Ort seinen Mobile Suit zu kontrollieren. Das finde ich allein dahingehend besser, dass es nicht so dramatisch ist, wenn die Dinger zerstört werden. Wer will schon das die Figur beim spielen schaden nimmt?

Somit finde ich die VRMMO-Ebene eigentlich die perfekte Weiterentwicklung dieses Gedankens. Sowohl für uns als Zuschauer, wie auch aus Story-telling Sicht.  Auch die Kämpfe könne so deutlich spektakulärer und Gundam-typischer umgesetzt werden. Wo wir beim nächsten Thema sind, die Kämpfe. Die Darstellung ist einfach so grandios und macht Lust auf so viel mehr!! Ich bin so froh, dass der Fokus gefühlt so stark auf dem Kampf liegt. Somit kann ich nur sagen, ich wurde köstlich unterhalten und freue mich auf die nächsten Folgen.

 

Gundam Build Divers // Folge 2 von ? // Erscheint bei Crunchyroll

Durch das verschieben unserer Serien sind wir jetzt ja schon bei 2 Folgen. Somit konnte ich glücklicherweise bereits 2 Folgen sehen!! Und ein kleiner Fuma ist unglaublich glücklich! Denn die Serie gefällt mir von Minute zu Minute besser. Die Kämpfe sind atemberaubend und ich hoffe wirklich das der Fokus hier auf den Kämpfen bleibt. Die RL kann gerne ein Subplot bleiben und auch die Ingame Szenen können Nebensache bleiben. Ich bin zufrieden mit den großartig dargestellten kämpfen.

Gerade das Face-off mit dem Oger war mal viel zu cool! Ein Kampf der 00 Mobile Suits. Auch wenn ich die Serie noch nachholen/fertig gucken muss, habe ich beide direkt erkannt. Ich bin mal gespannt ob sich Riku tatsächlich daran hält den Trans-Am nicht mehr zu benutzen. Allerdings verstehe ich auch nicht so recht, warum ihm die Nutzung den misslingt. Was macht er denn falsch? Aber das wird die Serie sicherlich noch mal aufgreifen. Da bin ich mal gespannt.

Seine glorifizierung als Hauptcharakter und Held wurde aber allein in dieser Folge schon wieder mehr als deutlich. Allein schon das ihn das Mädel so schön dran bekommen hat. Ich bin mir sicher, dass die kleine sich langfristig als A.I. oder ähnliches herausstellt. Wäre zumindest nachvollziehbar. Sie hat ja so ne seltsame Bindung zu den Gunpla´s. Ich bin ja mal gespannt, ob sie, wie auch immer, auch ein Mobile Suit bekommt.  Das kann ja nur spannend werden und ich freue mich jetzt schon auf die nächste Folge!!


PERSONA5 the Animation // Folge 2 von 24 // Erscheint bei Wakanim

Ich bin hellauf begeistern von der Adaption und wünsche mir jetzt schon, das Peppermint sie hierzulande veröffentlicht!! Natürlich kann da noch einiges schied gehen, sind ja immerhin noch 22 Folgen. Wenn der Anime aber das aktuelle Pacing und die Darstellung bei behält, bin ich da wirklich sehr guter Dinge. Natürlich könnte man an dieser Stelle darüber diskutieren, ob das alles vielleicht etwas zu schnell geht, ich bin und bleibe aber der Meinung, dass es perdect an das Medium angepasst wurde. Es sind schließlich nur 24 Folgen. Da kann man sich nicht so viel Zeit lassen wie im Spiel.

Dafür gab es in der 2 Folge eine herrliche Kelle aus der Gerüchteküche, die in P5 ja so herrlich aktiv ist. die ersten Andeutungen zu Ann sind gefallen und natürlich hat auf Ryuji seine Ladung abbekommen. Kamoshida ist wirklich ein riesen großes Arschloch! Aber alles bisher war ja nur die Spitze des Eisberges. Der Anime macht aber wirklich nen guten Job das Spiel gerade in Schlüsselszenen zu adaptieren. Immer wieder erwische ich mich dabei die Szenen in meiner Erinnerung ab zu checken xD

Auch der eher kurze gezeigte Kampf war weder super in Szene gesetzt. Ich liebe die Darstellung mit dem Maske-abreißen hier einfach. Das sieht so herrlich widerlich aus und ist das perfekte äquivalent zu den Pistolen aus dem 3. Teil. Nur das es hier eben etwas ekliger aussieht wenn die Kopfhaut fehlt. Der kurze Einblick in das Verhör-zimmer, war auch perfekt aus den Spielen adaptiert. Vor allem die gute Sae, die das gerade von Palästen und Schlößern verständlicherweise nicht so glauben will. Abschließen wurden auch diese Woche  natürlich wieder ein paar Social Links angeteased und ich freue mich natürlich auf deren Adaption.


Yowamushi Pedal: Glory Line // Folge 14 von 25 // Erscheint bei Crunchyroll // Simulcast immer montags 9:05pm CET

Diese Woche widmete sich die Serie also mal komplett dem psychopathischen Masseur von Kyoto Fushimi, Komari. Wir hatten ja bereits letzte Woche gesehen, das Midosuji seine Fühler nach ihm ausstreckte um ihn zu vergiften. Wie wir diese Woche dann sehen durften ist ihm das auch mehr als vorzüglich gelungen. Dazu muss ich natürlich auch sagen, dass es schon ein wenig abartig war und Mia selbst auch gesagt hat, dass sie sich von ihm ein Stück weit sexuell belästigt fühlt.

Ich finde Komari selbst gar nicht so schlimm. Ich sehe in ihm und seiner Art eher Midosuji, oder eher den Stock den er bis zu Bruchpunkt über dehnt hat. Somit bin ich herausragend amüsiert wie krass Midosuji die Menschen in seiner Umgebung beeinflusst und manipuliert um sie nach seinen Wünschen zu formen. Die Folge hat mich dann doch etwas stark an das Ende der ersten Gotham Folge erinnert, als wir mit ansehen durften wie der Riddler entstanden ist. Auch bei Komari habe ich dieses Knacken gehört als die Psyche brach und der Psychopath in ihm an die Oberfläche kroch.

Nun bin ich ja mal tatsächlich gespannt, wie den wohl das Rennen zwischen Komari und Izumida ausgeht. Ich hatte ja ursprünglich Hakone für die klaren Gewinner dieses Rennens gehalten, nach dieser Folge und vor allem einem Komari der ohne irgendwelche Probleme an Izumida vorbei zieht, bin ich etwas am zweifeln. Vielleicht ist es ja doch Kyoto Fushimi, die bei diesem Turnier als unerwarteter Sieger hervor gehen? Hakone hat schließlich einen Ruf zu verlieren und Sohoku muss sich erst mal wieder sammeln. Es bleibt also spannend!

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere