Anime Review: HUNTERxHUNTER Volume 1

Hier geht es zu unseren Reviews zu dem Film Phantom Rouge und dem Film The Last Mission

Dank der Banzai bin ich damals auf einige wirklich coole Serien gestoßen, die ich womöglich ansonsten niemals gelesen hätte. Dazu gehört unter anderem auch HunterxHunter. Denn was den Zeichenstil anging war die Serie eher nicht so meins. Da war ich viel zu geflashed von Serien wie Shaman King, Naruto und DNA². Ich glaube auch, das ich die Serie zu Beginn (obwohl ja nur eine Hand voll Serien darin waren), ignoriert hatte und das ganze erst ein gutes Stück später am Stück und aus Langeweile nachgeholt.

Als ich dann aber an diesem Punkt war, konnte ich hervorragend über den Zeichenstil hinweg sehen und war unglaublich fasziniert von der Geschichte und ihrer unglaublich brutalen Darstellung. Einige Zeit später hatte ich mir dann auch die alte Serie inkl. Der OVA´s angesehen und hatte hieran sogar noch mehr Spaß als am Manga. Ich erinnere mich noch daran, wie sehr ich mich Ende 2011 über das Remake gefreut habe und es dann zusammen mit Mia auch sehr weit gesehen habe. Leider nie beendet.

Aber dank KSM, die die Serie für den deutschsprachigen Raum lizenziert haben, habe ich jetzt ja eine zweite Chance bekommen und freue mich unglaublich Gon und Killua ein weiteres mal bei ihren Abenteuer zu begleiten (und dieses mal auch definitiv bis zum Schluss). Somit möchte ich mich bei KSM Anime für das bereitstellen der ersten Volume bedanken, die uns vorab zur Verfügung gestellt wurde und offiziell erst am 23.08.2018  erscheint, und wünsche euch viel Spaß mit meiner Review….

Fabelwesen, exotische Monster, Reichtümer, verborgene Schätze, Dämonenreiche, unerforschte Gebiete, der Zauber der dem Begriff das Unbekannte innewohnt und eine ganz bestimmte Art von Menschen, welche von seiner Macht angezogen werden. Man kennt sie auch unter der Bezeichnung „Hunter“.

Der zwölfjährige Gon hat es sich zum Ziel gemacht ebenfalls einer dieser Hunter zu werden. Dadurch erhofft er sich in die Fußstapfen seines Vaters zu treten und dabei vielleicht sogar eine Spur von ihm zu entdecken. Den sein Vater Gin hatte ihn bereits in jungen Jahren verlassen um einem Leben als Hunter zu bestreiten.

Zusammen mit seinen Freunden Killua, Kurapika und Leorio macht sich der Jüngling auf den Weg, die äußerst schwierige Hunter Prüfung abzulegen. Doch diese Prüfung hat es mehr als in sich, schaffen es doch nur wenige Teilnehmer jedes Jahr selbige überhaupt zu bestehen. Wird es Gon gelingen die Prüfung zu bestehen und damit seinem Vater wieder einen schritt näher zu kommen?

   

Was mir bei der Serie von Anfang an unglaublich gut gefallen hat, war die Tatsache, das sie mit der Hunter Prüfung von Anfang an gleich aufs ganze geht. Ich bin ohnehin ein Turnier-Fan und freue mich jedes mal, wenn wiedermal eins ansteht. Klar ist eine Prüfung kein Turnier, das ist mir auch bewusst. Da die Prüfung aber genauso wie jedes gute Turnier gestrickt ist (nur eben mit einer Story) denke ich das mein Vergleich hier sehr gut sitzt. Bei Naruto gab es ja auch recht früh die Chu-nin Prüfung, welche immer noch eine meiner Lieblings-Arc´s der Anfangszeit darstellt.

Ebenfalls kann die Serie durch ihre unglaublich direkte und brutale Art punkten. Ich bin ja eh ein Freund von blutigeren Geschichten und fand es bei HunterxHunter schon immer unglaublich gut, wie brutal das ganze ist. Ständig sterben irgendwelche Nebendarsteller um zu zeigen, wie unglaublich Gefährlich das ganze ist. Ich finde es hier aber deutlich besser gemacht, als es beispielsweise bei Serien wie Attack on Titan der Fall ist. Denn hier sterben nicht alle aus eigener Dummheit oder unnötigem Stolz und Ehrgeiz. Hier passiert es halt auch einfach mal, dass man dem falschen Teilnehmer über den Weg läuft und dafür halt bezahlt. Wer hier also Angst vor Clowns hat, wird Hisoka entweder als Therapie oder eben als hassenswertes Angstobjekt serviert bekommen.

Die Story bleibt hier durch die unterschiedlichen Prüfungen auch unglaublich spannend und abwechslungsreich, sodass nicht die geringste Langeweile aufkommt. Die Charaktere rund um Gon tragen aber auch ihren Sold zum Erfolg der Serie bei. Bis auf Leorio, dem ich als einem der wenigen Charaktere in der ganzen Serie tatsächlich den Tod wünsche, sind alle (selbst die meisten Nebencharaktere) unglaublich Sympathisch. Da will man dann natürlich umso mehr wissen wie es wohl weiter geht.

Ich versuche mich ja immer noch zu entscheiden, ob ich eher Killua oder Kurapika bevorzuge, denn beide fallen genau in meine Vorlieben. Wobei Kurapika wohl relativ viel von Sasuke hat und Killua da vielleicht doch etwas erfrischender ist?^^ Übrigens war ich mir im Manga damals lange uneins ob Kurapika männlich oder weiblich ist. Er sieht einfach viel zu feminin aus.

Ein weiterer großartiger Punkt der Serie ist die Vertonung und das meine ich sowohl im Komplettpaket wie auch im Einzelnen. Denn der OST von dieser Serie ist so toll, das ich jedes mal Gänsehaut bekomme, wenn das jeweilige Thema los geht. Mal ganz von dem großartigen Opening und Ending abgesehen. Auch wenn ich die Band Fear and Loathing in Las Vegas, die für das Ending verantwortlich ist, wohl für immer mit Kaiji verbinden werde. Aber auch die deutsche Synchro ist ziemlich gelungen. Ob es jetzt tatsächlich nötig war, Gon auch im deutschen mit einer weiblichen Sprecherin zu besetzen ist fraglich. Aber man gewöhnt sich recht schnell daran.

Obwohl wir die Serie schon kannten und ich den Anfang nun 3-4 Mal gelesen und inkl. der alten Serie 3 mal gesehen habe, kann ich das ganze immer wieder sehen. Die Serie hat in meinen Augen ein unglaublich hohes Rewatch-Potential und macht auch bei wiederholtem Ansehen unglaublich Spaß, daher weiß ich auch jetzt schon, dass dies wohl nicht das letzte mal sein wird, das wir uns das angucken.

   

Nachdem KSM Anime die Filme von Hunter x Hunter hierzulande rausgebracht hat, muss ich ja gestehen, dass ich noch dachte, der Anime wird niemals den Weg nach Deutschland schaffen. Daher war die Ankündigung auf der AnimagiC letztes Jahr für mich ein wahrer Segen! Dieser Anime ist so gut, ich liebe ihn so sehr. Und das hat er sich völlig verdient. Hier trifft eine unfassbar tolle, durchdachte und spannende Story auf liebevolle Charaktere und obendrauf gibt es noch sehr viel Action und schöne Momente. Ich bin vor allem wirklich ein großer Fan von Gon und Killuah. Die erste Volume war wirklich eine Augenweide und hat mir unfassbar viel Spaß gemacht! Wir haben die Folgen alle sehr schnell durchgeguckt und das wundert mich wirklich nicht.

Gons Stimme war wirklich äußerst gewöhnungsbedürftig, vor allem, wenn man “kurz” vorher erst Toradora gesehen hat und Taiga und er beide von Luisa Wietzorek gesprochen werden. Aber darüber kommt man dann doch recht schnell hinweg und ich finde die anderen Synchronstimmen auch alle echt passend. Nur mit der Hisoka konnte ich mich noch gar nicht anfreunden bzw. als passende Stimme akzeptieren, er hatte aber auch bisher noch nicht so viel zu sagen.

Es gibt wirklich wenig was mich an dieser Volume stört, jedoch muss ich eine Sache dringend loswerden. In der ersten Volume sind 13 Folgen drauf. Die letzte ist eine komplette Recap-Folge der 12 Folgen davor. Das ist leider schon sehr unnötig. Dann ist es auch ein bisschen schade, dass diese nicht passenderweise am Anfang der nächsten Volume ist. Jedoch wäre das vielleicht für den ein oder anderen auch sehr nervig, es gibt da glaube ich keine sehr gute Lösung für eine solche Art von Folgen. Aber auf jeden Fall mal im Hinterkopf behalten, falls man sich Volume 2 anschauen möchte, aber sich nicht mehr so gut erinnern kann was davor alles passiert ist.

Am Ende des Tages bleibt mir wohl nur zu sagen, wie glücklich ich bin, dass die Serie letztendlich doch noch ihren Weg nach Deutschland gefunden hat. Danke also nochmal an KSM das ihr echt nicht nur bei den neusten Serien bedient! Empfehlen würde ich die Serie eigentlich so ziemlich jedem, der Spaß und Lust auf eine actionreiche Abenteuer-Serie hat. Denn genau hier weiß die Serie absolut zu überzeugen. Somit blicke ich schon mal vorausschauend gen nächste Volume und freue mich jetzt schon darauf weiter zu gucken!

Euer


*

*Diese Links führt direkt zu Amazon. Wir nehmen am Amazon Partnerprogramm teil. Für dich bedeutet das, wir erhalten für über diesen Link gekaufte Produkte eine Provision, es entstehen aber keine Mehrkosten für dich.

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere