Buch Review: Spring in eine Pfütze

Die geschätzte Lesezeit für diesen Beitrag beträgt 5 Minuten.

Vor einiger Zeit bin ich auf das Projekt Spring in eine Pfütze auf Social Media gestoßen. Als ich dann in Erfahrung bringen konnte, dass es sich hierbei um ein Mitmach Buch für ein Jahr handelt, wurde ich direkt hellhörig. Ich mag sowas total gerne, habe solche Art von Büchern in den letzten Jahren jedoch völlig aus den Augen verloren. Dabei ist das eine so schöne Idee! Jeden Tag in dieses Buch reinschauen und machen, was dort steht. Ich wollte das mal ausprobieren und der tolle Verlag Community Editions hat es mir freundlicherweise zur Verfügung gestellt – vielen lieben Dank. Na dann schauen wir doch mal, was ich so zur Umsetzung der Idee zu sagen habe.

Viktoria und Sarina sind zwei junge Frauen, die schon seit einigen Jahren in Sachen Youtube unterwegs sind. Vor einiger Zeit haben sie ein schönes Projekt gestartet: Spring in eine Pfütze. Hinter dem Namen verbirgt sich eine schöne Sammlung an täglichen Aufgaben für jeden Tag im Jahr. Dabei handelt es sich um ein Ausfüllbuch mit abwechslungsreichen Ideen, wo man seine Kreativität frei entfalten kann. Die Seiten sind alle liebevoll gestaltet und jede Seite sieht anders aus. Das schöne dabei ist, dass man somit einen Begleiter für ein Jahr erhält. Eine schöne Idee um den eigenen Alltag schöner zu gestalten und über sich selbst nachzudenken und bei Bedarf mit dem Hashtag #springineinepfütze auf Social Media zu teilen um Mitglied einer großen Community zu sein.

   

Ich muss zugeben, ich habe vorher noch nie etwas über Viktoria und Sarina gehört. Und das, obwohl die beiden die erfolgreichsten Youtuberinnen von Österreich sein sollen. Nachdem ich mir aber mal angeschaut habe, was für Videos die beiden so machen, habe ich mich nicht mehr gewundert. Was das angeht bin ich definitiv die falsche Zielgruppe. Aber das allein sagt ja noch nichts über das Buch hier aus. Außerdem haben die beiden über 1,3 Millionen Abonnenten was eine wirklich aussagekräftige Zahl ist. Was ich mir aber mittlerweile von ihnen ansehen habe, sind die Tipps Rund um das Thema Bullet Journal und da waren wirklich tolle Sachen dabei. Da habe ich direkt gemerkt, dass die beiden sehr reaktiv und lebenslustige Frauen sind, die eine liebevolle Art an den Tag legen. Und genau das haben sie auch in diesem Buch realisiert.

Was genau erwartet einem in dem Buch? Jede Seite ist in einem unterschiedlichen aber wunderschönen Design gehalten. In dem Buch befinden sich für jeden Tag im Jahr eine Aufgabe, hier findet man also immer das aktuelle Datum und darunter eine Aufgabe. Diese Aufgaben sind alle sehr unterschiedlich. Jedoch wurde auch darauf geachtet, dass sich manches jeden Monat wiederholt, aber auch darauf, dass die Aufgaben oft passend für die jeweilige Jahreszeit ist.

Das schöne daran ist, dass man das Buch zu jederzeit kaufen und beginnen kann! Da hier die Vorlagen ohne Jahreszahlen sind, kann man einfach so damit anfangen. Die Idee finde ich sehr schön. Das Buch ist vor allem dazu da, um sich selbst besser kennen zu lernen, es gibt aber genauso auch viele Spaß Aufgaben zum schmunzeln und auch ein paar Herausforderungen. Langweilig wird es auf jeden Fall nicht.

Das Buch ist für keine bestimmte Zielgruppe gedacht, es kann von jüngeren, aber auch von älteren ausgefüllt werden. Jedoch muss man schon dazu sagen, dass auch sowas wie Ferien hier mit drin stehen und berücksichtigt wurden. Das betrifft ältere ja eher weniger. Generell wird der Fokus auch etwas auf das Thema Beauty gelenkt. Man wird mit solchen Fragen konfrontiert, was dein Lieblingsmakeup ist. Da ich gar kein Make Up trage, sind solche Fragen bei mir leider fehlt am Platz. Außerdem gibt es auch viele Aufgaben, wozu mal Mittel wie Fingerfarbe, Stempelfarbe, Kreise oder ähnliches braucht. Sowas habe ich alles nicht, daher sind diese Aufgaben für mich doch eher unnötig.

Allerdings muss man dazu sagen: das Buch hat noch so viel mehr zu bieten. Man sollte sich aber ins Gedächtnis rufen, dass nicht jeden Tag etwas für einen dabei ist. Bei den Aufgaben die ich machen kann habe ich viel Freude dran und verziere auch gerne die Seite, das macht viel Spaß. Es lohnt sich für mich aber nicht, jeden Tag reinzuschauen. Mittlerweile schaue ich einfach alle paar Tage mal rein und mache dann was mir gerade so in die Finger fällt. Daher habe ich z. B. auch Anfang Januar ausgefüllt. Ich denke, das Buch ist wirklich besser für jüngere. Dennoch habe ich viel Spaß bei den Aufgaben, die mir gefallen. Das muss man also für sich selbst überlegen, aber vielleicht ist es auch ein tolles Geschenk für eine bekannte Person.

Um seine künstlerische Ader zu kitzeln kann man das Buch auch wunderbar benutzen. Man kann viel ausmalen, verzieren, reinkleben, mit Washitape verzieren, dir sind keine Grenzen gesetzt. Man kann mit dem Buch praktisch alles machen, was man möchte. Außerdem sind auch einige DIY-Anleitungen enthalten, Deko-Ideen, Rezepte, und vieles mehr. Alles abgestimmt auf die jeweiligen Monate und die Jahreszeiten. Das ist wirklich sehr schön und gut durchdacht.

Das Buch gibt einem die Möglichkeit, teilweise über sich selbst nachzudenken. Zu überlegen, was gefällt einem denn, man kann mit dem Buch teilweise auch Achtsamkeit ausleben und schöne Erinnungen festhalten. Jeder Monat beginnt mit wichtigsten Ereignissen für den kommenden Monat, hier kann man dann die Planung für seinen nächsten Monat machen. Was das angeht habe ich mein Bullet Journal und daher ist das für mich leider auch nichts, aber falls jemand sowas nicht hat ist das bestimmt schön. Das ist einfach eine schöne Entschuldigung sich täglich ein bisschen Zeit für sich selbst zu nehmen. Selbst im Stress dauert ein Eintrag täglich nicht viel Zeit und bringt einen auch sehr gut runter.

Es ist somit der Perfekt als Begleiter durch das Jahr wenn man so etwas gerne möchte. Quasi ein Erinnerungsbuch für die Zukunft. Es ersetzt durch die Aufgaben und den wenigen Platz drumherum aber kein Tagebuch, falls man eher sowas sucht. Das Buch wird eben auch niemals den Geschmack von jeder Person abdecken, aber es ist garantiert für jeden was schönes dabei! Wie bereits geschrieben kann man das Buch einfach jederzeit anfangen, man beginnt einfach mit dem heutigen Tag und benutzt es ein Jahr lang. Wer sich mit dem was ich hier beschrieben habe identifizieren kann, sollte sich das Buch wirklich mal überlegen oder aber als Geschenk für eine liebe Person im Hinterkopf behalten. Die Fotos sind jetzt nicht so aussagekräftig oder scharf, aber ich denke, man bekommt einen Eindruck über den Inhalt. Ansonsten, schaut mal rein, wenn ihr die Bücher in einem Buchladen entdeckt.

Eure


*

*Diese Links führt direkt zu Amazon. Wir nehmen am Amazon Partnerprogramm teil. Für dich bedeutet das, wir erhalten für über diesen Link gekaufte Produkte eine Provision, es entstehen aber keine Mehrkosten für dich.

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.
Loading Likes...

Mia

Hallo ihr lieben. Mein Name ist Mia und ich bin 25 Jahre alt. Ich liebe Animes und Mangas über alles, bin aber auch ein absoluter Film- und Serienjunkie oder lasse meinen Abend auch gerne mit zocken ausklingen und habe auch nichts gegen ein gutes Buch am Wochenende.

1 Antwort

  1. Meine Tochter, 12 Jahre alt, hat sich dieses Buch zu Ihrem Geburtstag gewünscht. Die begeisterung war riesig. Sie ist ein sehr großer Fan von den Viktoria und Sarina. Ist auf jeden Fall eine tolle Geschenkidee. Klare Kaufempfehlung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere