Anime Fall Season 2018 #1 von Fuma

Auch in der Anime Fall Season 2018 werden wir euch wieder in unserem wöchentlichen Format unsere Eindrücke zu einigen der aktuell in Japan laufenden Anime schreiben. Wir hoffen, dass ihr daran auch so viel Spaß haben werdet wie wir und würden uns freuen, wenn ihr euch über den ein oder anderen Anime mit uns in den Kommentaren unterhalten wollt.

Wir wünschen euch viel Spaß beim lesen und kommentieren! Aber Achtung, hier schreiben wir auch Spoiler, da wir uns auf die jeweiligen Folgen explizit beziehen. Bei allen neuen Anime mit der ersten Folge bleibt es aber spoilerfrei, damit ihr euch von dem Anime ein Bild machen könnt, bei Ausnahmen schreiben wir es dazu.

Euer


Goblin Slayer // Folge 1 von ? // Simulcast samstags 19:00 Uhr // Erscheint bei Wakanim // Lizenziert von Animoon Publishing

Hier gehts zu unserer Review von Band 1

Für all jene, die nach Ruhm und Ehre streben und ihre Berufung im töten von Monstern finden, ist die „Gilde der Abenteuerer“ genau die richtige Anlaufstelle. Hier tummeln sich Abenteuer verschiedenster Ränge um ihren Tagelohn zu verdienen und bilden Teams um gemeinsam Missionen zu bestreiten.

Auch die 15 jährige Priesterin hat den Tempel verlassen und möchte ihre Fähigkeiten nutzen um anderen zu helfen. Schnell findet sie eine Gruppe, mit der sie zusammen ein Goblin-Nest auslöschen soll. Doch was wie ein lustiges Abenteuer beginnt, wird schnell zur blutigen Realität und als ihr Leben am seidenen Faden hängt, wird sie in letzter Sekunde von einem Mann in einer dreckigen Rüstung gerettet.

Dieser stellt sich als Goblin Slayer vor und hat nur ein Ziel im Leben. Die Ausrottung und Vernichtung aller Goblins. Für dieses Ziel hat er sein Handwerk soweit perfektioniert, das er mit kalkulierter Präzision und Effizienz vorgeht. Aus Dankbarkeit ihr Leben gerettet zu haben schließt sich Onna dem Goblin Slayer an und die beiden reisen von nun an zu zweit durch die Welt und töten Goblins…

Ich hatte schon eine ganze weile bei Amazon mit der LN geliebäugelt bis dann wie aus dem nichts der Manga von Altraverse angekündigt wurde. Da mir dieser dann herausragend gefallen hat und kurz darauf die Anime Adaption angekündigt wurde, war ich natürlich super gespannt, wenn auch etwas skeptisch. Denn der Manga ist durchaus nichts für schwache Gemüter und so habe ich durchaus Bedenken gehabt, das hier vielleicht tatsächlich heftig zensiert werden wird. Erstaunlicherweise ist der Anime relativ wenig zensiert, sondern übertrieben brutalere Szenen wurde etwas abgemildert oder es wurden anderen Kamera/Blickwinkel gewählt. Nichts desto trotzt ist der Anime immer noch relativ brutal, was auch die Warnung vor der Folge bei Wakanim nochmal anmerkt.

Dazu kommt das ich vielleicht weil ich wusste was passiert unglaublich angespannt war, während die Folge so lief. Aber nicht diese unangenehme Anspannung sondern diese Horror-Spiel/Film anspannung kurz bevor etwas passiert. Ich denke aber auch, das hier auch die Darstellung einfach super funktioniert hat. Denn gerade zu Beginn fällt der Leichtsinn der Abenteuergruppe rund um die Priesterin unglaublich hart ins Gewicht. “Wir haben keine Heiltränke dabei, warum auch, sind doch eh nur dumme Goblins!” Oh mann…. diese Leichtsinnsfehler. Aber gerade dass macht die Umsetzung umso gelungener. Auch der Start der ersten Folge, der wie auch im Manga erst mal den Goblin Slayer als den bösen Kerl darstellt, finde ich absolut gelungen!

Dahingehend freue ich mich unglaublich auf die kommenden Folgen. Denn der Mix aus gutem und spannenden Storytelling mit der heftigen Gewaltdarstellung ergibt ihr eine wunderbare und unterhaltsame Anime-Adaption. Wobei mir gerade auffällt, das gerade in letzter Zeit immer mehr Original-getreue Adaptionen erscheinen. Wenn ich da an Yuna´s Geisterhaus von letzter Season, Reincarnated as a Slime oder hier die Serie denke, macht es mir immer mehr Spaß Adaptionen von geliebten Serien zu gucken. ICh bin gespannt wo die Story hingeht, ich kenne ja bisher auch nur den ersten Manga-Band und der sollte ja mit der 2. Episode bereits abgeschlossen sein. Danke Animoon Publishing für die Lizenz!!


Le Cirque de Karakuri // Folge 1 von ? // Erscheint bei Amazon Prime

Der Anime startet leider erst nächste Woche. Amazon Prime hat die weltweiten Rechte an dem Anime gekauft.


Mr. Tonegawa Middle Management Blues // Folge 13 von 24 // Simulcast dienstags 9:00pm CEST // Erscheint bei Crunchyroll

FUCK YOU!! Ist wohl der richtige Anfang für diese Folge. Denn sie war so super und Tonegawa ist und bleibt mein Held!! Denn nachdem Hyoudou am Anfang der Folge erst mal mit einem kleinen Psycho-Test den guten Tonegawa abgecheckt hat ging es danach nun auch endlich los mit der ersten Runde des Glücksspiel-Kreuzfahrtschiffs. Aber erst mal zu dem kleinen Test. Ich finde es so lustig wie unglaublich Random der Vorsitzende häufig ist. Ich meine heute hat er Verfolgungswahn und will ein Double und morgen ließt er in Frauenzeitschriften Partnertests. Ich fand es lediglich ein wenig schade, das wir als Zuschauer nicht erfahren haben, was den wohl die Ergebnisse von Tonegawa´s Antworten waren. Ich hätte hier gerne Beschied gewusst.

In der zweiten Hälfte war es dann endlich so weit und die Espoir hat abgelegt um die erste Glücksspielkreuzfahrt mit dem teilen Spiel “Stein-Schere-Papier mit Einschränkungen” abzuhalten und Tonegawa absolut großartige “Fuck You!” Rede war einfach nur der Hammer! Ich mag ihn und seine Art einfach. So kompromisslos und doch so vertrauensselig. Das kleine Highlight der Folge war aber wohl der kurze Auftritt von Kaiji am Ende der Folge. Ich bin mal gespannt, ob das ganze vielleicht tatsächlich noch Auswirkungen auf die kommenden Folgen haben wird. Ich fände es cool, hoffe aber das die Serie dadurch nicht ihren Charme verliert!


(C)2017 REKI KAWAHARA/KADOKAWA CORPORATION AMW/SAO-A Project   (C)2017 REKI KAWAHARA/KADOKAWA CORPORATION AMW/SAO-A Project

Sword Art Online: Alicization // Folge 1 von ? // Simulcast samstags 19:00 Uhr // Erscheint bei Wakanim

Nachdem unser aller Haus und Hof Held Kirito bereits unzählige Abenteuer erlebt hat und bereits einige VRMMO Videospielwelten erkundet hat, ist es nun an der Zeit, das er langsam in die Zukunft sieht. Da er schon immer sehr technikaffin ist, möchte er nun doch endlich nach Amerika um dort die nächste Generation der VR-Gadget´s mit zu entwickeln. Doch vorher wird er unverhofft noch in ein weiteres VRMMO geworfen.

Dieses unterscheidet sich stark von den bisherigen Games, die lediglich die Hirn- und Seenerven der Spieler nutzen um diese in ihre Welten eintauchen zu lassen. Die neue Experimentelle Technologie die Projekt Alicization nutzt um seien Spieler eintauchen zu lassen ähnelt den Meducuboid, den Yuuki benutzte, greift aber direkt auf die Seele der Nutzer zu. Somit wird ein Traum-ähnlicher Zustand generiert, der den Spielern ein ganz neues Erlebnis bietet. Dort in Underworld erlebt Kirito eine ganze neue Welt voller Gefahren und muss erneut einen Weg finden, das virtuelle Gefängnis zu verlassen…

Nachdem wir vor kurzem im Zuge einer nahezu vollständigen Wiederholung (ausgenommen ist hier lediglich der Film), alle Staffeln und Special noch mal gesehen haben, waren wir beide unglaublich gespannt auf die neue Staffel. Denn diese soll nach ersten Informationen nicht nur länger (Mindestens 4 cours also 48 Folgen) beinhalten sondern deckt wohl auch die Bände 9-18 der Light Novel ab, was uns hier im Westen tatsächlich auf ein fast aktuelles Japan Niveau setzt. (Band 19 und 20 erschien letztes Jahr(2017) und sind Side-Stories die vor dem Ende der Alicization Arc stattfinden). Das finde ich wirklich cool, da man hier dann wenigstens nicht mehr so extrem im trüben fischt, was wohl noch so kommen wird. (Vielleicht kommt dann ja doch noch mal ne weitere Accel World Staffel, die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt)

Ich finde es wirklich super, das der Auftakt dieses Großereignisses nicht in einer “normalen” 20 Minuten Folge abgefrühstückt wird, sondern hier sogar tatsächlich eine komplette Doppelfolge serviert bekommt. Denn da die Serie mit Kirito´s erstem Erlebnis in Underworld beginnt, ist man als Zuschauer milde Verwirrt, was denn hier abgeht. Da dieser Part gut die “1. Folge” also 20 Minuten einnahm war ich wirklich froh über die Doppelte Screen-Time. Allerdings finde ich keineswegs das es ein schlechter Einstieg für die Serie war. Denn so konnte man endlich mal ein wenig mit dem Worldbuilding, welches mir in den anderen VRMMO´s seit Aincrad gefehlt hat, beginnen und ich freue mich jetzt schon auf Kirito´s weitere Abenteuer in Underworld.

Vor allem bin ich ja mal darauf gespannt, ob Eugeo und Alice tatsächlich lediglich NPC´s sind oder ob sich in Wirklichkeit vielleicht doch richtige Spieler dahinter verstecken. Ich persönlich würde mir ja zweiteres Wünschen… aber wer weiß, alles ist Möglich. Vor all dem bin ich nun aber mal gespannt, da hier die Zeit ja deutlich anders verläuft als sie es in der Realen Welt tut, was wohl aus Kirito wird, wenn er nun längere Zeit dort drin landet, was ja nach der Attacke des Laughing Coffin Kerls nahezu unumgänglich wird. Vor allem im Bezug auf seinen somit nahezu gescheiterten Antrag… Ob Kirito wohl der gleiche Mensch bleiben wird wie außerhalb? Ich freue mich auf die nächste Folge!


That Time I Got Reincarnated as a Slime // Folge 1 von 24 // Simulcast montags 5:30pm CEST // Erscheint bei Crunchyroll

Hier gehts zu unserer Review von Band 1 vom Manga und Band 1 der Light Novel

Satoru Mikami ist ein 37 jähriger Mann in der Blüte seines Lebens. Sein berufliche Zukunft sieht recht gut aus und auch mit seinen Mitarbeitern kommt er gut zu recht. Doch dieses ruhige Leben nahm ein jähes Ende, als er bei einer Verabredung mit seinem Untergebenen plötzlich abgestochen wird und stirbt.

Doch das Schicksal meint es gut mit ihm. Während er stirbt, hört er eine göttliche Stimme, die zu ihm spricht und seine letzten Gedanken und Wünsche in Fähigkeiten umwandelt. Ohne das ganze tatsächlich mit zu bekommen, wird ihm eine zweite Chance unter besseren Bedingungen, die er selbst mit beeinflusst hat geschenkt.

Als er wieder zu sich kommt und sich bereits tot wähnt, stellt er schnell fest das er noch immer unter den lebenden weilt, auch wenn er weder Beine noch Arme spüren kann. Da er aber dennoch in der Lage ist sich zu bewegen, erkundet er seine Umgebung. Schon bald trifft er den Drachen Veldora, der in jenem Dungeon versiegelt ist und geht mit ihm einen Pakt ein. Dank dem neu gefundenen Freund, erfährt er von der Welt und macht sich auf den Weg sein neues Leben als Slime, in vollen Zügen zu genießen.

Anime Adaptionen sind ja leider häufiger ein gewagtes Minenfeld, welches doch zu häufig schief geht. In letzter Zeit kommt es mir aber so vor, als halten sie die Studios näher an die Vorlagen und deshalb werden Adaptionen immer besser. Gerade hier hatte ich wirklich meine Bedenken, sodass ich die Serie eigentlich an Mia abgeben wollte. Nachdem wir die Folge dann aber gesehen hatten, war ich hellauf begeistert. Denn was mir nach dem Beitrag zur Light Novel bereits beim Manga Beitrag schwer fiel, war erneut über das zu schrieben was ich gut fand, ohne mich zwangsläufig zu wiederholen. Hier habe ich aber ein gutes Gefühl das mir das nicht passiert, denn der Anime bietet sehr viel worüber ich reden kann, ohne beeinflusst zu sein.

Allen voran natürlich die ungewöhnliche Darstellung der Göttlichen Stimme oder hier eher von Rimuru´s Fähigkeit dem großen Weisen, der mich mit deer Darstellung schon fast an Shaft erinnert hat. Was für mich eigentlich ein K.O. Kriterium ist, hier aber super gepasst hat, denn der Anime macht genau das richtig, was mir damals bei Deathmarch to another World so gefehlt oder eher missfallen hat. Denn während bei Deathmarch alle 10 Sekunden eine ganze Palette neuer Skills-spawnte und man die hälfte gar nicht erst mit bekommen hat, lässt sich Slime hier dicke Zeit und zeigt uns jeden Skill genüsslich in einer schönen Animation. Allerdings lernt er auch nicht so viele (unnötige) Skills wie in Deathmarch.

Ebenfalls hat mir auch das Pacing der ersten Folge super gut gefallen. Nichts hat sich gehetzt oder zu schnell angefühlt und auch das Treffen mit Veldora, war ein lustiger und mehr als unterhaltsamer Wortwechsel. Ich fand es lediglich etwas schade, das wir als Zuschauer bereits alles gesehen haben, was Rimuru eben nicht sehen konnte als er neu geboren war. Da hat der Manga und die LN definitiv die Nase vorne. Aber ich verstehe hier schon den Grund, denn das ist eine Entscheidung des darstellenden Mediums. Dafür bekommt der Anime von mir an der Stelle noch ein Lob, das er mit der Hintergrundgeschichte von Shizu beginnt, oder sagen wir eher sie Anteased, was der Manga komplett weg gelassen hat. ICh freue mich riesig von nun an jede Folge der Serie zu verfolgen und ich denke, das dies eine äußerst gelungene Adaption werden wird, die sich die nötige Zeit nehmen wird um das richtige Pacing zu finden.


Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei Crunchyroll und Wakanim bedanken, dass Sie uns Premium Accounts zur Verfügung gestellt haben, um uns bei den wöchentlichen Anime Season Beiträgen zu unterstützen.

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.
Loading Likes...

1 Antwort

  1. hellspawn2501 sagt:

    Goblin Slayer
    Ja, zum Glück sind die Tage von schlechten Adaptionen langsam vorbei. Goblin Slayer ist echt gut geworden, auch wenn es TV -Ausstrahlung bedingt etwas weichgespülter als die Mangaversion daherkommt. Aber immerhin gibt es schon meldungen, das in den BD entsprechende Szenen etwas umgeändert werden, was wohl deutsche Fans dann auf eine Lizensierung eben jener hoffen läßt.
    Ansonsten hält man sich vom Handlungsablauf aber ganz stark an den Manga. Und Animationstechnisch gibt es auch nix auszusetzen. Zum Glück also kein häßliches CG-Berserk. ^^

    Mr. Tonegawa Middle Management Blues
    Ich denke der Kaji Auftritt bildet nur den zeitlichen Rahmen und man wird ihn nicht weiter in der Serie sehen. Fände ich etwas schade, da dies wirklich Tonegawas Serie bleiben sollte, ohne berühmten “Gaststar”. Über die Marotten des Vorsitzenden kann ich mich genau so wie ihr amüsieren. Und auch ich hätte gern gewusst, was das ergebnis des tests denn nun bedeutet. ^^
    By the way, hoffe ich, das es beim anderen spin off bei einer folge bleibt und nicht für den Rest der Season der Sendeplatz von Tonegawa gekidnapped wird.

    That Time I Got Reincarnated as a Slime
    Ich komme bei der Skillentwicklung nicht mit. xD Wobei es aber in Episode 1 noch ging. Zum Glück ist das aber echt das einzige was sich gerusht anfühlte. Pure Handlungs und Dialogszenen gingen vom Ablauf her voll in Ordnung. Auch frag ich mich wo es unseren Slime moralisch hinbewegen wird. Wird er eher ein Guter oder sogar ein Böser? Weiß man ja nie, wenn ich da an eine gewisse andere serie denke. Der Einstieg in die Welt war jedenfalls voll in Ordnung und Mikami hat einen der wohl besten letzten Wünsche in der Historie des Anime geäußert. xD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere