[Gewinnspiel beendet] Japan Candy Box Review & Gewinnspiel

Ein herzliches Hallo ihr Lieben.

Wir haben wieder einmal etwas sehr cooles für euch. Heute gibt es wieder ein Unboxing bzw. eine Review über Süßigkeiten. Die lieben Leute von Japan Candy Box haben uns ihre April 2018 Box zum Testen zur Verfügung gestellt. Außerdem haben nicht nur wir eine Box bekommen, IHR habt auch die Chance auf eine Box von ihnen. Unser Gewinnspiel dazu seht ihr am Ende dieses Beitrags.


Übrigens ist das hier eine ganz neue Box. Japan Candy Box gibt es zwar schon länger, aber sie haben einige Änderungen vorgenommen und beginnen wieder bei Box Nr. 1. Statt einem kleinen Zettel der dabei liegt und wo die einzelnen Produkte drauf stehen, gibt es nur eine DIN A3 Seite, die in der Mitte gefaltet ist. Dort gibt es kleine Zeichnungen der Süßigkeiten und es steht dabei, wie die heißen und eine kleine Beschreibung. Außerdem gibt es ein “Word of the month”, ein japanisches Wort, dass erklärt wird.  Obendrauf sieht die Box ganz anders aus als früher. Sie hat ein neues Design bekommen und zu der Box hat sich nun ein Maskottchen zugesellt. Außerdem hat auch die Homepage ein neues Design erhalten, genauso wie natürlich das Logo. Die einzelnen Produkte kann man bei Japan Candy Box auf der Homepage auch nachkaufen, solange der Vorrat reicht.


01. Kabaya Puchi Purin Pudding Chocolates // Chocolate

Mia: Ruhe in Frieden. Er hat es leider nicht bis zu uns überlebt. Naja, zumindest das Aussehen hat stark gelitten. Wie Pudding sah die Schokolade nämlich nicht mehr aus, als wir ihn geöffnet haben. Sehr wahrscheinlich bedingt durch die hohen Temperaturen draußen, ist die Schokolade mehrfach geschmolzen und nunja. Sah dann auch nicht mehr so toll aus. Aber schmecken tut sie super! Wie Milchschokolade mit weißer Schokolade.

Fuma: Mia hat das Ganze jetzt doch schon dargestellt. Durch die Hitze sah die ganze tolle Schokolade wie ein halb leer gegessener Pudding/Joghurt aus. Aber leider kann man die Temperaturen ja nicht kontrollieren. Deshalb natürlich keine Abzüge bei der Bewertung, denn geschmeckt hat das Ganze ja tatsächlich. Auch wenn es ein wenig war, als würde man nen Weihnachtsmann essen und sich nach und nach Stücke abbrechen XD

02. Kasugai Rose Aroma Ramune Candy // Kinosei candy

Mia: Ich mag ja Ramune Candy echt gerne. Aber die Geschmacksrichtung muss auch stimmen. Als ich die Verpackung hier gesehen habe dachte ich nur “Okay… Geschmacksrichtung Rose? Warum sollte man Rosen Essen wollen?” und genau so schmecken die auch. Als ob man am Weichspüler nascht oder so (nicht, dass ich wüsste, wie das schmeckt). Geht für mich gar nicht. Blumen sind zum angucken da, nicht zum essen.

Fuma: Nur um Mia´s Aussage etwas zu präzisieren, es schmeckt natürlich nicht nach Weichspüler. Es schmeckt immer noch nach Ramune Candys. Allerdings haben sie den Rosen Geschmack so gut getroffen, dass es so schmeckt wie frische Wäsche riecht, wenn man Weichspüler mit Rosenduft benutzt. Da das ein unglaublich seltsames Gefühl ist, muss ich leider auch sagen, dass es nicht so meins war.

03. Tohato Caramel Corn Snacks // Popular snack

Mia: Ich will mehr davon! OMG ist das Lecker gewesen! Obwohl die Dinger eher die Flipps aussehen, haben sie einfach nur geschmeckt wie Popcorn mit Karamell. Ich war echt traurig, als die Packung leer war. Ich mag beides sehr gerne und die Mischung ist wirklich super!

Fuma: Die Dinger sind echt so super lecker gewesen!! Allerdings finde ich jetzt nicht, dass sie wie Popcorn geschmeckt haben. Eher wie karamellisierte Maisbällchen. Da ich Maisbällchen liebe, war das für mich also auch ein absoluter Win und viel zu wenig xD Der Geschmack wird also irgendwo zwischen Maisbällchen und Popcorn liegen.

04. Meiji Fruit Gumi Peach Gummy Candy // Sweet candy

Mia: Das sind quasi Gummibärchen in Pfirsich Geschmack. Fuma erklärt den Geschmack nochmal besser. Waren definitiv lecker.

Fuma: Ihr kennt doch alle die Apfel und Pfirsichringe. Die mit dem Weichgummi und dem Zucker drauf. Stellt euch das ganze ohne das Weichgummi und den Zucker vor und heraus kommt diese äußert köstliche Kleinigkeit. Beim essen habe ich mir wirklich gefragt, warum es die eigentlich nicht hierzulande gibt? Die wären sicherlich auch voll der Renner!!

05. Koikeya Scorn Wafu BBQ Corn Snacks // Savory snack

Mia: Die haben Geschmeckt wie leckere Chips. Super leckere Chips. Davon hätte ich auch gerne noch mehr gehabt!

Fuma: Ich glaube es ist Chio, die diese geilen geriffelten Chips mit Smoked Beef oder so im Angebot haben. Die sind einfach nur pervers gut (auch wenn hier natürlich keiner an die ganze Chemie und die Geschmacksstoffe denken will). Die Dinger hier schmecken in etwa genauso nur mit dem genialen Twist, das sie aus dem gleichen Material sind wie die karamelisierten Dinger weiter oben. So lecker!! Und so Fleischig!

06. Tomica Ramune Candy // Ramune candy

Mia: Und nochmal Ramune Candy. Zwei von zehn Produkten sind Ramune Candys… Hmm… Da wäre etwas mehr Abwechslung wirklich cool. Aber hey, die hier schmecken wenigstens! Und hatten die Form von Autos, Schildern oder Reifen. Why not.

Fuma: Ich bin war und werde wohl nie der größte Ramune Fan sein, fand die Snacks aber eigentlich ganz okay. Solche Drops gehen immer mal zwischendurch und sind soweit ganz lecker.

07. Yaokin Umaibo Snack Natto Flavor // Dagashi

Mia: Ich liebe ja Umaibo… aber die hier… neeee, der Geschmack ist echt nix für mich. Hat eher nach Wasabi oder so geschmeckt. Habe ein Stück abgebissen und das hat mir dann tatsächlich auch gereicht. Natto ist wohl nicht so mein Fall. Gibt ja Leute, die das mögen, aber ich gehöre wohl nicht dazu.

Fuma: Umaibo ist auch eins meiner absoluten Favoriten was meine bisher gesnackten japanischen Süßigkeiten angeht. Dieser hier war super lecker und die Schärfe war einfach das I-Tüpfelchen! Super gut, ich will mehr haben… warum ist da immer so wenig drin?

08. Pocky Natural Strawberry Biscuit Sticks // Popular treat

Mia: Ich. Liebe. Pocky. Die hier sind etwas verlaufen und zu einem großen Pocky geworden, das wir dann gerecht in zwei Hälften brechen konnten. Und Erdbeer Geschmack liebe ich ja sowieso. Von daher habe ich mich hierüber sehr gefreut! Man kann nie zu viel Pocky essen.

Fuma: Noch ein Opfer das der Hitze anheim gefallen ist. Echt schade mit den ganzen Schoko-Produkten. Aber geschmeckt haben sie natürlich trotzdem. Auch wenn ich jetzt kein so großer Erdbeer-Fan wie die liebe Mia bin.

09. Kit Kat Dark Chocolate MiniBar // Japan exclusive

Mia: Das Kit Kat hat den langen weg zu uns am schlechtesten überstanden. Das Ding hatte nicht mal mehr die Form von einem Kit Kat. Aber dafür war es echt lecker. Ich war skeptisch wegen der Dunklen Schokolade, aber es hat trotzdem echt gut geschmeckt. Da lernt man halt auch, dass man nicht alles nach seiner Verpackung bzw. seinem Namen bewerten sollte. Probieren geht über Studieren.

Fuma: Ich liebe ja dunkle Schokolade. Mein absoluter Favorit. Ich fand es zwar echt Schade, das es den Weg auch nicht heil überlebt hat, bei der Größe, hat das aber keinen wirklichen Unterschied gemacht. Da fand ich es eigentlich gut, das es zu einem Teil verschmolzen ist. Wirklich lecker, ich freue mich jetzt schon darauf irgendwann man KitKat Cheese zu probieren. Käse und Schokolade sind ohnehin ein unterschätztes Paar.

10. Popin’ Cookin’ Kuru Kuru Takoyaki DIY Candy Kit // DIY candy

Fuma: WTF war das eine Arbeit. Ich glaube ich war grad 15 Minuten beschäftigt für 10 Sekunden Genuss xD Der Takoyaki Geschmack wurde recht gut getroffen, aber ich muss ehrlich sagen, die Arbeit wäre es mir nicht Wert, solche Candy Kits freiwillig zu kaufen.

Mia: Ich finde die Idee an sich echt gut. Aber diese Arbeit… Wir haben euch mal ein paar Fotos zwischendrin gemacht. Und wir hatten als Anleitung ein Youtube Video laufen. Es steht zwar bebildert auch alles hinten drauf, aber auf Japanisch. Was die Sache etwas schwerer macht. Es gibt aber zu nahezu allen Popin’ Cookin’ Kits diverse Youtube DIY Videos. Auf jeden Fall sah unsers nicht mal halb so gut aus wie das im Video oder auf der Verpackung. Ich denke, dafür braucht man wirklich Geduld und Leidenschaft. Geschmacklich war es aber wirklich nicht meins.


Fazit:

Fuma: Wie auch die letzte Box, fand ich diese hier auch wieder sehr interessant. Es ist echt schade, dass die Schokoladen Produkte es dieses mal nicht geschafft haben, aber geschmacklich hat es ja wirklich keinen Abbruch gehabt. Meiner Meinung nach ist die Box wirklich empfehlenswert und ich habe mich richtig gefreut das wir eine 2. Gelegenheit bekommen haben sie testen zu dürfen! Echt super gut!

Mia: Ich fand die Box recht gut. Die meisten Sachen haben richtig gut geschmeckt und das ist ja die Hauptsache. Wenn man gerne Japansche Süßigkeiten probieren möchte, ist die Box echt gut. Die Produkte scheinen auch alle eine gute Qualität zu haben. Und die Extra Portion Moe, die man aus Japan nunmal kennt.


Gewinnspiel

Wenn euch die Box zugesagt hat, habt ihr nun die Möglichkeit, selbst eine der Boxen zu gewinnen. Dafür müsst ihr nur im nachfolgenden Gleam Tool so viele Lose sammeln, wie ihr möchtet. Insgesamt habt ihr die Möglichkeit auf 13 Lose. Alle Aufgaben sollten selbsterklärend sein.

Die Auslosung übernimmt Japan Candy Box per Zufallsprinzip nach dem Ablauf der Laufzeit. Japan Candy Box ist verantwortlich für das Gewinnspiel.

House of Animanga Japan Candy Box Giveaway

Vielen lieben Dank, wir wünschen euch viel Spaß und natürlich viel Glück & Erfolg!

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.

3 Antworten

  1. Sarah sagt:

    Hallo ihr beiden,
    der Beitrag ist wieder mal super.♥
    Mir gefällt es ja immer sehr, wenn ihr beiden in einem Beitrag eure Meinung äußert. Oft muss ich dabei viel schmuzeln. Gerade bei dem Abschnitt mit den Rosen Bon Bons konnte ich mir ein Lächelln nicht verkneifen.

    Die Boxen reizen mich auch immer, aber gleichzeitig bin ich auch genauso skeptisch. Deswegen habe ich mir bisher immer einige verschiedene Süßigkeiten in einem japanischen Supermarkt geholt. Leider muss ich dafür immer ein Stück fahren…

    Liebe Grüße
    Sarah

  2. Kiddo Seven sagt:

    Hey ihr Lieben =)
    Super interessanter Beitrag! Solche Boxen reizen mich auch immer total >.< Wir haben zum Glück einen recht großen AsiaShop in der Stadt, weshalb ich mir wenigstens ab und zu ein paar Japanische Süßigkeiten gönnen kann :D
    Was mich interessieren würde: Stehen irgendwo die Inhaltsstoffe leserlich für uns Europäer ? Ich ess z.B keine Gelatine.

    Danke fürs Vorstellen!! <3

    Ich versuche mal mein Glück beim Gewinnspiel :D

    Liebe Grüße :)

    Kiddo

    • Mia sagt:

      Hey du <3 Aww dankeschön für das Kompliment zum Beitrag *___* das freut mich sehr! Hier bei uns gibt es sowas leider kaum xD Wir haben einen guten Asia Supermarkt in der Stadt aber da ist die Süßigkeiten-Auswahl stark begrenzt ^^
      Wegen den Inhaltsstoffen musste ich erst mal gucken. Die Verpackungen haben wir leider nicht mehr, aber ich bin der Meinung, da steht es nur in japanischen Schriftzeichen drauf. Dann hab ich mal auf der Homepage von denen geguckt, es gibt für jedes der Produkte eine Shopseite. Ich hab das hier mal rausgesucht https://www.blippo.com/meiji-fruit-gumi-peach-gummy-candy aber ich kann nichts von Inhaltsstoffen finden. Wenn man Allergien hat oder etwas nicht isst, ist das natürlich nicht so gut, da ist was dran, daran habe ich leider auch gar nicht gedacht :'D
      Sehr gerne <3 Danke dir fürs mitmachen und deinen Kommentar *__* Ganz liebe Grüße! Deine Mia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.