Warning: file_exists(): open_basedir restriction in effect. File(/var/www/vhosts/hosting10950.af93d.netcup.net/httpdocs/wp-content/uploads/amazon-associates-link-builder/GeoLite2-Country.mmdb) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/hosting107411.a2f24.netcup.net/httpdocs/:/tmp/:/var/lib/php5/sessions:/var/www/vhosts/hosting107411.a2f24.netcup.net/tmp) in /var/www/vhosts/hosting107411.a2f24.netcup.net/httpdocs/wp-content/plugins/amazon-associates-link-builder/ip2country/maxmind_db_manager.php on line 170

Warning: is_writable(): open_basedir restriction in effect. File(/var/www/vhosts/hosting10950.af93d.netcup.net/httpdocs/wp-content/uploads/amazon-associates-link-builder/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/hosting107411.a2f24.netcup.net/httpdocs/:/tmp/:/var/lib/php5/sessions:/var/www/vhosts/hosting107411.a2f24.netcup.net/tmp) in /var/www/vhosts/hosting107411.a2f24.netcup.net/httpdocs/wp-content/plugins/amazon-associates-link-builder/ip2country/maxmind_db_manager.php on line 171
Visual Novel Review: Go! Go! Nippon! - My First Trip to Japan - House of Animanga

Visual Novel Review: Go! Go! Nippon! – My First Trip to Japan

Die geschätzte Lesezeit für diesen Beitrag beträgt 5 Minuten.

Nachdem das Thema Visual Novels auf dem Blog bisher leider zu kurz kam, möchten wir das gerne ändern. Ich liebe Visual Novels nämlich sehr und würde euch das ein oder andere Spiel deshalb natürlich auch gerne zeigen und näher bringen. Deshalb habe ich mir nun die Visual Novel “Go! Go! Nippon! – My First Trip to Japan” vorgenommen. Es ist zwar schon viele Jahre her, aber es war meine erste richtige Visual Novel, die ich bewusst als solche auch gespielt habe. Nicht nur allein deshalb hat es einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen.

Es ist ein recht kurzes Spiel (5 bis 10 Stunden) aber es bietet so gut wie alles, was ich in einer Visual Novel sehen möchte, wenn auch im kleinen Rahmen. Bei meiner Review beziehe ich mich auf das ursprüngliche Spiel ohne DLCs, die Erweiterungen sind nämlich im Jahr 2015 und 2016 erst erschienen. Für Anfänger in Sachen Visual Novels ist diese VN auf jeden Fall die richtige Wahl! Es gibt wenige Charaktere, toller Input zum Thema Japan und es ist eine schöne Art von Dating Simulation ohne explizite Handlungen.

Copyright 2011 by OverDrive and MangaGamer

Wir als Spieler schlüpfen in die Rolle von einem Fan, der japanische Anime und Videospiele liebt. Übers Internet lernt er zwei Japaner kennen und besucht sie für eine Woche. Bei der Ankunft am Flughafen stellt er überrascht fest, dass es sich bei seinen Online-Freunden um zwei schöne junge Schwestern handelt, Makoto und Akira. Dennoch übernachtet er diese Woche bei ihnen.

Akira und Makoto geben sich viel Mühe dir Japan zu zeigen und dir bekannte Sehenswürdigkeiten nahe zu bringen. Dabei wird vor allem Wert auf die Schönheit und Geschichte des Landes gelegt, sowie die örtlichen Delikatessen und ihr erlebt einige schöne Momente zu dritt auf dieser Reise. Diese Woche in Japan wirst du sicher niemals vergessen!

Copyright 2011 by OverDrive and MangaGamer

Entwickler: OVERDRIVE
Publisher: Mangagamer
Genre: Slice of Life, Romance, Comedy
Hentai-Inhalte: Nein
Plattform: PC
Release: 30.09.2011
Altersfreigabe: 0+
Sprache: Englisch
Homepage: Mangagamer

Copyright 2011 by OverDrive and MangaGamer

   

Makoto ist sehr freundlich, süß und der Inbegriff eines braven Mädchens. Sie studiert an Ihrer Universität englische Literatur und kann deshalb ziemlich gut Englisch sprechen. Im Chat hat sie sich nämlich in englisch verständigt und auch Akira’s Parts ins englische übersetzt. Unglücklicherweise kann sie nicht kochen. Man sagt, ein Bissen Ihres Essens führt zur Ohnmacht.

Im Gegensatz zu Makoto kann Akira sehr gut Kochen und sie kocht sogar jeden Abend, an dem wir da sind für uns. Sie ist eine schwierige Persönlichkeit, denn sie ist der Inbegriff einer Tsundere. Sie ist ein starkes Mädchen, dass sich nicht scheut, Ihre Meinung zu äußern. Akira kann nicht nur gut kochen sondern auch sehr gut nähen, sie hat z. B. die gelben Jacken genäht, die die Mädchen bei dem Stadtrundfahrt anhaben. Diese Jacken werden allgemein in Japan von Reiseführern getragen wird einem im Spiel erklärt.

Ihr geht mit zu Ihnen nach Hause und alle drei erleben eine schöne Woche. Makoto ist die einzige von beiden, die Englisch sprechen kann, Akira tut sich damit zwar sehr schwer, probiert es aber ab und an trotzdem, was hier und da eine lustige Buchstabenfolge ergibt, die man aber trotzdem verstehen kann. Euer Charakter hat bereits zu Hause viel Japanisch gelernt und kann sich deshalb sehr gut mit den zwei Damen verständigen. Manchmal kommt es zwar auch zu Missverständnissen durch die Sprache, aber diese sind schon eher zum schmunzeln.

Die Mädchen wollen uns in dieser Woche die verschiedensten Städte in Japan zeigen und wissen viel über die Städte, Historische Orte und Sehenswürdigkeiten. Man darf sich eine Region aussuchen, in die man an einem Tag gehen möchte. Die Entscheidung bleibt einem selbst überlassen, aber jede Stadt ist einem der Mädchen zugeordnet. Das Spiel enthält nämlich zwei Routen, je nachdem, welche Städte man sich aussucht. Es ist also tatsächlich von Vorteil, wenn man sich merkt in welchen Städten man beim ersten Durchgang war, um die andere Route zu bekommen und nichts doppelt erklärt zu bekommen.

Diese Visual Novel ist nichts aufregendes oder weltbewegendes, wer Action und Spannung sucht ist hier absolut fehl am Platz. Wer sich aber von zwei hübschen Reisebegleiterinnen das wunderschöne Land Japan im Slice of Life Stil zeigen lassen möchte, ist hier goldrichtig. Englischkenntnisse müssen jedoch gut vorhanden sein, sonst kann man die schöne Geschichte Japans nicht verstehen. Das schöne ist hier wirklich, dass man nicht nur in den Genuss einer tollen VN kommt, sondern dabei auch noch so viel schönes über Japan lernt! Hentai-Inhalte gibt es in dieser VN nicht, aber ein paar schöne Fanservice-GCs bekommt man dennoch zu Gesicht.

Die VN wurde extra für den Europäischen Markt entwickelt. Es gibt hier sogar die Einstellung, dass, wenn die Charaktere Japanisch sprechen, man über dem englischen Text die Schriftzeichen sehen kann, wie bei den Screenshots hier. Ich persönlich kann zwar nicht viel damit anfangen, aber es hat etwas mehr einen japanischen Touch. Diese Einstellung kann man natürlich auch ausstellen, falls es einen stört. Freigespielte GCs und Gespräche kann man sich im Menü immer wieder ansehen, was ich auch als einen schönen Zusatz ansehe.

Ich wusste Anfangs gar nicht, dass das Spiel zwei Routen hat. Davon merkt man bis zur Mitte des Spiels auch eher wenig. Wenn man also die richtigen Städte aussucht, hat man am Ende ein paar Szenen mit Akira. Obwohl sie eine Tsundere ist, merkt man dann doch schnell, dass sie eigentlich ganz anders über einen Denkt und wenn man sie richtig kennen lernt, hat sie auch ihre süßen Seiten. Anfangs war ich nicht von ihr begeistert, da sie auch vom Aussehen her, überhaupt nicht meinen Vorlieben entspricht, aber eben diese Charakter-Wende die sie durchmacht, wenn man mit Ihr das erste Mal alleine ein Date hat, macht sie zu einem interessanten Charakter.

Copyright 2011 by OverDrive and MangaGamer

Die Visual Novel schafft es nicht nur, einen Einblick darin zu geben, wie Visual Novels sich spielen lassen, sondern haben auch eine wirklich schöne Geschichte mit vielen Informationen über Japan. Ich finde das Rundumpaket absolut perfekt und es ist sein Geld wert. Ich habe sehr viel Spaß hiermit gehabt. Die Charaktere haben auch Tiefgang und sind nicht einfach nur irgendwelche Mädels die dir Japan zeigen, man verbringt wirklich viel Zeit mit Ihnen und die jeweiligen eigenen Enden der beiden sind auch super süß gemacht und gehen einem richtig ans Herz. Akira mochte ich am Anfang gar nicht und auch ihr Aussehen gefällt mir nicht so gut, allerdings lernt man ihren Charakter mit jedem Ausflug besser kennen und lernt wirklich ihre inneren Werte zu schätzen, so war es bei mir. Und zusätzlich zu diesen liebevollen Charakteren kann man auch noch Japan besser kennenlernen, welchem Anime und Manga Fan gefällt das schon nicht? Ich gebe dem Spiel 8 von 10 Erlebnissen in Japan.

Eure


Go! Go! Nippon! ~My First Trip to Japan~
Go! Go! Nippon! ~My First Trip to Japan~
Entwickler: OVERDRIVE
Preis: 9,99 €
Go! Go! Nippon! 2015
Go! Go! Nippon! 2015
Entwickler: OVERDRIVE
Preis: 7,99 €
Go! Go! Nippon! 2016
Go! Go! Nippon! 2016
Entwickler: OVERDRIVE
Preis: 7,99 €
Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.
Loading Likes...

Mia

Hallo ihr lieben. Mein Name ist Mia und ich bin 25 Jahre alt. Ich liebe Animes und Mangas über alles, bin aber auch ein absoluter Film- und Serienjunkie oder lasse meinen Abend auch gerne mit zocken ausklingen und habe auch nichts gegen ein gutes Buch am Wochenende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere