Manga Review: Werewolf Game – Beast Side Band 2

Hier geht es zu unserer Review zu Band 1 und zur Vorgeschichte

Bereits der erste Band von Werwolf Game – Beast Side hatte mich sehr gut unterhalten. Daher war ich natürlich unheimlich auf den 2. Band gespannt. Selbiger wurde uns dann auch zeitnah von Egmont Manga zur Verfügung gestellt und ging dann wegen des Loot der Leipziger Buchmesse bzw. dem Stress auf der Arbeit unter. Somit schäme ich mich schon fast etwas, dass ich ihn erst jetzt lesen konnte und somit auch jetzt erst die Review dazu präsentieren kann. Vielen Dank also nochmal an EMA für das bereitstellen des 2. Bandes und viel Spaß mit meiner Review zum Mittelband des Drei-Teilers.

Nachdem sich Airi Nishina unverhofft mit einer Gruppe gleichaltriger Schüler eingesperrt wiedergefunden hatte, war sie Teil einer realen Version des Werwolf-Game. Nacheinander starben die Schüler um sie herum auf brutalste Weise, bis am Ende Airi und Inoue, die einzigen beiden überlebenden waren. Als sie mit der Verkündung ihres Sieges gerade ihre zurück erlangte Freiheit feiern wollten, erhielten sie die Hiobs-Botschaft. Denn mit dieser Runde hatten sie erst die erste Hälfte des Spiels bestanden.

Kurz darauf erwachten die beiden erneut mit einer Gruppe gleichaltriger Schüler. Doch dieses mal war der Einsatz deutlich höher, denn sie waren keineswegs die unwissenden Dorfbewohner, die um ihr Leben bangten. In dieser Runde sind sie die Werwölfe und nur ein erneuter Sieg würde ihnen die Freiheit schenken. Doch bereits in der ersten Nacht scheiterten sie daran ihr erster Opfer zu töten. Nach dieser frühen Niederlage stieg die Anspannung ins unermessliche und nun waren die 3 Werwölfe darauf angewiesen die Bürger auf ihre Seite zu ziehen, wenn sie denn überleben wollen.

   

Wie ja bereits in meiner Review zum ersten Band geschrieben, wurde mir erst im Nachhinein bewusst, dass ich die ursprüngliche Serie kenne. Das hatte mich damals durchaus zum Lachen gebracht. Der 2. Band lebt aber komplett auf der Grundlage des ersten, sodass es hier gar nicht mehr nötig war, sich an die Ereignisse des Vorgängers zu erinnern. Denn wie in den meisten Mittelteilen, geht hier allem drunter und drüber um das große Finale ein zu leiten.

Gerade auch Airi hat mir in diesem Band unglaublich gut gefallen. Denn man hat ihre Psyche richtig schön verfallen sehen. Ein (Serien-)Mörder zu sein hinterlässt wohl Spuren an jeder Seele. Da bin ich ja durchaus mal gespannt, ob sie das ganze überlebt. Denn so wirkliche „Unsterblichkeit“ rechne ich ihr jetzt nicht an. Ich weiß zwar, dass es mit Crazy Fox bereits die Fortsetzung gibt, ich traue dem Mangaka aber auch zu, sie hier eiskalt abzumurksen.

Ich kann es mir einfach nicht vorstellen, dass er ihr ein Happy End gönnt. Aber abwarten, vielleicht täusche ich mich ja. Vom bisher gesehenen kann ich mir aber gut vorstellen, dass wir im nächsten Band absolut unseren Spaß haben werden. Zumindest jene unter uns die auf lustige Todeszenen stehen. Denn was uns der erste Band verwehrt hat, hat der 2. definitiv wieder gut gemacht. Genau für diese lustigen Szenen lese ich das ganze hier doch ;)

Aber das hört sich jetzt an, als ob ich nur auf Gore stehen würde. Das ist natürlich falsch. Ich bin ein großer Fan von Psychological Manga, mit einer konsequenten Natur was das Leben seiner Charaktere angeht. Wer mit dem Feuer spielt, muss sich eben auch verbrennen. Oder zumindest bereit dazu sein. Ob unsere Werwölfe dazu bereit sind, weiß ich aber immer noch nicht so recht….^^“

Was mir auch sehr gut gefallen hat waren die Rückblenden, die die Charaktere besser beleuchtet haben. Solche Szenenwechsel sind immer gut um die ausweglose Situation im Kontrast noch besser dar zu stellen. Wobei ich mir gerade hier ja doch etwas unsicher bin, ob uns jene Rückblenden auch tatsächlich die Wahrheit erzählen. Gerade bei der 2. Rückblende, stelle ich die Aussagen der Erzählerin irgendwie infrage. Das ganze passte einfach nicht zu dem Charakter und was wir bisher so über ihnen erfahren/von ihm gesehen haben. Mal sehen ob es hier im nächsten Band noch eine Aufklärung zu gibt.

Interessant fand ich natürlich auch Airi´s an sich undurchdachte Handlung der „Offenlegung“ diverser Rollen. Wer selbst schon mal solch ein Spiel oder solch eine Runde gespielt hat, der weiß, wie unglaublich gefährlich es ist, sich zu outen. Noch schlimmer wird es nur, wenn man sich mit einer falschen Rolle outet oder jemand anderes fälschlicherweise eine Rolle andichtet. Meine Erfahrung sagt mir: das geht immer schief. Ich bin nun mal durchaus gespannt, wie stark das Echo hier ausfällt und vor allem, wen das ganze trifft. Ob Airi wohl den Preis für ihre Handlung selbst bezahlt?^^

   

Ich habe selten über einen Charakter so sehr hergezogen, wie über Airi im Vorgängermanga zu diesem hier. Als Hauptcharakterin war sie wirklich schrecklich. Jedoch musste ich zugeben, dass sie sich in Band eins hier definitiv gebessert hat. Oder anders gesagt, sie geht in eine bessere Richtung. Sie gewinnt an Selbstvertrauen, steht zu sich selbst, ist weniger verunsichert und trifft selbst Entscheidungen. Mehr wollte ich von ihr doch gar nicht. Daher bin ich froh, wie sie in Band 2 gehandelt hat. Das hat alles spannend gemacht und trotz des Durcheinanders der Anschuldigungen war es sehr interessant. Es war nicht berechenbar, was als nächstes passiert, sowas mag ich bei solchen Settings. Ich freue mich schon auf Band 3 und rieche ein sehr gutes Finale.

Auch der 2. Band des ganzen hat mich wie oben schon geschrieben sehr gut unterhalten. Besser noch als der 1. Band, da er mehr in die Richtung Psychological geht, die ich so sehr mag. Mind Games und zerbrechende Psychen sind mein Sahnehäubchen und da werde ich hier absolut köstlich unterhalten. Sehr guter Mittelband, gerade weil diese ja meist dazu neigen, deutlich schlechter zu sein um eben dem großen Finale eine Bühne vorzubereiten. Den 3. Band werde ich mir nun also zeitnah zulegen und damit auch den letzten Akt dieser guten Story beenden.

Euer


*Dieser Link führt direkt zu Amazon. Wir nehmen am Amazon Partnerprogramm teil. Für dich bedeutet das, wir erhalten für über diesen Link gekaufte Produkte eine Provision, es entstehen aber keine Mehrkosten für dich.

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.